• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Unter türkischer Knute

18.07.2018

Oldenburg Mit ihren Berichten aus der Kurden-Region in Nordsyrien steht die Gesellschaft für bedrohte Völker nicht allein. Wer mit Menschen aus der Region spricht, hört immer die gleiche Geschichte. Es ist die Geschichte einer indirekten türkischen Landnahme in Nordsyrien.

Da werden die Reste kurdischer Selbstverwaltung in den eroberten Gebieten beseitigt, Symbole und Merkmale kurdischer Identität zerstört. Ein Bevölkerungsaustausch beginnt, der planmäßig der Ausbreitung eines radikalen Islam in der Region Vorschub leistet. Religiösen Minderheiten wird so das Leben in Nordsyrien unmöglich gemacht.

Das alles passiert im Auftrag der türkischen Besatzungsmacht, die allerdings darauf achtet, sich nicht selbst die Hände schmutzig zu machen. Für die Drecksarbeit bedient man sich zweifelhafter Figuren, die in den meisten Fällen irgendwelchen djihadistischen Terror-Milizen entnommen wurden.

So bringt Ankara den Norden Syriens unter Kontrolle. Aus Berlin oder Brüssel hört man keine Kritik an dieser Strategie. Die ehemaligen kurdischen Verbündeten des Westens gegen den Islamischen Staat – sie werden eiskalt verraten und der neo-osmanischen Knute ausgeliefert.

Dr. Alexander Will Leiter Newsdesk / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2092
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.