• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
BKA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Varel

Tag gegen Gewalt in Varel
Mit Sattelschonern auf Gewalt hinweisen

Mit Sattelschonern auf Gewalt hinweisen

Die Mitglieder des Runden Tisches informieren Passanten.

Elsfleth

Internationaler Aktionstag wird in Elsfleth begangen
Schweigen über Gewalt an Frauen brechen

Schweigen über Gewalt an Frauen brechen

Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr keine Veranstaltung stattfinden mit Gästen stattfinden. Mit einer Fotoaktion wollen die Elsflether dennoch Aufmerksamkeit für die Aktion „Wir brechen das Schweigen“ erregen.

Datenschutz vs. Kindeswohl
Kampf gegen Kindesmissbrauch gefährdet?

Kampf gegen Kindesmissbrauch gefährdet?

Das Internet kann viel Leid anrichten - etwa wenn Fotos und Videos missbrauchter Kinder verbreitet werden. Im Kampf dagegen bekommen Ermittler bislang viele Hinweise von Facebook, Google und Co. Der Nebeneffekt eines EU-Gesetzes könnte das bald unmöglich machen.

Varel

Tag gegen Gewalt
Mit Sattelschonern auf Gewalt aufmerksam machen

„Wir sind gegen Gewalt – tätig.“ Diese Botschaft soll im Landkreis Friesland zukünftig häufiger zu sehen sein. ...

Karlsruhe/Braunschweig

Nach BGH-Entscheidung
Ermittler gewinnen im Fall Maddie Zeit

Ermittler gewinnen im  Fall Maddie Zeit

Der deutsche Mordverdächtige im Fall Maddie muss noch lange im Gefängnis bleiben. Das steht nach einem BGH-Entschluss fest. Sieben Jahre soll der 43-Jährige wegen einer anderen Tat in Niedersachsen absitzen.

BGH-Entscheidung
Verdächtiger im Fall Maddie bleibt noch lange im Gefängnis

Verdächtiger im Fall Maddie bleibt noch lange im Gefängnis

Ein 43-jähriger Deutscher steht im Verdacht, vor Jahren in Portugal die kleine Maddie verschleppt und getötet zu haben. Bisher gibt es aber keine Anklage. Für die Ermittler ist daher umso wichtiger, dass der mehrfach Vorbestrafte unter Kontrolle bleibt.

Anhörung in Braunschweig
Fall Maddie: Verdächtiger für Anhörung vor Landgericht

Fall Maddie: Verdächtiger für Anhörung vor Landgericht

Das mysteriöse Verschwinden der kleinen Maddie schlägt seit dem Sommer hohe Wellen. Neue Aspekte drehen sich seitdem aber häufig nicht um den 13 Jahre alten Fall selbst, sondern eher um das Leben und die Straftaten des Verdächtigen. Wie am Montag in Braunschweig.

Emmerich/Berlin

Kriminalität
Gewerkschaft kritisiert Zustände beim Zoll

Gewerkschaft kritisiert Zustände beim Zoll

Nach dem spektakulären Einbruch in das Zollgebäude in Emmerich am 1. November hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter ...

Berlin

Gewalt
Wenn der eigene Partner zur Gefahr wird

Wenn der eigene Partner zur Gefahr wird

Die Zahl der erfassten Fälle von Gewalt in Partnerschaften hat in Deutschland weiter zugenommen. Im vergangenen ...

Oldenburg

NWZ-Kommentar zu Häuslicher Gewalt
Nur die Spitze des Eisbergs

Nur die Spitze des Eisbergs

Das Bundeskriminalamt hat erneut mehr gewaltsame Übergriffe in Beziehungen erfasst. Vor allem die Dunkelziffer besitzt Aussagekraft, findet NWZ-Mitarbeiterin Svenja Fleig.

Corona-Krise als Risiko?
Oft werden (Ex-)Partner zur Gefahr

Oft werden (Ex-)Partner zur Gefahr

Viele Frauen, aber auch Männer sind in den eigenen vier Wänden nicht sicher. Von Jahr zu Jahr werden mehr Anzeigen erstattet, weil der (Ex-)Partner zur Gewalt neigt. Noch ist nicht klar, ob die Corona-Pandemie das Problem verschärft - es gibt aber Vermutungen.

Corona-Krise als Risiko?
So oft werden (Ex-)Partner zur Gefahr

So oft werden (Ex-)Partner zur Gefahr

Viele Frauen, aber auch Männer sind in den eigenen vier Wänden nicht sicher. Von Jahr zu Jahr werden mehr Anzeigen erstattet, weil der (Ex-)Partner zur Gewalt neigt. Noch ist nicht klar, ob die Corona-Pandemie das Problem verschärft - es gibt aber Vermutungen.

Bremen/Osnabrück

Razzia
Terror-Spur führt in Nordwesten

Terror-Spur führt in Nordwesten

Nach dem islamistischen Terroranschlag von Wien haben Ermittler am Freitag die Wohnungen von vier jungen Männern ...

Wiesbaden

postings
Gegen den Hass

Die einen hetzen im Netz, die nächsten diskriminieren ganz offensichtlich und wieder andere beleidigen, was das ...

Karlsruhe/Osnabrück

Verbindung zu Attentat in Wien
Razzia bei Islamisten auch in Osnabrück und Bremen

Razzia bei Islamisten auch in Osnabrück und Bremen

Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Wien nehmen deutsche Ermittler vier Männer aus der Islamistenszene ins Visier, auch in Osnabrück. Es soll Kontakte zum Attentäter gegeben haben. Auch in Bremen gibt es eine Durchsuchung.

Verbindungen zum Attentäter
Nach Terror in Wien: Durchsuchungen in Deutschland

Nach Terror in Wien: Durchsuchungen in Deutschland

Wenige Tage nach dem Terroranschlag von Wien nehmen deutsche Ermittler junge Männer aus der Islamistenszene ins Visier. Es soll Kontakte zum Attentäter gegeben haben - und sogar Treffen. In Wien werden derweil Fehler eingeräumt.

Attentäter Anis Amri
Breitscheidplatz: BKA-Chef räumt Schwachstellen ein

Viele der islamistischen Terroristen, die in Europa Anschläge verüben, kannten die Sicherheitsbehörden vorher. Das gilt für den Attentäter von Wien genauso wie für Anis Amri. Damals passierten nicht nur bei der Berliner Polizei Fehler.

Strafbare Postings
Hass im Netz nicht einfach hinnehmen

Hass im Netz nicht einfach hinnehmen

Die einen hetzen im Netz, die nächsten diskriminieren und wieder andere beleidigen, was das Zeug hält. Ist das in Ordnung? Ist das Meinungsfreiheit? Ganz sicher nicht.

Bremen

„Tatort“-Team aus Bremen ermittelt neu

Premiere für die neuen Bremer „Tatort“-Ermittler Jasna Fritzi Bauer (31) und Dar Salim (43): An diesem Dienstag ...