• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Rückenwind geben

16.04.2019

Oldenburg Angela Merkel hat zuletzt den Eindruck erweckt, dass sie zum Ende ihrer Amtszeit vor allem Termine wahrnimmt, auf die die Kanzlerin Lust hat. CDU-Parteitermine und Wahlkampf gehören eher nicht dazu, Außenpolitik und die Inbetriebnahme des größten Ostsee-Windparks dagegen schon.

Nimmt man den Merkelschen Terminkalender als Maßstab, müsste Offshore-Windkraft eigentlich eine Herzensangelegenheit der Kanzlerin sein. Zuletzt erweckte ihre Regierung allerdings eher einen gegenteiligen Eindruck. Der Ausbau wurde stark gedrosselt, der Netzausbau kommt nur schleppend voran, ein langfristiger Plan ist nicht erkennbar.

Dabei sind zehn Jahre Windkraft auf See in der Tat eine Erfolgsgeschichte. Deutschland gehört zu den Pionieren, Windstrom ist mittlerweile wettbewerbsfähig, Zehntausende Arbeitsplätze sind entstanden. Doch mit ihrer wenig ambitionierten Politik läuft die Regierung Gefahr, die gleichen Fehler zu machen, wie bei der Solarenergie. Werke schließen, Hersteller, zuletzt Senvion, rutschen in die Insolvenz, Stellen werden gestrichen, die Musik spielt andernorts.

Dabei wird ohne einen weiteren Ausbau der Offshore-Windkraft die Energiewende nicht zu meistern sein. Was die Branche braucht, sind Verlässlichkeit, Planungssicherheit und eine Anhebung des Kapazitätsdeckels. Vielleicht verspürt die Kanzlerin ja Lust, an diesem Dienstag auf Rügen der Branche den dringend benötigten Rückenwind zu geben.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.