• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

europäisches-parlament

News
EUROPÄISCHES-PARLAMENT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Barßel/Lohe

Diskussion in Barßel
Loher Landwirt kritisiert Agrarpolitik

Loher Landwirt kritisiert Agrarpolitik

Eugen Hagen, Landwirt und Vorsitzender des Ortslandvolkverbandes Barßel, aus Lohe fordert für die steigenden Anforderungen an seine Branche auf eine steigende Vergütung. Die Landwirte müssten für ihre Produkte und ihre Arbeit angemessen bezahlt werden.

Brüssel

Recht
Es geht um die Veggie-Wurst

Es geht um die Veggie-Wurst

Es ging um die Veggie-Wurst: Nach dem Willen des Europaparlaments sollen pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte auch ...

Milliardenschwere Agrarreform
EU-Parlament stimmt für Agrar-Kompromiss

EU-Parlament stimmt für Agrar-Kompromiss

Kurz vor der Abstimmung haben Greta Thunberg und Co. noch einmal Druck auf die Europaabgeordneten ausgeübt. Dennoch hat eine Mehrheit nun für einen Kompromiss zur Agrarreform gestimmt. Die Reaktionen auf die Entscheidung könnten nicht gegensätzlicher sein.

Abstimmung zur Agrarreform
Europa-SPD will gegen Vorschlag zu EU-Agrarpolitik stimmen

Europa-SPD will gegen Vorschlag zu EU-Agrarpolitik stimmen

Ist es nun die grünste Reform der EU-Agrarpolitik oder lässt sie sich nicht mit dem "Green Deal" vereinbaren? Die Meinungen spalten sich - am Freitag stimmt das Europaparlament endgültig ab.

Steak oder Seitan?
EU-Parlament: Fleisch-Namen für Veggie-Produkte bleiben

EU-Parlament: Fleisch-Namen für Veggie-Produkte bleiben

Sieht aus wie Fleisch, kaut sich wie Fleisch - und soll auch weiterhin so genannt werden dürfen: Pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte wie Steaks aus Seitan. Strengere Regeln sind allerdings bei einem anderen tierischen Produkt gefordert.

Massenproteste
Belarussische Opposition mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

Belarussische Opposition mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

Seit mehr als zwei Monaten laufen Massenproteste in Belarus - trotz Gewaltandrohung der Behörden. Die Menschen lassen sich nicht einschüchtern. Das Europaparlament setzt nun ein deutliches Zeichen der Unterstützung und würdigt deren Kampf.

Deutscher Botschafter reist ab
Tichanowskaja zu Besuch in Berlin: "Wir brauchen eure Hilfe"

Tichanowskaja zu Besuch in Berlin: "Wir brauchen eure Hilfe"

Seit mehr als zwei Monaten gehen die Menschen in Belarus auf die Straße, um gegen Machthaber Lukaschenko zu demonstrieren. Die Anführerin der Proteste ist im Exil. Sie sucht nach internationaler Hilfe.

Brüssel statt Berlin
AfD-Parteichef Meuthen schließt Kandidatur für Bundestag aus

AfD-Parteichef Meuthen schließt Kandidatur für Bundestag aus

Meuthen hat sich entschieden: Der AfD-Chef will nicht für den Bundestag kandidieren. Lieber will er Europarlamentarier bleiben - und für seine Partei "eine wichtige Aufgabe" erfüllen. Seine Entscheidung könnte aber auch einen anderen Grund haben.

Brüssel

Das sind die Reaktionen im Parlament

Im Europäischen Parlament, dessen Zustimmung für einen Asylpakt ebenfalls notwendig ist, fielen die Reaktionen ...

Brüssel/Berlin

Finanzen
Geschäfte mit Kriminellen?

Geschäfte mit Kriminellen?

Nach den von einem internationalen Journalisten-Team aufgedeckten Defiziten im weltweiten Kampf gegen Geldwäsche ...

Gesichtserkennung
Amnesty: EU-Firmen liefern Überwachungstechnologie an China

Amnesty: EU-Firmen liefern Überwachungstechnologie an China

In China rüsten die Behörden auf und überwachen etwa Angehörige der Uiguren mit modernsten Mitteln. Die dafür nötige Technologie stamme auch aus der EU, kritisiert Amnesty - und fordert Reformen.

Dringlichkeitsdebatte in Genf
Heftiger Streit über Lage in Belarus im UN-Menschenrechtsrat

Heftiger Streit über Lage in Belarus im UN-Menschenrechtsrat

International gibt es weiter viel Anerkennung für die Demokratiebewegung von Belarus. Sogar eine wichtige Auszeichnung könnte kommen. Aber im UN-Menschenrechtsrat herrscht Streit. Und der umstrittene Staatschef Lukaschenko zieht Spott auf sich.

Beziehungen auf dem Prüfstand
EU-Außenbeauftragter: Lukaschenko nicht legitimer Präsident

EU-Außenbeauftragter: Lukaschenko nicht legitimer Präsident

Die EU will nicht länger die Gewalt gegen friedliche Demonstranten in Belarus hinnehmen. Doch noch bleibt es bei scharfen Worten. Wie reagiert Minsk? Es sucht einen engen Schulterschluss mit Moskau.

"Kann noch nicht viel machen"
Kremlkritiker meldet sich vom Krankenbett

Kremlkritiker meldet sich vom Krankenbett

Seit Wochen bangt Alexej Nawalnys Familie um die Gesundheit des Kremlkritikers. Langsam geht es ihm besser. Vom Krankenbett aus wendet er sich nun an die Öffentlichkeit.

Nach dem Brand im Lager Moria
Flüchtlings-Aufnahme: Städtetag für "mutige Entscheidung"

Flüchtlings-Aufnahme: Städtetag für "mutige Entscheidung"

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria geht die Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland weiter. Der Städtetag drängt zum Handeln. Das Thema dürfte auch die Fraktionssitzungen im Bundestag bestimmen.

"Generationenwechsel"
CSU-Minister Müller kündigt Rückzug an

CSU-Minister Müller kündigt Rückzug an

Die Erklärung kam unerwartet: Der langgediente Entwicklungsminister Gerd Müller will nach der Bundestagswahl aufhören. Er schafft damit auch Klarheit für seine CSU, mit der er nicht immer auf einer Linie liegt.

Premier unter Druck
Johnson schwört Abgeordnete auf harten Kurs ein

Johnson schwört Abgeordnete auf harten Kurs ein

Der britische Premier Boris Johnson will mit einem Gesetz den mühsam ausgehandelten Brexit-Deal wieder aufbohren. Die EU ist empört, doch auch in der eigenen Partei gibt es nicht nur Begeisterung. Johnson steht unter Druck - und wählt deutliche Worte.

Brüssel

Personalien
Von der Leyen baut EU-Kommission um

Von der Leyen baut EU-Kommission um

Ursula von der Leyen (CDU) war am Dienstag bemüht, die Umstellung ihres EU-Kommissions-Teams als eher nebensächliche ...

Handelskommissar
Von der Leyen baut nach Hogan-Rücktritt Team um

Von der Leyen baut nach Hogan-Rücktritt Team um

Die Teilnahme an einem zu großen Galadinner hat dem Iren Phil Hogan seinen Job als EU-Handelskommissar gekostet. Nun klärt Ursula von der Leyen die Nachfolge - und schraubt gleichzeitig noch einmal an der Frauenquote in ihrem Team.