• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de

amnesty-international

News
AMNESTY-INTERNATIONAL

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Morales-Kandidat
Bolivien: Arce gewinnt Wahl laut offizieller Auszählung

Bolivien: Arce gewinnt Wahl laut offizieller Auszählung

Revolution rückwärts: Mit der Wahl seines engen Vertrauten Luis Arce machen die Bolivianer die Entmachtung des früheren Präsidenten Evo Morales quasi rückgängig.

Proteste gegen Polizeigewalt
AU verurteilt Gewalt gegen Demonstranten in Nigeria

AU verurteilt Gewalt gegen Demonstranten in Nigeria

Seit zwei Wochen protestieren die Menschen in Nigeria gegen Polizeigewalt. Nachdem jüngst die Demonstrationen eskalierten, schaltet sich nun die Afrikanische Union mit einem deutlichen Appell ein.

Polizeibrutalität in Nigeria
Lagos: Weltweites Entsetzen nach Schüssen auf Demonstranten

Lagos: Weltweites Entsetzen nach Schüssen auf Demonstranten

Wochenlange Proteste gegen Polizeibrutalität in Nigeria eskalieren. Es kommt zu einem blutigen Zwischenfall. Der Präsident ruft zur Ruhe auf und stellt Reformen in Aussicht. Doch die Proteste gehen weiter.

"Es wird extrem riskant" 
Menschenrechte in Ägypten - das Land verdunkelt sich weiter

Menschenrechte in Ägypten - das Land verdunkelt sich weiter

Nach einer massiven Verhaftungswelle hat Ägyptens Präsident Al-Sisi nahezu allen Kritikern im Land die Luft abgeschnürt. Die Gefangenen harren in überfüllten Zellen aus. Eine Gruppe aus 280 Politikern aus Europa und den USA wollen den Ex-General zum Kurswechsel drängen.

Bremerhaven

Demo gegen NPD-Kundgebung

Eine für den 17. Oktober geplante Kundgebung der NPD in Bremerhaven will das „Aktionsbündnis gegen Rechts – Bremerhaven ...

Gesichtserkennung
Amnesty: EU-Firmen liefern Überwachungstechnologie an China

Amnesty: EU-Firmen liefern Überwachungstechnologie an China

In China rüsten die Behörden auf und überwachen etwa Angehörige der Uiguren mit modernsten Mitteln. Die dafür nötige Technologie stamme auch aus der EU, kritisiert Amnesty - und fordert Reformen.

Oldenburg/Laatzen

Porträt
Bessere Perspektiven für Afrika schaffen

Bessere Perspektiven für Afrika schaffen

Wie wird man Honorarkonsul eines Landes? „Zwei Regierungen müssen sich einig sein“, sagt der Oldenburger Unternehmer ...

Präsident festgenommen
Meuterei in Mali: Streitkräfte begehren auf

Meuterei in Mali: Streitkräfte begehren auf

Mali ist eine der brenzligsten Konfliktherde der Welt. Extremisten terrorisieren seit Jahren die Bevölkerung, jüngst entwickelte sich noch eine innenpolitische Krise. Nun scheint die Lage zu eskalieren.

Nach Kritik an China
Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen

Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen

Der Medienunternehmer Lai gilt als eingefleischter Anhänger der Demokratiebewegung. Er kritisierte in der Vergangenheit China immer wieder. Die Verhaftungswelle sorgt für Entrüstung bei der Hongkonger Opposition und bei Menschenrechtlern.

Appell an Deutschland
Präsidentenkandidatin in Belarus: "Wir wollen keinen Krieg"

Präsidentenkandidatin in Belarus: "Wir wollen keinen Krieg"

Wenige Tage sind es noch bis zur wichtigen Präsidentenwahl in Belarus. Staatschef Lukaschenko geht im Wahlkampf hart gegen seine Gegner vor. Nun kommt aus dem Land ein Hilferuf an Deutschland.

Anti-Rassismus-Proteste
Amnesty wirft US-Polizei Menschenrechtsverletzungen vor

Amnesty wirft US-Polizei Menschenrechtsverletzungen vor

Nach dem Tod von George Floyd kam es in den gesamten USA zu Protesten. Die Polizei steht massiv in der Kritik. Amnesty International spricht nun von "schweren Menschenrechtsverletzungen".

Handel und Industrie dagegen
Streit über geplantes Lieferkettengesetz

Streit über geplantes Lieferkettengesetz

Kinderarbeit, moderne Sklaverei, schwere Umweltzerstörung - oft wissen Konsumenten gar nicht, wie Waren entstanden sind, die sie einkaufen. Ein Gesetz könnte deutschen Firmen mehr Pflichten entlang der Lieferketten aufbürden. Die Wirtschaft wehrt sich.

Kein Haftbefehl
Bundespresseamts-Mitarbeiter soll spioniert haben

Bundespresseamts-Mitarbeiter soll spioniert haben

Er soll für den ägyptischen Geheimdienst tätig gewesen sein und im Bundespresseamt im Besucherdienst gearbeitet haben. Die Behörden ermitteln gegen einen Deutschen - offenbar schon seit Monaten.

Istanbul

Terrorvorwürfe Gegen Menschenrechtler
Peter Steudtner in der Türkei freigesprochen

Peter Steudtner in der Türkei freigesprochen

Freispruch für Peter Steudtner. Selbst der Staatsanwalt sah keinen Grund mehr für die Verurteilung des Menschenrechtlers. Der Amnesty-Ehrenvorsitzende bekommt jedoch eine harte Strafe.

Prozess in Istanbul
Peter Steudtner in Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen

Peter Steudtner in Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen

Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner wird in der Türkei von Terrorvorwürfen freigesprochen. "Politisch motiviert", sei das Urteil, kritisiert er trotzdem. Denn vier türkische Kollegen wurden verurteilt.

Tödliche Staatsmacht
Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas

Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas

In keinem anderen Land der Welt werden so viele Menschen von den Sicherheitskräften getötet wie in Brasilien. Präsident Bolsonaro findet: "Nur ein toter Bandit ist ein guter Bandit." Doch bei den Razzien geraten auch immer wieder Unschuldige ins Kreuzfeuer.

Fußballweltmeisterschaft 2022
Verbessert die WM die Lage ausländischer Arbeiter in Katar?

Immer wieder kritisieren Menschenrechtler die Bedingungen, unter denen Ausländer in dem reichen Golfemirat Katar arbeiten müssen. Auch Berichte über Todesfälle werfen einen Schatten auf die WM 2022.

UNHCR-Bericht
Mehr Flüchtlinge denn je

Mehr Flüchtlinge denn je

Immer mehr Menschen sind auf der Flucht, immer weniger können heimkehren. Daran sind auch Länder Schuld, die in Konflikten mitmischen, Lösungen und damit die Rückkehr der Geflohnen verhindern, sagt das UNHCR. Und die Corona-Krise macht alles noch schlimmer.

EuGH setzt Orban Grenzen
Ungarns NGO-Gesetz verstößt gegen EU-Recht

Ungarns NGO-Gesetz verstößt gegen EU-Recht

Erst vor wenigen Wochen kippte das höchste EU-Gericht Teile des ungarischen Asylsystems. Nun folgt die nächste Niederlage für Budapest vor dem Europäischen Gerichtshof: Das ungarische NGO-Gesetz sei diskriminierend und ungerechtfertigt.