• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

freie-wähler

News
FREIE-WÄHLER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Hoykenkamp

Antrag der Gruppe FW-UWG
Pendlerparkplätze in Hoykenkamp nur noch für ÖPNV-Nutzer

Pendlerparkplätze in Hoykenkamp nur noch für ÖPNV-Nutzer

Die Gruppe Freie Wähler-UWG im Ganderkeseer Rat will Pendler-Parkplätze an der Querspange und der Fockestraße in Hoykenkamp für ÖPNV-Nutzer reservieren. Das steckt hinter dem Antrag.

Dötlingen

FDP-Kreistagsfraktion in Dötlingen
Kunst und Kultur kreisweit bündeln

Kunst und Kultur kreisweit bündeln

Kräfte bündeln, um für Kunst und Kultur im Landkreis Oldenburg Fördermittel von ganz oben zu bekommen: Das ist nicht nur das Ansinnen der FDP im Kreistag. Die Fraktion war zu Gast in der Galerie.4.

Hude/Landkreis

Radverkehrsnovelle
Kreistags-Gruppe fordert größere Piktogramme

Kreistags-Gruppe fordert größere Piktogramme

Die Gruppe FDP/FREIE WÄHLER/UWG/CDW im Kreistag möchte, dass bei den Piktogrammen auf der Fahrbahn nachgebessert wird.

Bookholzberg

Planung in Bookholzberg
Parkplatz und Bahnhof als „Gesamtpaket“

Parkplatz und Bahnhof als „Gesamtpaket“

Der Parkplatz an der Nutzhorner Straße in Bookholzberg ist in einem schlechten Zustand und soll erneuert werden. Da auch das Bahnhofsumfeld verändert werden soll, gibt es jetzt einen Vorschlag.

Ganderkesee/Heide

Heuweg in Heide
Nur die „schlimmsten Ecken“ ausbessern?

Nur die „schlimmsten Ecken“ ausbessern?

Über die Sanierung des Heuwegs in Heide ist viel diskutiert worden. Jetzt soll eine Kompromisslösung gefunden werden. Die geplante Asphaltierung der Straße ist dann möglicherweise nicht mehr nötig.

Wildeshausen/Landkreis

Geplantes Landschaftsschutzgebiet bei Wildeshausen
Ausschuss vertagt Entscheidung

Ausschuss vertagt Entscheidung

Grüne und SPD hätten gern den Landschaftsschutz für mehr als 600 Hektar an der A 1 beschlossen. Der Stadt Wildeshausen kommt die Verschiebung jedoch gelegen.

Aurich

Konflikt bei Kitas
Freie Wähler fordern Zwei-Drittel-Lösung bei Kindertagesstätten im Kreis Aurich

Freie Wähler fordern   Zwei-Drittel-Lösung bei Kindertagesstätten im Kreis Aurich

Gegen eine Übernahme der Trägerschaft für die Kindertagesstätten durch den Landkreis Aurich sprechen sich die Mitglieder ...

Bookholzberg

Bookholzberger Industriegebiet „An der Bahn“
Entsorgungsfachbetrieb will expandieren

Entsorgungsfachbetrieb will expandieren

Die Bauleitplanung für einen großen Teil des Bookholzberger Industrie- und Gewerbegebiets „An der Bahn“ soll Platz für eine Firmenexpansion machen. Warum das nicht unumstritten sein wird.

Wildeshausen

Politik in Wildeshausen
Ungewisse Zukunft für Förderschulen

Ungewisse Zukunft für Förderschulen

Die Kreistagsgruppe FDP/Freie Wähler/UWG/CDW besucht die Hunteschule in Wildeshausen, um sich einen Einblick über den neuen Standort zu verschaffen. Das gab es zu sehen.

Wildeshausen

Harpstedter Straße in Wildeshausen
Bedarfsampel noch nicht vom Tisch

Bedarfsampel noch nicht vom Tisch

Die Harpstedter Straße in Wildeshausen hat schon im vergangenen Jahr für Diskussionen gesorgt. Nun gibt es neue Erkenntnisse.

Regierung
Familienministerin Spiegel tritt zurück - Nachfolge offen

Familienministerin Spiegel tritt zurück - Nachfolge offen

Wegen ihres Urlaubs nach der Flutkatastrophe geriet Familienministerin Anne Spiegel immer stärker unter Druck. Trotz einer emotionalen Rede mit Entschuldigung gibt sie ihr Amt nun auf. Die Nachfolge ist ungeklärt.

Hochwasser
Dreyer vertraute in Flutnacht auf Katastrophenschutz vor Ort

Dreyer vertraute in Flutnacht auf Katastrophenschutz vor Ort

Um Katastrophenschutz und Kommunikation geht es vor dem Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Ahrtal. Deren Ausmaß wurde Ministerpräsidentin Dreyer und Innenminister Lewentz erst am Folgetag klar.

Landkreis Aurich

Kreistag Aurich
Ukraine-Krieg erschwert Kreis-Planungen

Ukraine-Krieg erschwert Kreis-Planungen

Der Auricher Kreistag hat den Haushalt verabschiedet. Aber planen können die Politiker mit dem Zahlenwerk nicht sicher.

Aurich

Kommunalpolitik
Auricher Kreistag beschließt Haushaltsplan

Auricher Kreistag beschließt Haushaltsplan

Mit den 34 Stimmen von CDU/FDP und SPD hat der Kreistag Aurich den Haushalt für das Jahr 2022 beschlossen. Das Gesamtvolumen beträgt rund 450 Millionen Euro. Insgesamt 17 Stimmen waren gegen den Haushaltsplan. Stark kritisiert wurde der Klinikverbund.

Aurich

Auricher Kommunen sollen sich kümmern
Freie Wähler lehnen Kita-Trägerschaft des Kreises ab

Freie Wähler lehnen Kita-Trägerschaft des Kreises ab

Der Landkreis Aurich soll die Trägerschaft für Kitas im Kreis übernehmen. Die Freien Wähler sind strikt dagegen. Sie sorgen sich um finanzielle Einbußen im kommenden Jahr.

Ganderkesee

Friedensdemo in Ganderkesee
Politik demonstriert Schulterschluss bei Kundgebung

Politik demonstriert Schulterschluss bei Kundgebung

Alle im Ganderkeseer Gemeinderat vertretenen Fraktionen demonstrierten am Montag gemeinsam gegen den Ukraine-Krieg. Auch Ganderkesees polnische Partnerstadt spielte bei der Kundgebung eine Rolle.

Ganderkesee

Freie Wähler in Ganderkesee
Arnold Hansen will in den Landtag

Arnold Hansen will in den Landtag

Arnold Hansen tritt bei der Landtagswahl in Niedersachsen am 9. Oktober als Direktkandidat der Freien Wähler an. Der Ganderkeseer vertritt den Wahlkreis 64 (Oldenburg-Land).

Landkreis Aurich

Kreishaus in Aurich
Mindestens zehn Millionen Euro für eine neue Fassade

Mindestens zehn Millionen Euro für eine neue Fassade

Mit einer neuen Fassade soll das Auricher Kreishaus auch energetisch saniert werden. Aber die Pläne werden nicht übers Knie gebrochen.

Ganderkesee

Kundgebung vor dem Rathaus gegen Ukraine-Krieg
Ganderkeseer demonstrieren gegen Putin

Ganderkeseer demonstrieren gegen Putin

Ihr Mitgefühl mit den Opfern des russischen Angriffs auf die Ukraine haben Demonstranten vor dem Ganderkeseer Rathaus ausgedrückt. Veranstalter war das Bündnis „Nachdenken statt Querdenken“.