• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
BDI

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Auch Lob von Verbänden
Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch

Wirtschaft sieht Klimapaket kritisch

Licht und Schatten enthalte das 50-Milliarden-Paket der Koalition für Klimaschutz, meinen nicht nur Top-Ökonomen. Auch Wirtschaftsverbände reagieren unterschiedlich - je nach Auswirkung für die Branche.

Berlin

Klimabeschlüsse
Wirtschaft warnt vor Nachteilen für Deutschland

Wichtige Weichenstellungen, aber kein großer Wurf – das Klimaschutz-Paket von Union und SPD stößt in breiten Teilen ...

Viele Fälschungen aus China
Zoll verzeichnet immer mehr Produkt-Piraterie

Zoll verzeichnet immer mehr Produkt-Piraterie

Brüssel (dpa) - Europas Zöllner haben im vergangenen Jahr gefälschte Waren im Wert von gut 740 Millionen Euro beschlagnahmt. ...

Angst um Image und Geschäfte
Investoren fordern Schutz des Amazonas

Investoren fordern Schutz des Amazonas

Wegen der Empörung über den Raubbau an der Natur bangen immer mehr Firmen um Prestige und langfristige Geschäftsmodelle. Unternehmen kaufen nicht mehr in Brasilien ein, andere prüfen ihre Investments. Selbst vom mächtigen Agrarsektor bekommt Bolsonaro Kontra.

"Spiel mit dem Feuer"
Bei Brexit denkt deutsche Industrie an Schadensbegrenzung

Bei Brexit denkt deutsche Industrie an Schadensbegrenzung

Deal oder No Deal - das ist die Frage beim Brexit, die sich gerade auch viele deutsche Firmen stellen. Egal, wie es ausgeht: Der Schaden ist groß. Auch Jobs in Deutschland könnten betroffen sein.

Offenbar laufen Verhandlungen
Chaos-Brexit? Juncker nennt das Risiko "sehr real"

Chaos-Brexit? Juncker nennt das Risiko "sehr real"

Die Zeit wird knapp für Großbritannien und die EU: Wieder naht ein Austrittstermin, wieder kommen die Verhandlungen nicht vom Fleck. Aber jetzt nur nicht die Geduld verlieren, warnen EU-Politiker.

Bündnis "Sand im Getriebe"
Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung fordern Tausende Menschen eine klimafreundliche Verkehrspolitik. Die Proteste in Frankfurt richten sich aber nicht nur gegen die Autoindustrie.

Bündnis "#aussteigen"
Proteste vor der IAA: Tausende fordern die Verkehrswende

Proteste vor der IAA: Tausende fordern die Verkehrswende

Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung fordern Tausende Menschen eine klimafreundliche Verkehrspolitik. Die Proteste in Frankfurt richten sich aber nicht nur gegen die Autoindustrie.

Warnung vor "sozialen Härten"
Wohnungsbranche: Klimasanierung braucht Milliarden-Hilfe

Wohnungsbranche: Klimasanierung braucht Milliarden-Hilfe

Modernere Heizung, neue Türen und Fenster, Dämmung von Dach und Wänden: Bei der energetischen Gebäudesanierung kommt schnell einiges zusammen. Wohnungsverbände und Mieterbund warnen vor "sozialen Härten" - und stellen Forderungen auf.

"Brauchen einen Systemwechsel"
BDI sieht keine schnellen Fortschritte bei Mobilfunk-Ausbau

BDI sieht keine schnellen Fortschritte bei Mobilfunk-Ausbau

In vielen Regionen gibt es immer noch weiße Flecken beim schnellen Internet. Wann wird es besser? Der Industriepräsident warnt vor zu hohen Erwartungen.

Landesparteitag in Celle
CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer: Schwarze Null kein Fetisch

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer: Schwarze Null kein Fetisch

Celle (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Politik der Bundesregierung ohne Neuverschuldung verteidigt. ...

Mehr Einnahmen als Ausgaben
Deutscher Staat im ersten Halbjahr mit Milliardenüberschuss

Deutscher Staat im ersten Halbjahr mit Milliardenüberschuss

Die Staatskasse ist prall gefüllt. Die Einnahmen übersteigen bei weitem die Ausgaben. Doch ob Steuern und Sozialbeiträge weiter kräftig sprudeln, ist fraglich.

Versäumnisse im Osten
BDI-Chef vor Wahlen: Haben Menschen viel zu wenig zugehört

BDI-Chef vor Wahlen: Haben Menschen viel zu wenig zugehört

Am Sonntag wird in Brandenburg und Sachsen gewählt. Die Wirtschaft ist angesichts der Unzufriedenheit mancher Ostdeutscher besorgt. Der Industriepräsident sieht Politik und Wirtschaft in der Pflicht.

Konjunktur
Ifo-Geschäftsklima fällt auf tiefsten Stand seit 2012

Ifo-Geschäftsklima fällt auf tiefsten Stand seit 2012

Immer neue Spannungen im Handelsstreit und dazu das Schreckensszenario eines ungeordneten Brexit: Die Sorgen in den Unternehmen nehmen zu. Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer zeigt Krisenstimmung an.

Nürnberg

Konjunktur
Flaute könnte diesmal länger dauern

Flaute könnte diesmal länger dauern

Der Arbeitsmarkt im August ist durch Saisoneffekte belastet. Diesmal kommt eine schwache Konjunktur hinzu. Im dritten Quartal könnte Deutschland in eine Rezession rutschen.

500 Firmen untersucht
Studie: Familienfirmen erfolgreicher und profitabler

Studie: Familienfirmen erfolgreicher und profitabler

München (dpa) - Börsennotierte Unternehmen mit einer Beteiligung oder substanziellem Einfluss einer Familie sind ...

Unternehmensstrafen
Wirtschaftsverbände irritiert über Sanktionspläne

Wirtschaftsverbände irritiert über Sanktionspläne

Härtere Strafen für Unternehmen nutzen den Ehrlichen, meint Justizministerin Lambrecht. Wirtschaftsvertreter überzeugt das nicht: Der DIHK sieht die Unternehmen unter Generalverdacht. Und BDI-Chef Kempf vermutet noch etwas ganz anderes hinter Lambrechts Plänen.

Bis zu 10 Milliarden pro Jahr
SPD will Reiche mit neuer Vermögensteuer zur Kasse bitten

SPD will Reiche mit neuer Vermögensteuer zur Kasse bitten

Sie soll dem Staat Milliarden bringen, doch ist sie hochumstritten. Nun peilt die SPD die Wiedereinführung der Vermögensteuer an. Die Reaktionen fallen denkbar unterschiedlich aus.

Britischer Premier in Berlin
Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Boris Johnson will in Berlin und Paris Änderungen am Brexit-Abkommen erreichen - und holt sich bisher nur Absagen ab. Meint er es wirklich ernst mit Verhandlungen, oder geht es ihm nur um Schuldzuweisungen?