• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

NWZ-Kommentar zur Deckelung des Bargeld-Einsatzes: Geldwäsche-Paradies Deutschland

14.06.2021

Oldenburg Vielen ist das gar nicht klar: Deutschland ist ein Geldwäsche-Paradies!

Hier kann man zum Beispiel grenzenlos Bargeld zum Kauf einer Immobilie einsetzen. Oder für ein Auto gegen Cash. Ab 10 000 Euro muss man sich ausweisen – OK, aber das bedeutet noch nicht, dass jemand fragt, woher das Geld kommt.

Das ist aber gesellschaftlich relevant. Sehr viel Bares wird bekanntlich im Dunklen verdient, bei Vorgängen von wir als Normalbürger/innen kaum etwas mitbekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend geht es den entsprechenden Akteuren darum: Wie schaufelt man das Geld rüber in den regulären Kreislauf, steuer- abgabenfrei, aber faktisch zum Schaden der Gesellschaft? Das geht! Und zwar zu einfach. Man kauft zum Beispiel Autos, mit bündelweise Schwarzgeld. Aber eben längst nicht nur Autos.

Deshalb sind Pläne der EU, den Bargeldeinsatz pro Kaufobjekt zu deckeln, goldrichtig für Deutschland. Es geht um viel Geld, das dem Staat dann fehlt, weshalb er die ehrlichen Bürger/innen und Bürger um so mehr melkt, um seine Aufgaben zu finanzieren. Es geht aber auch um unseren Ruf als Finanz-Standort - der ist draußen in der Welt wegen Blauäugigkeit angekratzt.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.