• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Musik & Konzerte

Denis Fischer singt Cohen

14.01.2011

DELMENHORST Vorpremiere in der Heimatstadt: Wenige Tage vor seiner Premiere in Berlin zeigt Denis Fischer sein neues Programm „Fischer singt Cohen“ in Delmenhorst. Der Bruder des Chansonniers Tim Fischer tritt an diesem Sonntag, 16. Januar, in der Kulturlounge, Am Friesenpark 28, auf. Beginn ist um 18 Uhr.

Leonard Cohens Songs haben über Jahrzehnte hinweg in ihrer Schlichtheit und lyrisch-lakonischen Melancholie das Publikum berührt. Denis Fischers großes Gespür für Theatralik und Interpretation haucht ihnen nun aufregend frisches Leben ein, so der Veranstalter. Er zeigt ein Porträt des Künstlers als junger Mann – bitter, sarkastisch, aber auch sexy, gesegnet mit einer „goldenen Stimme“ und dem süffigen Humor heiterer Verzweiflung. Es geht unter anderem um Liebe, Hass, Sehnsucht und Erfüllung.

Fischer macht diese legendären Lieder in deutscher Bearbeitung und minimalistischer Kleinkunst-Besetzung neu erlebbar und ergänzt sie um eine Handvoll eigener, von Cohen inspirierten Songs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.