• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

DEUTSCHES-SCHAUSPIELHAUS

Auszeichnung
Kritiker wählen Basler Bühne zum "Theater des Jahres"

Kritiker wählen Basler Bühne zum "Theater des Jahres"

Jedes Jahr darf sich eine Bühne aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit dem Titel "Theater des Jahres" schmücken. Auch ihr Urteil über die besten Schauspieler haben die Theaterkritiker wieder gefällt.

Berlin

Romanverfilmung
Gesellschaft in den Fängen des Islam

Gesellschaft in den Fängen des Islam

Nach dem Theaterstück der Film: Mit „Unterwerfung“ wurde Selge auf der Bühne stürmisch gefeiert. Er spielt den Enttäuschten mit viel Empathie.

Mülheimer Dramatikerpreis
Bühnenauszeichnung: Vergabe nach öffentlicher Jurysitzung

Bühnenauszeichnung: Vergabe nach öffentlicher Jurysitzung

Eine der wichtigsten Bühnenauszeichnungen wird heute in Mülheim vergeben: Der Dramatikerpreis. Zum 19. Mal seit 1976 ist Elfriede Jelinek dabei. Ihr Trump-Stück "Am Königsweg" konkurriert mit sechs weiteren Werken.

Festival in Berlin
Benny Claessens erhält Kerr-Darstellerpreis

Benny Claessens erhält Kerr-Darstellerpreis

Expressiv, leidenschaftlich und intensiv. Das 55. Berliner Theatertreffen war ein großes Schauspieler-Fest. Am Ende des Festivals wurde der Alfred-Kerr-Darstellerpreis verliehen.

Bühne frei für Faust und Co.
Ehrung für Karin Henkel beim Berliner Theatertreffen

Ehrung für Karin Henkel beim Berliner Theatertreffen

Umjubelte Stars und eine erste Preisträgerin: Zum Auftakt des 55. Berliner Theatertreffens lässt sich das Publikum von furioser Bühnen- und Schauspielkunst begeistern.

Standing Ovations
Castorf eröffnet 55. Berliner Theatertreffen mit "Faust"

Castorf eröffnet 55. Berliner Theatertreffen mit "Faust"

Furiose Bühnenkunst der Extreme. Zum Auftakt des 55. Berliner Theatertreffens lässt sich das "alte" Berliner Volksbühnen-Ensemble noch einmal feiern. Doch nicht nur Altmeister zeigen bei dem Festival ihr Können.

Hamburg

Geburtstag
Keine Angst vor abgründigen Rollen

Keine Angst vor abgründigen Rollen

In seiner langen Karriere hat Christian Redl oft die Unsympathen und Übeltäter verkörpert. „Das Böse leuchtet mehr“, sagt der Schauspieler.

Premiere
"Der haarige Affe": Heizer Hübner im Schiffsbauch

"Der haarige Affe": Heizer Hübner im Schiffsbauch

Frank Castorf, bis 2017 langjähriger und umstrittener Chef der Berliner Volksbühne, inszeniert in Hamburg unter dem Titel "Der haarige Affe" gleich mehrere O’Neill-Dramen. Die Titelfigur spielt Charly Hübner. Das Premierenpublikum reagiert einmal mehr gespalten.

Zehn Stücke
Frank Castorfs "Faust" beim Theatertreffen

Frank Castorfs "Faust" beim Theatertreffen

Das Berliner Theatertreffen ist alljährlich ein Seismograph für neue Entwicklungen auf deutschsprachigen Bühnen. Die Jury hat zehn Stücke aus mehr als 400 Inszenierungen ausgewählt.

Theaterjahr 2018
Frank Castorf, Rosa von Praunheim und Helmut Berger

Frank Castorf, Rosa von Praunheim und Helmut Berger

Was bringt das Theaterjahr 2018? Ein Blick auf die Pläne der Bühnen - von der immer noch schwer in der Kritik stehenden Berliner Volksbühne bis zum Schauspiel Stuttgart. Dort inszeniert ein alter Bekannter.

Strunk-Roman
Charly Hübner als Fritz Honka im Schauspielhaus

Charly Hübner als Fritz Honka im Schauspielhaus

Das kultige Humortrio Studio Braun hat wieder zugeschlagen. Am Deutschen Schauspielhaus bringt es eine Version des Erfolgsromans "Der goldene Handschuh" auf die Bühne. Als Frauenmörder Fritz Honka ist Schauspieler Charly Hübner Dreh- und Angelpunkt der umjubelten Uraufführung.

Bestseller
Uraufführung für Strunks "Der goldene Handschuh"

Uraufführung für Strunks "Der goldene Handschuh"

Nicht nur Fans von Studio Braun dürfen sich auf ein neues Werk des schrägen Trios im Deutschen Schauspielhaus Hamburg freuen. Ihre Revue "Der goldene Handschuh" nach dem Bestseller von Heinz Strunk über den Frauenmörder Fritz Honka kommt zur Uraufführung.

Tod mit 79
Schauspieler Hans-Michael Rehberg gestorben

Schauspieler Hans-Michael Rehberg gestorben

Das Fernsehpublikum liebte ihn als Bischof Hemmelrath in der Krimiserie "Pfarrer Braun". Hans-Michael Rehbergs Leidenschaft galt aber auch der Theaterbühne. Jetzt ist der Schauspieler im Alter von 79 Jahren gestorben.

Berlin

Verfilmung
Nach dem Theaterstück kommt der Film

Nach dem Theaterstück kommt der Film

Mit „Unterwerfung“ feierte der Schauspieler Edgar Selge auf der Bühne einen rauschenden Erfolg. Nun übernimmt er die Hauptrolle in der TV-Verfilmung.

Bestseller-Verfilmung
Edgar Selge dreht Houellebecqs "Unterwerfung"

Edgar Selge dreht Houellebecqs "Unterwerfung"

Nach dem Theater kommt der Film: Mit "Unterwerfung" feierte Edgar Selge auf der Bühne einen rauschenden Erfolg. Jetzt kommt Michel Houellebecqs Bestseller ins Fernsehen. Und wieder ist Selge dabei.

Jelinek-Uraufführung
Trumps Welt als "Muppet Show" in Hamburg

Trumps Welt als "Muppet Show" in Hamburg

Elfriede Jelineks Stück "Am Königsweg" ist am Schauspielhaus Hamburg uraufgeführt worden. Falk Richter hat das Werk als wüste Revue voller Kalauer und Klischees inszeniert. Es kreist um einen US-Präsidenten, Turbokapitalismus und Rechtspopulismus.

US-Präsident als Vorlage
Uraufführung von Jelineks "Am Königsweg" in Hamburg

Uraufführung von Jelineks "Am Königsweg" in Hamburg

Wegen ihres provokanten Stils gilt die österreichische Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek als heftig umstritten. Ihr neues Werk "Am Königsweg" hat den US-Präsidenten Donald Trump zum Anlass – und wird nun am Deutschen Schauspielhaus erstmals gezeigt.

Berlin

Roman von Houellebecq wird verfilmt

Michel Houellebecqs vieldiskutierter Roman „Unterwerfung“ kommt ins Fernsehen. Die Produktionsfirma NFP hat im ...

Hamburg

„tartare Noir“
Schlachtfest am Deutschen Schauspielhaus

Schlachtfest am Deutschen Schauspielhaus

Zum Start in die Spielzeit 2017/18 inszeniert Intendantin Karin Beier eine Groteske nach Motiven des Groschenromanautors Thomas Peckett Prest. „Tartare Noir“ zelebriert Kannibalismus - und will dabei der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten.