• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Saat der Gewalt

19.12.2018

Oldenburg Afghanistan, Syrien: Weit weg, möchte man meinen. Doch nein. Diese 80 Morde sind letztlich nur das Extrem einer Entwicklung, die auch hierzulande nicht mehr zu übersehen ist. Es sind der Hass, die Verachtung und die gewaltgeschwängerte Feindseligkeit, die Journalisten, Journalismus und der freien Meinungsäußerung heute entgegenschlagen.

Dieser Hass bricht sich in den vergangenen Jahren auch in diesem Land immer deutlicher Bahn. Kostproben an die Adresse des Autors: „Mieses Dreckschwein! ... An die Wand!“ Schmierfink!“ „Entlassen!“ „Sind Sie Philosemit oder gar Jude?“ „Sie Judenknecht und Zio-Nazi!“

Das ist das Klima, in dem letztlich auch Gewalt blühen wird. Kamen solche Injurien früher selten und fast immer anonym, sind es heute nicht nur die viel gescholtenen Sozialen Medien, in denen derartige Schmutzkübel ausgeleert werden. Vielfach passiert das jetzt mit Klarnamen und ganz offiziell per E-Mail oder Telefon.

Der Hass hat natürlich wiederum eine Ursache: Sie ist der sinkende Stellenwert der Meinungsfreiheit in westlichen Gesellschaften. Wenn da allen Ernstes darüber debattiert wird, welche Grenzen Meinungsfreiheit haben muss, wenn mehr und mehr Tabus etabliert werden, dann muss man sich nicht wundern, wenn diejenigen, deren Geschäftsgrundlagen die Meinungs- und Informationsfreiheit sind, zu einer Art Freiwild werden. Wie sagte einmal jemand so treffend: Man kann einen Diskurs über die Grenzen der Meinungsfreiheit führen – oder man kann Meinungsfreiheit praktizieren.

Dr. Alexander Will Leiter Newsdesk / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2092
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.