• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Musik & Konzerte

Ralph Siegel hat den ESC noch nicht abgehakt

14.05.2016

Der ewige ESC-Komponist Ralph Siegel (70) kann sich gut vorstellen, Deutschland im nächsten Jahr beim Eurovision Song Contest zu vertreten.

"Wenn es mir gelingt, das, was ich im Kopf habe, gut zu produzieren und mit den richtigen Leuten zu besetzen, dann werde ich mich noch einmal beteiligen", sagte Siegel der Deutschen Presse-Agentur am Samstag vor dem ESC-Finale in Stockholm, das er gemeinsam mit seiner 37 Jahre jüngeren Freundin besuchte.

Antreten will er "immer am liebsten für Deutschland". Aber: "Das entscheiden andere Leute." Er habe das ja in der Vergangenheit "nicht so schlecht gemacht", sagte Siegel. Für Nicole hatte das ESC-Urgestein "Ein bisschen Frieden" komponiert. Damit wurde sie 1982 die erste Grand-Prix-Siegerin aus Deutschland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.