• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Musik & Konzerte

Hip-Hopper Beginner sind zurück mit Video und Single

14.08.2016

Sie haben sich richtig Zeit gelassen mit ihrem neuen Album, aber bald ist es soweit: Das Hamburger Hip-Hop-Trio Beginner legt dreizehn Jahre nach "Blast Action Heroes" sein neues Studioalbum "Advanced Chemistry" vor. Das neue Werk von Denyo (Dennis Lisk), DJ Mad (Guido Weiß) und Eizi Eiz (Jan Delay) erscheint am 26. August.

Um die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen, können sich die Fans der Elb-Rapper schon mal am lustigen Video zur neuen Single "Es war einmal" erfreuen. Musikvideos gibt es wie Sand am Elbstrand, aber dieses fünfminütige Filmchen ist schon sehr liebevoll und aufwendig geraten. Etliche bekannte Gesichter sind mit von der Partie, unter anderen der große Olli Dittrich, Jan Böhmermann, Oliver Kalkofe, Helge Schneider, Filmemacher Fatih Akin oder der schwerintellektuelle Talkmaster Giovanni de Lorenzo.

Das Video ist eine schöne Satire auf doofes Verkaufs-TV, mit Preis-Einblendungen und Laufband, wo man auch die Webadresse von Proasyl entdecken kann. Politisch sehr korrekt, und sehr lustig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.