• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

bundesarchiv

News
BUNDESARCHIV

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Interesse an Aktenansicht bleibt hoch

Interesse an Aktenansicht bleibt hoch

Kinemathek
Fassbinder Center mit Nachlass des Regisseurs eröffnet

Fassbinder Center mit Nachlass des Regisseurs eröffnet

Er gilt als einer der bedeutendsten Filmemacher der Nachkriegszeit. Neben zahlreichen Schriften sind jetzt sein legendäres Ledersofa und sein Flipperautomat in Frankfurt ausgestellt.

Berlin

Noch großes Interesse an Stasi-Akten

Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen ...

Hohes Interesse
Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

Blick in Stasi-Akten: Knapp 43.000 Mal Einsicht beantragt

So mancher Ostdeutsche entscheidet sich erst jetzt für einen Blick in die Vergangenheit. Hat die Stasi Informationen gesammelt? Wurde heimlich in den Alltag eingegriffen? Akten im Stasi-Unterlagen-Archiv geben seit mehr als 25 Jahren Auskunft.

Nordenham

Kulturgeschichte
Auszeichnung für Nordenham – die Stadt ist jetzt ein Frauenort

Auszeichnung für Nordenham – die Stadt ist jetzt ein Frauenort

Veranstaltungen und Projekte sind geplant. Es soll auch eine Straße nach Emy Rogge benannt werden.

Nordenham

Auszeichnung
Frauenort-Entscheidung auf September vertagt

Frauenort-Entscheidung  auf September vertagt

Die Entscheidung über die Frage, ob Nordenham sich „Frauenort“ nennen darf, zieht sich hin. Die Jury des Landesfrauenrats ...

Köln

Kohl-Protokolle
Heribert Schwan: „Die hasst mich“

Heribert   Schwan: „Die hasst mich“

In einem früheren Urteil war Helmut Kohl eine Million Euro Entschädigung zugesprochen worden. Die verlangt nun seine Witwe – hat aber schlechte Chancen.

Prozess um eine Million Euro
Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten

Kohl-Witwe hat vor Gericht wohl schlechte Karten

Helmut Kohls Witwe Maike Kohl-Richter erscheint persönlich vor Gericht. Sie übernimmt ein seit Jahren laufendes Klageverfahren ihres inzwischen gestorbenen Mannes gegen ein Buch. Die Richterin hat allerdings eher schlechte Nachrichten für sie.

Berlin

Ddr-Geschichte
Großes Interesse an Stasi-Akten

Großes Interesse an Stasi-Akten

Inzwischen erkundigen sich auch viele Enkel über ihre verstorbenen Angehörigen. Diese Nachfragen machen mittlerweile 15 Prozent der Erstanträge aus.

Berlin

Ddr-Geschichte
Großes Interesse an Stasi-Akten

Großes Interesse an Stasi-Akten

Inzwischen erkundigen sich auch viele Enkel über ihre verstorbenen Angehörigen. Diese Nachfragen machen mittlerweile 15 Prozent der Erstanträge aus.

Von Hindenburg bis Grimm
Spurensuche auf Hessens Friedhöfen

Spurensuche auf Hessens Friedhöfen

Paul von Hindenburg, Dorothea Grimm und Manfred von Richthofen haben etwas gemeinsam: Sie alle fanden ihre letzte Ruhe in Hessen - wenn auch zum Teil auf Umwegen.

Zoff bei der AfD
Kann Petry einfach mit einer neuen Partei in den Bundestag?

Kann Petry einfach mit einer neuen Partei in den Bundestag?

Berlin (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will nicht Mitglied der Bundestagsfraktion ihrer Partei werden. ...

Frankfurt Am Main/Koblenz

Bombenentschärfung In Frankfurt Am Main
Die größte Evakuierung der Nachkriegsgeschichte läuft

Die größte Evakuierung der Nachkriegsgeschichte läuft

Die Folgen des Zweiten Weltkriegs reichen bis in die Gegenwart: In Frankfurt und Koblenz müssen 90.000 Menschen ihre Wohnungen nach großen Bombenfunden verlassen.

Nach Bombenfunden
Riesige Evakuierungsaktionen in Koblenz und Frankfurt

Riesige Evakuierungsaktionen in Koblenz und Frankfurt

Die Folgen des Zweiten Weltkriegs reichen bis in die Gegenwart: In Frankfurt und Koblenz müssen nach Bombenfunden Zehntausende ihre Wohnungen verlassen.

Zwei Monate nach seinem Tod
Akten im Hause Kohl? Bundesarchiv wartet auf Antwort

Akten im Hause Kohl? Bundesarchiv wartet auf Antwort

Hat Altkanzler Kohl in seinem Haus in Ludwigshafen amtliche Akten aufbewahrt? Das Bundesarchiv würde das gerne wissen. Es hätte Interesse daran. Doch noch wartet die Behörde auf Antwort.

Harpstedt/Dünsen

Muna
Vergessene Aufnahme schreibt Geschichte neu

Vergessene Aufnahme schreibt Geschichte neu

Der frühere Bibliotheksleiter plant eine Veröffentlichung über die Muna. Es gelte, spannende Fragen zu beantworten.

Berlin/Bonn

Erinnerungen In Datenbank Festgehalten
12.000 Zeitzeugen-Interviews sind geplant

12.000 Zeitzeugen-Interviews sind geplant

Auf dem neuen Internet-Portal sind Videos aus mehreren Jahrzehnten zu sehen. Die Erinnerungen an den Holocaust oder das Leben im geteilten Deutschland sollen nicht verloren gehen. Die Interviews geben Einblicke in das Vermächtnis der Zeitzeugen.

„Der beste Ort wäre das Bundesarchiv“

„Der beste Ort  wäre das Bundesarchiv“

Porträt
Helmut Kohl: Ein Mann der Geschichte

Helmut Kohl hat Deutschland geprägt wie kaum ein anderer Politiker. Als Kanzler der Einheit hat er sich in die Geschichtsbücher geschrieben. Aber es gab auch Abgründe. Politisch wie privat.