• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Nur lauwarmer Kaffee

22.05.2019

Oldenburg Die bösartigen „Coffee-to-go-Becher“ sind in aller Munde. Was mal als Statussymbol für ungebundene Hipster anfing, ist nun das Umweltsünder-Prädikat schlechthin. Eine neue Studie des Umweltbundesamtes belegt das große Ausmaß der Wegwerfgesellschaft: 2,8 Milliarden Einwegbecher und 1,3 Milliarden Plastikdeckel im Jahr 2016 – alles „to go“. Nur ein Bruchteil wird recycelt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert nun: 20 Cent auf jeden Einwegbecher, zehn Cent auf Deckel und ein bundesweites Pfandsystem für Mehrwegbecher.

Eine heiße Mehrwegtasse voller Hoffnung – wohl doch eher lauwarmer Kaffee. Nichts Halbes und nichts Ganzes, möchte ich sagen. Bedenkt man Fast-Food-Ketten, Tonnen von Mikrowellen-Essen, doppelt und dreifach eingepackte Klamottenstücke und in Plastik gehülltes Gemüse, wirkt die Hexenjagd gegen Kaffeebecher eher scheinheilig. Denn die Probleme unser Wegwerfgesellschaft liegen tiefer als auf dem Boden eines Einwegplastikbechers.

Die Autorin erreichen Sie unter forum@infoautor.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.