• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Motorsport

Speedwayfahrer ermitteln den Master

04.05.2018

Moorwinkelsdamm An diesem Samstag wird in Moorwinkelsdamm (Kreis Friesland) wieder der „Master of Speedway” gesucht. Das Flutlicht-Motorradrennen im Stadion am Linsweger Weg beginnt um 20 Uhr. Die Juniorenklassen fahren ab 16 Uhr.

Der Motorsportclub Moorwinkelsdamm (MSCM) hat für sein Speedwayrennen wieder interessante Fahrer aus sechs Nationen verpflichtet. Aus regionaler Sicht sind Rene Deddens, Lukas Fienhage und der Däne Mads Hansen vom MSC Cloppenburg dabei. Außerdem startet Max Dilger aus Lahr, der in der Bundesliga für den MSC Brokstedt und in der dänischen Liga für Holstebro fährt. Vorjahressieger Martin Smolinski ist beim Masterrennen nicht am Start, da er mit seinem Club aus Landshut zur gleichen Zeit in der Speedway-Bundesliga in Stralsund fahren muss.

In Frederik Lindgren konnte der MSCM einen der besten Stahlschuh-Piloten der Welt verpflichten. Der 32-jährige Schwede aus Örebro ist aktueller Grand-Prix-Fahrer und belegte zum Abschluss der Weltmeisterschaft 2017 den achten Platz. Auch der WM-Elfte des Vorjahres, der Pole Piotr Pawlicki, ist auf der Granulatbahn in der Friesischen Wehde dabei. Grzegorz Zengota und Adrian Gala vervollständigen die starke Gruppe der polnischen Spitzenfahrer. Zum Masterfeld gehören weiter der Franzose Dimitri Berge, Andreas Lyager, Patrick Hansen (beide Dänemark) und Fernando Garcia aus Argentinien.

Zum Modus: Jeder der zwölf Fahrer muss vier Vorläufe über je vier Runden absolvieren. Für den Sieger gibt es jeweils drei Punkte, für den Zweiten zwei, der Dritte bekommt einen und der Letzte geht leer aus. Die sechs Punktbesten fahren dann zum Abschluss das für die Zuschauer immer wieder spektakuläre Finale über sechs Runden. Wer die meisten Punkte auf seinem Konto hat, ist „Master of Speedway“.

Trainingsbeginn der Junioren ist um 14.45 Uhr, deren Rennen starten um 16 Uhr. Die Internationale Lizenzgruppe trainiert ab 17.45 Uhr, Rennbeginn ist um 20 Uhr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.