• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Motorsport

Schwede fährt unter Flutlicht allen davon

07.05.2018

Moorwinkelsdamm Erst im dritten Final-Anlauf ist das Flutlicht-Rennen „Master of Speedway“ in Moorwinkelsdamm (Kreis Friesland) entschieden worden. Der schwedische Weltklassefahrer Fredrik Lindgren siegte vor den beiden Polen Przemyslaw Pawlicki und Adrian Gala.

Mehr als 2500 Zuschauer sahen durchweg spannende Läufe auf der 350 Meter langen Granulatbahn. Nach je vier Vorläufen lagen Lindgren und Pawlicki mit je elf Punkten gleichauf, dahinter folgte Gala, der seine ersten drei Heats sauber gewonnen hatte, im vierten aber mit einem technischen Defekt ausfiel. Auf den Plätzen vier bis sechs rangierten Roman Lachbaum (Russland), Dimitri Bergé (Frankreich) und Andreas Lyager (Dänemark).

Die deutschen Fahrer spielten für die vorderen Plätze keine Rolle. Max Dilger aus Lahr hielt sich mit vier Vorlaufpunkten in diesem Klassefeld wacker. René Deddens (2) und Lukas Fienhage (1) vom MSC Cloppenburg bildeten in der Gesamtbilanz die Schlusslichter.

Zum Finale über sechs Runden hatten sich die sechs punktbesten Fahrer qualifiziert. Bis zur Entscheidung waren aber mehrere Anläufe nötig. Beim ersten Versuch verursachte Lachbaum einen Fehlstart und musste beim Wiederholungslauf 15 Meter hinter den anderen starten. Hier erwischte es den Polen Gala in der ersten Kurve mit einem Sturz. Schiedsrichter Frank Debrecht aus Osnabrück ließ aber alle sechs Fahrer neu starten. Das ging knapp zwei Runden gut, dann flog Lyager nach einem kapitalen Aufsteiger ab und musste ausscheiden.

In der Wiederholung führte wie jeweils zuvor der Pole Pawlicki, der aber in der Folge von Lindgren einkassiert wurde. Der Schwede wehrte danach klug alle Versuche seines Grand-Prix-Konkurrenten ab und fuhr den Laufsieg und damit auch den Gesamtsieg nach Hause. „Diese Bahn nimmt einen körperlich total in Anspruch, ich bin froh hier gewonnen zu haben“, freute sich Lindgren.

Weitere Nachrichten:

MSC Cloppenburg | Master of Speedway

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.