• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

generalversammlung-der-vereinten-nationen

News
GENERALVERSAMMLUNG-DER-VEREINTEN-NATIONEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

G20-Treffen in Japan
Maas protestiert bei Cavusoglu gegen Verhaftung von Anwalt

Maas protestiert bei Cavusoglu gegen Verhaftung von Anwalt

Australien, Neuseeland, Kanada, Chile, Singapur: Außenminister Maas nutzt das G20-Treffen in Japan für eine Serie von Einzelgesprächen. Eines sticht dabei aber heraus. Es ist ein Krisentreffen mit einem besonders schwierigen Partner.

Warnung vor Rezession
China droht USA mit Vergeltung im Handelskrieg

China droht USA mit Vergeltung im Handelskrieg

Der Handelskrieg mit US-Präsident Donald Trump könnte die ganze Welt mit in den Abgrund reißen, warnt Chinas Außenminister vor den Vereinten Nationen. Trotzdem werde Peking sich nicht einschüchtern lassen.

"Stena Impero" auf hoher See
"Schön dass es vorbei ist": Iran gibt britischen Tanker frei

"Schön dass es vorbei ist": Iran gibt britischen Tanker frei

Die UN-Generaldebatte brachte keine Lösung im Iran-Konflikt. Doch nun gibt es ein Problem weniger. Der im Iran festgehaltene britische Öltanker "Stena Impero" konnte wieder in See stechen. Es könnte ein Puzzlestück im Friedensplan des iranischen Präsidenten Ruhani sein.

New York

Diplomatie
Maas: Kooperation hilft allen

Maas: Kooperation hilft allen

Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor der UN-Vollversammlung eindringlich für internationale Kooperation anstelle ...

UN-Vollversammlung
Iran erhöht im Atomstreit Druck auf Europäer

Deutschland, Frankreich und Großbritannien seien unfähig, den Atomdeal mit dem Iran am Leben zu halten, sagt der iranische Präsident Ruhani. Nach seinem Treffen mit Kanzlerin Merkel droht er nun den Europäern.

Oldenburg

Kommentar Zur Telefonaffäre Von Us-Präsident Trump
Falsche Zahlen und falsche Beschuldigungen

Falsche Zahlen und falsche Beschuldigungen

US-Präsident Donald Trump poltert gegen Deutschland und Frankreich. Dabei haben die Länder der EU sich viel wirkungsvoller und finanziell stärker in der Ukraine engagiert als die USA. Einmal mehr will Trump von eigenen Fehlern ablenken, sagt NWZ-Politikchef Hans Begerow.

Analyse
Ein ungewöhnlicher leiser Trump und sein Kampf gegen Biden

Ein ungewöhnlicher leiser Trump und sein Kampf gegen Biden

Die Ukraine-Affäre scheint Donald Trump zuzusetzen. Die Demokraten sind elektrisiert. Ihr momentan aussichtsreichster Kandidat Joe Biden stilisiert sich derweil als Anti-Trump. Im Kongress werden schon weitere Schritte zur Amtsenthebung des Präsidenten vorbereitet.

Mögliches Impeachment
Trump und Mister X - Whistleblower setzt dem Präsidenten zu

Trump und Mister X - Whistleblower setzt dem Präsidenten zu

Hat Donald Trump etwas zu verbergen? Der anonyme Hinweisgeber in der Ukraine-Affäre wirft dem Weißen Haus Vertuschung vor - und dem Präsidenten Amtsmissbrauch. Mit jedem Tag steigt der Druck auf den Mann, an dem sonst jeder Skandal abperlt. Trump wirkt angefasst.

Washington

Amtshebung
Muss Trump ums Amt fürchten?

Die Demokraten setzen Donald Trump seit Monaten mit Untersuchungen im Kongress zu. Es geht um ein Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten.

Vor UN-Vollversammlung
Maas für Multilateralismus: Kein "Verrat am eigenen Land"

Maas für Multilateralismus: Kein "Verrat am eigenen Land"

Vor mehr als einem Jahr präsentierte Außenminister Maas die Idee einer "Allianz für Multilateralismus". Jetzt nimmt sie bei der UN-Vollversammlung Gestalt an.

Irans Präsident spricht vor UN
Ruhani startet Friedensinitiative für Golfregion ohne USA

Ruhani startet Friedensinitiative für Golfregion ohne USA

Kann die Eskalationsspirale zwischen dem Iran und den USA gestoppt werden? Zumindest versichern beide Seiten, dass sie keinen Krieg wollen. Jetzt gibt es von einer Seite einen Friedensplan - an dem die andere Seite aber nicht beteiligt werden soll.

New York

Iran
Ruhani will Ende der Sanktionen

Ruhani will Ende der Sanktionen

Nach monatelanger Zuspitzung der Krise in der Golfregion hat der iranische Präsident Hassan Ruhani eine Friedensinitiative ...

Vorwürfe sind nicht unerheblich

Vorwürfe  sind nicht  unerheblich

250.000 Kubikmeter Eis drohen
Sorge um Absturz des "kranken" Gletschers am Mont Blanc

Sorge um Absturz des "kranken" Gletschers am Mont Blanc

Der Planpinceux-Gletscher am Mont Blanc bewegt sich derzeit pro Tag rund 35 Zentimeter. Den Bewohnern von Courmayeur droht deshalb eine unvorstellbare Katastrophe: 250.000 Kubikmeter Eis könnten sich lösen und abstürzen.

Aufruhr in Washington
Ein Gespächsprotokoll und der Schrecken des Impeachments

Ein Gespächsprotokoll und der Schrecken des Impeachments

Die Demokraten setzen Donald Trump seit Monaten mit Untersuchungen im Kongress zu. Nun gehen sie bis zum Äußersten - mit dem fernen Ziel, den US-Präsidenten aus dem Amt zu drängen. Es ist ein risikoreiches Unterfangen. Alles beginnt mit einem erstaunlichen Telefonat.

Nach Aufhebung der Zwangspause
Boris Johnson im Kreuzfeuer des Parlaments

Boris Johnson im Kreuzfeuer des Parlaments

Der Premierminister gibt sich trotz der demütigenden Niederlage vor Gericht kämpferisch. Er fordert die Opposition zu einem Misstrauensvotum heraus, um doch noch eine Neuwahl zu erreichen. Doch seine Gegner wollen ihn lieber noch eine Weile zappeln lassen.

Telefonat mit Selenskyj
Trump ermunterte Ukraine zu Ermittlungen gegen Joe Biden

Trump ermunterte Ukraine zu Ermittlungen gegen Joe Biden

Der Druck auf US-Präsident Trump ist enorm - die Demokraten wollen ihn des Amtes entheben. Neue Details in der Ukraine-Affäre beruhigen die Gemüter nicht. Nur einer scheint zu Scherzen aufgelegt.

London/New York

Brexit
Nächste Schlappe für Johnson

Nächste Schlappe für Johnson

Das oberste Gericht attestiert dem Regierungschef, gegen die Verfassung verstoßen zu haben. Brexit-Gegner jubeln.

Washington

Us-Präsident Donald Trump
Kommt jetzt doch ein Amtsenthebungsverfahren?

Kommt jetzt doch ein Amtsenthebungsverfahren?

Die US-Demokraten machen ernst: Sie wollen den heiklen Weg zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump einschlagen. Der sieht sich auf der sicheren Seite - und stellt eine brisante Veröffentlichung in Aussicht.