• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer auf Reiterhof in Astrup
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Einsatz In Gemeinde Wardenburg
Feuer auf Reiterhof in Astrup

NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Und sie bewegt sich doch...

19.03.2019

Oldenburg Nach all den Jahren des Merkel-Mehltaus bewegt sich tatsächlich etwas in der CDU. Ein Symptom ist die Wahl des durchaus konservativen Tilman Kuban zum Chef der Jungen Union (JU). Ein anderes sind verschiedene politische Positionsmeldungen aus der Partei. Wird die vielleicht doch wieder wählbar für Merkel-vergrätzte Konservative oder Wirtschaftsliberale?

Der neue JU-Chef jedenfalls hat schon einmal angekündigt, Druck zu machen – für Änderungen in der Asylpolitik etwa. Seine Positionen zu Abschiebungen, Residenzpflicht, Grenzschutz – das war alles schon lange nicht mehr so deutlich zu hören von einem Funktionär dieses Kalibers. Offenbar will sich die JU auch nicht länger von den Merkel-Getreuen mediatisieren lassen. Dass Kuban, entgegen der klaren Ansage der Kanzlerin, dafür plädiert, Friedrich Merz ins Kabinett zu holen, macht das deutlich. Eine gute Idee ist es in jedem Fall. Am besten ersetzte der Marktwirtschaftler Merz den Planwirtschaftler Peter Altmaier. Das wäre ein starkes Signal.

Auch Annegret Kramp-Karrenbauer hat es letzthin verstanden, Signale politischer Vernunft zu senden. Sei es bei den Hartz-IV-Sanktionen, sei es – vorsichtig – beim Asyl. Nun muss so viel wie möglich geliefert werden. Komplette Abschaffung des Soli, Widerstand gegen die soziale Gießkanne der SPD, ein bezahlbares Rentenkonzept. Egal in welcher Koalition. Am besten mit einer neuen Kanzlerin.

Dr. Alexander Will Leiter Newsdesk / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2092
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.