• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Platzreservierungspflicht Im Ice Und Ic?: Wie im Hellas-Express

25.11.2019

Oldenburg Auch der Autor dieser Zeilen war in Fernzügen schon oft unterwegs, ohne dass sich dort ein Platz im traditionellen Sinne finden ließ. Das endete dann etwa a) zwanghaft kerzengerade stehend im Eingangsbereich oder b) sitzend auf einem sicherlich frisch gesaugten ICE-Teppich und c) einmal sogar sehr krumm sitzend, mit maßgeblichen Körperteilen im unteren Gepäckfach, an der Schiebetür. (Die Mitfahrt im Gepäcknetz des einstigen Hellas-Express München-Athen ist für diese Aufstellung verjährt und sowieso romantisch verklärt.)

Lesen Sie auch:

Frage Des Tages
Fernzüge immer voller – Fahrten nur mit Reservierung?

Trotz solcher Erlebnisse würde ich aber nicht dafür plädieren, dass die Deutsche Bahn eine allgemeine Reservierungspflicht für ihre Fernzüge einführt. Diese Forderung kocht ja aktuell gerade mal wieder hoch.

Klar: Die Sitzauslastungsquoten der Vorzeige-Zugtypen ICE und Intercity steigen. Es gibt immer mehr Strecken und Zeitabschnitte, in denen Kunden zwar eine Fahrkarte haben, aber keinen Sitzplatz. Das ist sehr unbefriedigend. Die Devise muss dennoch bleiben: Freie Fahrt, spontan, wann immer man will oder muss. Idealerweise zu sozialverträglichen Preisen auch noch kurz vor Abfahrt.

Das ist eine prinzipielle Frage der Mobilität – gerade für Menschen, die kein Auto haben. Man muss abfahren können, wenn das der eigene Fahrplan so will – und dann natürlich die Verhältnisse an Bord wacker ertragen. Nicht selten ergeben sich unter widrigen Umständen ja auch noch ganz nette menschliche Erlebnisse.

Die Bahn und ihre Geldgeber könnten allerdings endlich mehr Maßnahmen einleiten, um das unbequeme Problem der überfüllten Züge grundsätzlich anzugehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer nur symbolischen Platzreservierungsgebühr? Aktuell kann sie (4,50 Euro) ja schnell mal mehr als 20 Prozent des Preises (Super-Sparpreis 19,90 Euro) ausmachen - zu viel für Leute mit kleinem Geld. Oder: Die laufenden Infos über konkret freie Plätze in dem jeweiligen Zug könnten noch viel besser werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit würde natürlich erst einmal nur der chronische Mangel an Kapazitäten besser gemanagt.

Es hilft letztlich nichts. Wir brauchen: Mehr Gleise, mehr Züge, mehr Waggons, längere Bahnsteige und mehr Personal. Das ist nicht neu.Nun aber mal beherzt ran an die Umsetzung, auch gegen örtlichen Widerstand! Man würde die besseren Zeiten ja doch gern noch erleben, als aktiver Bahnfahrer.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.