• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

brexit

News
BREXIT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Washington

Analyse
Der Geist von Bretton Woods

nnnn

Krise am Golf
Großbritannien will Strafmaßnahmen gegen den Iran

Großbritannien will Strafmaßnahmen gegen den Iran

Der Iran und Großbritannien belauern sich in der Tankerkrise argwöhnisch. Eine Entspannung der Lage am Golf ist nicht in Sicht. Nun will London handeln.

May-Nachfolger
Keine Lust auf Johnson: Weitere Minister-Rücktritte erwartet

Keine Lust auf Johnson: Weitere Minister-Rücktritte erwartet

Dass Boris Johnson neuer britischer Regierungschef wird, ist so gut wie sicher. Aber es deutet sich an, dass er viele Posten im Kabinett neu besetzen muss. Unter Johnson wollen viele der jetzigen Minister nicht arbeiten.

Straße von Hormus
Nadelöhr der Weltwirtschaft im Zentrum des Iran-Konflikts

Nadelöhr der Weltwirtschaft im Zentrum des Iran-Konflikts

Der Iran steht mit dem Rücken zur Wand. Jetzt setzt Teheran auf Eskalation in der Straße von Hormus. Es ist eine gefährliche Strategie. Das Säbelrasseln am Golf könnte leicht eskalieren.

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Tankerkonflikt
Piraten am Golf

Piraten am Golf

Die Iraner eskalieren den Konflikt am Arabischen Golf. Seit die iranischen Revolutionsgarden einen Ölfrachter unter britischer Flagge in ihrer Gewalt haben, schaukelt sich die Konflikt hoch. Die Mullahs eskalieren gezielt und mit überschaubarem Risiko, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Maas warnt vor Krieg
Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Die Lage im Golf spitzt sich zu. Der Iran und Großbritannien belauern sich in der Tankerkrise argwöhnisch. Der deutsche Außenminister sieht die Gefahr eines Krieges.

Handelshemmnisse nehmen zu
Export verliert an Tempo - Schwächeres Wachstum erwartet

Handelskonflikte dämpfen den Welthandel und sorgen für Unruhe. Das bremst die Geschäfte deutscher Exporteure. Baustellen gibt es aus Sicht der Unternehmen aber auch im Inland.

Vorm Wechsel in Downing Street
Anti-Brexit-Demo in London: Riesen-Puppe verspottet Johnson

Anti-Brexit-Demo in London: Riesen-Puppe verspottet Johnson

"Baby Blimp" - so heißt eine aufblasbare Puppe, mit der Demonstranten gegen den wahrscheinlichen Nachfolger von Theresa May protestieren. Am kommenden Dienstag wird der Name des neuen Premiers verkündet.

Hintergrund
Ursula von der Leyens Pläne für Europa

Von A wie Arbeitslosenversicherung bis Z wie zukunftsfähige Wirtschaft: Ursula von der Leyen hat zu ihrer Wahl im Europaparlament ihre Pläne für die EU vorgestellt. Ein Schlüsselwort ist "Führungsrolle".

Zur Verhinderung von "No Deal"
Britischer Minister: Misstrauensvotum gegen Johnson denkbar

Britischer Minister: Misstrauensvotum gegen Johnson denkbar

Es gibt kaum einen Zweifel, dass der neue Premierminister in Großbritannien Boris Johnson heißen wird. Im heillos über den Brexit zerstrittenen Parlament dürfte er auf ähnliche Schwierigkeiten treffen wie seine Vorgängerin. Soll die Queen eingreifen?

Bilanz vor der Sommerpause
Merkel will die GroKo zusammenhalten und attackiert Trump

Merkel will die GroKo zusammenhalten und attackiert Trump

Klimapolitik, Rassismus, Flüchtlinge, Personalwechsel - anderthalb Stunden stand Kanzlerin Merkel auf ihrer Sommerpressekonferenz Rede und Antwort. Zwei Botschaften wollte die Kanzlerin vor allem setzen: Die Koalition ist handlungsfähig und sie selbst ebenso.

Gegen Zwangspause
Aufstand gegen No-Deal-Brexit: Parlament bremst Johnson aus

Aufstand gegen No-Deal-Brexit: Parlament bremst Johnson aus

Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Doch schon jetzt formiert sich der Widerstand gegen seinen Kurs auf einen No-Deal-Brexit. Hat er überhaupt eine Mehrheit im Parlament?

Straßburg

Eu-Kommission
Im Oktober wird es ernst

Das Votum am Dienstag hat von der Leyen knapp gewonnen. Doch Ende Oktober steht bereits die nächste Abstimmung an – und da könnte es mehr als knapp werden.

Hannover/Brüssel

Eu-Kommission
Glückwünsche aus der Heimat

Mit Ursula von der Leyen ist eine Niedersächsin in das höchste politische Amt der EU gewählt worden. Entsprechend ...

Kommentar Zu Ursula Von Der Leyen
EU’s next President of Comission

EU’s next President of Comission

Ursula von der Leyen wird neue Präsidentin der EU-Kommission. Was sind ihre Ziele? Und wie sehen britische Medien das? Joey Smith, NWZonline-Praktikant aus Großbritannien, beschreibt seine Sicht der Dinge (in englischer Sprache).

Brexitfolgen
Verbände: Großbritannien droht Arbeitskräftemangel

Verbände: Großbritannien droht Arbeitskräftemangel

Die britische Regierung strebt strengere Einwanderungsregeln nach dem Brexit an. Wirtschaftsverbände warnen davor und sehen einen möglichen Fachkräftemangel in einigen Branchen.

Start am 1. November
EU-Parlamentspräsident: Von der Leyen soll Tempo machen

EU-Parlamentspräsident: Von der Leyen soll Tempo machen

Ursula von der Leyen soll zum 1. November EU-Kommissionschefin werden. Vorher muss sie ihre Kommissare aussuchen und ihre politische Agenda vorbereiten.

Porträt
Von der Leyen geht aufs Ganze

Von der Leyen geht aufs Ganze

Als Überraschungskandidatin für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin hatte Ursula von der Leyen nach eigenen Worten einen holprigen Start. Mit einer engagierten Bewerbungsrede erntet sie viel Beifall. Ob daraus auch genügend Stimmen werden?

Straßburg

Abstimmung Im Eu-Parlament
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin

Sie ist durch: Nach einem harten Einsatz und vielen Versprechen ist der Weg für Ursula von der Leyen an die Spitze der Europäischen Kommission frei. Doch es war äußerst knapp – alle Entwicklungen gibt es hier im Live-Blog.