• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

eurostat

News
EUROSTAT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Verbraucher
Eurozone: Inflation stagniert auf Rekordhoch von 7,4 Prozent

Eurozone: Inflation stagniert auf Rekordhoch von 7,4 Prozent

Das Statistikamt Eurostat schätzt, dass die Verbraucherpreise im April im Vergleich zum Vorjahresmonat spürbar gestiegen sind. Die Teuerung ist demnach so hoch wie noch nie.

Konjunktur
Wirtschaft im Euroraum wächst etwas stärker als erwartet

Wirtschaft im Euroraum wächst etwas stärker als erwartet

Eurostat legt eine zweite Schätzung vor. Danach ist die Wirtschaft in der Eurozone im Winter im ersten Quartal mehr gewachsen als zunächst angenommen.

Klima
Treibhausgasemissionen in EU wieder höher als vor Pandemie

Treibhausgasemissionen in EU wieder höher als vor Pandemie

Neuen Daten der Statistikbehörde Eurostat: Erstmals wieder mehr klimaschädliche Treibhausgase ausgestoßen als vor der Corona-Pandemie.

Gesellschaft
Trend zur späten Geburt hält an

Trend zur späten Geburt hält an

Seit Jahrzehnten bekommen Frauen ihr erstes Kind immer später. Wissenschaftler haben inzwischen die Ursachen dafür ausgemacht - und sehen Warnzeichen.

30,2 Jahre
Frauen bekommen immer später ihr erstes Kind

Frauen bekommen immer später ihr erstes Kind

Früher bekamen Frauen mit Anfang zwanzig oder sogar noch früher ihr erstes Kind. Das war einmal. Seit einigen Jahrzehnten kommt das erste Kind immer später.

Verbraucher
"Wirtschaftsweiser": EZB muss Inflation endlich bekämpfen

"Wirtschaftsweiser": EZB muss Inflation endlich bekämpfen

Die hohen Teuerungsraten werden zunehmend zur Last für Wirtschaft und Verbraucher. Europas Währungshüter sind unter Druck. An die EZB werden Forderungen lauter gegenzusteuern.

Rekordwert seit 1999
Inflationsrate in Eurozone steigt auf 7,4 Prozent

Inflationsrate in Eurozone steigt auf 7,4 Prozent

Auf einen Rekordwert folgt der nächste: Die steigenden Preise, vor allem im Energiesektor, treiben die Inflationsrate im Euroraum auf ein Allzeithoch seit Einführung der Gemeinschaftswährung.

Preise
Euroraum-Inflationsrate steigt auf Rekordwert - 7,4 Prozent

Euroraum-Inflationsrate steigt auf Rekordwert - 7,4 Prozent

So hoch war die Inflationsrate im Euroraum noch nie seit Einführung der Gemeinschaftswährung im Jahr 1999. Getrieben wird die Teuerung ein weiteres Mal vom einem extrem starken Anstieg der Energiepreise.

Energie
Debatte um Energie-Importstopp aus Russland

Debatte um Energie-Importstopp aus Russland

In Reaktion auf die Gräueltaten in der Ukraine sollen russische Kohlelieferungen gestoppt werden. Die Rufe nach einem Embargo von Öl und sogar Gas bleiben. Europa hat seit dem Kriegsbeginn Milliarden für Energie-Importe überwiesen.

Statistik
Fast vier Millionen leben bundesweit offline

Fast vier Millionen leben bundesweit offline

Das Internet ist im Alltag der Menschen allgegenwärtig. Trotzdem gibt es noch immer Millionen in Deutschland, die noch nie im Netz unterwegs waren. Doch warum?

Off The Grid
Fast vier Millionen leben bundesweit offline

Fast vier Millionen leben bundesweit offline

Der QR-Code am Kneipentresen, das WLAN-Symbol in der S-Bahn oder der Check-in vor dem Flug übers Handy: Das Internet ist im Alltag der Menschen allgegenwärtig. Trotzdem gibt es noch immer Millionen in Deutschland, die noch nie im Netz unterwegs waren. Doch warum?

Statistik
Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Für viele Menschen kaum vorstellbar: In Deutschland gibt es noch immer Millionen von Offlinern. Ihr Leben ohne Internet und Smartphone dürfte in der Corona-Pandemie noch umständlicher geworden sein.

Konjunktur
Inflation im Euroraum springt auf 7,5 Prozent

Inflation im Euroraum springt auf 7,5 Prozent

Steigende Energiepreise treiben die Teuerungsrate auch im Euroraum über die Sieben-Prozent-Marke. Viele Verbraucher schränken sich angesichts teils drastischer Preissteigerungen bereits ein.

Verbraucher
Energiepreise treiben Inflation in Eurozone auf Rekordhoch

Energiepreise treiben Inflation in Eurozone auf Rekordhoch

Laut des Statistikamts Eurostat sind im Jahresvergleich die Verbraucherpreise um 5,9 Prozent gestiegen - angetrieben von den Energiekosten.

5,9 Prozent
Energiepreise treiben Inflation in Eurozone auf Rekordhoch

Energiepreise treiben Inflation in Eurozone auf Rekordhoch

Fast alles wird teurer - das spüren Verbraucher schon seit Langem. Im Februar erreichte die Inflationsrate im Euroraum mit 5,9 Prozent einen neuen Rekordwert. Der Haupttreiber bleiben die steigenden Energiepreise.

Verbraucherpreise
Inflation wieder über fünf Prozent: Weiterer Anstieg droht

Inflation wieder über fünf Prozent: Weiterer Anstieg droht

Der Ukraine-Krieg heizt die ohnehin schon hohen Energiepreise zusätzlich an. Die Menschen in Deutschland müssen sich auf weiter steigende Verbraucherpreise einstellen. Die Politik diskutiert über mögliche Entlastungen.

Konjunktur
Wirtschaft in Eurozone zum Jahresende moderat gewachsen

Wirtschaft in Eurozone zum Jahresende moderat gewachsen

Ende 2021 hat sich die europäische Wirtschaft offenbar weiter von den Folgen der Pandemie erholt. Die Statistikbehörde Eurostat verzeichnet ein leichtes Wachstum.

Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote in der Eurozone auf Rekordtiefe

Arbeitslosenquote in der Eurozone auf Rekordtiefe

Im Jahr 2020 war die Arbeitslosigkeit wegen der Corona-Pandemie in der Eurozone stark gestiegen. Nun ist sie deutlich zurückgegangen - und erreicht die niedrigste Quote seit der Einführung des Euro.

Bundesbank
Inflation könnte im Jahresschnitt 5 Prozent erreichen

Inflation könnte im Jahresschnitt 5 Prozent erreichen

Energiekosten heizen seit geraumer Zeit die Inflation in Deutschland und Europa an. Der Ukraine-Krieg könnte für einen zusätzlichen Schub sorgen. Bundesbank-Präsident Nagel sieht die EZB gefordert.