• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

gestapo

News
GESTAPO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Varel

Deportation in Friesland
Vareler Juden ereilte grausames Schicksal

Vareler Juden ereilte grausames Schicksal

Die Graphic Novel erzählt die Geschichte der Weinberg-Geschwister aus Varel. Am 22. Oktober 1941 traten sie ihre letzte Reise an.

Jever/Brighton

Gröschler-Haus
Den jüdischen Großeltern in Jever auf der Spur

Den jüdischen Großeltern in Jever auf der Spur

Sie sind aus Brighton nach Jever gekommen, um der Geschichte ihrer Familie näher zu kommen: Ainslie und Peter Hepburn haben ein ehrgeiziges Projekt gestartet.

Jever

Besuch im Gröschlerhaus
Nachfahren des letzten Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde zu Gast in Jever

Nachfahren des letzten Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde zu Gast in Jever

Prof. Dr. Bob Löwenberg und Sohn Dr. Mark Löwenberg besuchten Jever, die Stadt ihrer Vorfahren. Einer von ihnen war Hermann Gröschler, der letzte Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in Jever.

Emden

Emdens alte Häuser und Geschichten
Gedenktafeln werden wieder schick gemacht

Gedenktafeln werden wieder schick gemacht

69 Gedenktafeln stehen in Emden. Ihre Texte, Bilder und Grafiken berichten von besonderen Gebäuden und Ereignissen, sind mit der Zeit aber unlesbar geworden. Jetzt werden sie wieder schick gemacht.

Emden

Hinter dem Rahmen Nummer 13
Einst stand dort die Gestapo-Villa

Einst stand dort die Gestapo-Villa

Wo jetzt die Kunsthalle Emden steht, stand einst die Gestapo-Villa. Diese Geschichte ist jetzt auf einer Gedenktafel nachlesbar.

Sande/Wilhelmshaven/Zetel

Geschichte aus Zetel
Der Witwe blieben nur ein Ring und eine Taschenuhr

Der Witwe blieben nur ein Ring und eine Taschenuhr

Vor 77 Jahren verhaftete die Gestapo missliebige Sozialdemokraten – auch den Zeteler Fritz Frerichs. Er kam 1945 unter ungeklärten Umständen ums Leben. Wir haben den Fall rekonstruiert.

Oldenburg

Baugebiet Fliegerhorst in Oldenburg
Straßennamen erinnern bald an Freiheitskämpfer und Verfolgte

Straßennamen erinnern bald an Freiheitskämpfer und Verfolgte

Ein Großteil der neuen Straßen auf dem Fliegerhorst soll an Freiheitskämpfer und Verfolgte erinnern. Nun hat die Politik weitere Benennungen auf den Weg gebracht.

Rodenkirchen

In St. Matthäus Rodenkirchen
Gottesdienst erinnert an Dietrich Bonhoeffer

Gottesdienst erinnert an Dietrich Bonhoeffer

Dietrich Bonhoeffer war ein führender Kopf der Bekennenden Kirche in der NS-Zeit. An ihn erinnerte ein Gottesdienst in St. Matthäus Rodenkirchen.

Dörpen

Glaube
Ort der Versöhnung und stillen Anbetung

Ort der Versöhnung und stillen Anbetung

Heede im Emsland ist kein offizieller Wallfahrtsort der katholischen Kirche, aber er ist seit dem Jahr 2000 eine ...

Literatur-Tipp
Buch über Hitlers Zauberer

Buch über Hitlers Zauberer

Seine Zauber-Revue war in der Nachkriegszeit ein Welterfolg. Doch Helmut Schreiber - alias Kalanag - hatte in Nazi-Deutschland direkte Kontakte zur NS-Führungsriege. Ein Buch erzählt seine Geschichte.

Zetel

Fritz-Frerichs-Straße in Zetel
Tischler wurde einst von den Nazis verschleppt

Tischler wurde einst von den Nazis verschleppt

Die Fritz-Frerichs-Straße hieß vorher Adolf-Hitler-Straße. Dort lebte der Tischler und Sozialdemokrat, der von der Gestapo ins Konzentrationslager Neuengamme verschleppt wurde.

Bockhorn

Held aus Bockhorn
Franz Fritsch rettete Juden aus dem Todestransport

Franz Fritsch rettete Juden  aus dem Todestransport

Das Buch über den Judenretter aus Bockhorn ist fertig: Holger Frerichs hat es jetzt offiziell vorgestellt und die vielen Parallelen zu Oskar Schindler aufgezeigt.

Blexen

Vor genau 80 Jahren
Feuer zerstört den schönsten Ozeanriesen

Feuer zerstört den schönsten Ozeanriesen

Die „Bremen“ lag als Truppentransporter an der Columbuskaje in Bremerhaven. Der Brand brach am 16. März 1941 aus und war von Blexen aus gut zu sehen. Noch heute liegen vor Einswarden Wrackteile im Weserschlick.

Emden

Katharina Rüppell sucht nach Nazi-Raubkunst
Auf Spurensuche in der Sammlung der Emder Kunsthalle

Auf Spurensuche in der Sammlung der Emder Kunsthalle

Während des 2. Weltkriegs wurden Juden in Deutschland verfolgt und ihres Besitzes beraubt – Nationalsozialisten eigneten sich viele Kunstwerke an. Kunsthistorikerin Katharina Rüppell erforscht, ob Stücke in der Kunsthalle Emden eine solche Geschichte haben.

Bockhorn

Franz Fritsch aus Bockhorn
Der Fabrikchef, der 1000 Juden rettete

Der Fabrikchef, der 1000 Juden rettete

„Oskar Schindler von Bockhorn“: Vermutlich um die 1000 Juden hat Franz Fritsch vor den Nazis gerettet. Dabei wäre er fast selbst Opfer der Gestapo geworden.

Oldenburg

Schicksal jüdischer Archivalien
Direktor übte Druck auf Rabbiner aus

Direktor übte Druck auf Rabbiner aus

Der Archivdirektor Lübbing wollte früh die Rabbinatsakten und Personenstandsregister für das Staatsarchiv vereinnahmen. Historiker (und Archivar) Schürrer hat sich mit Lübbings Rolle im Nationalsozialismus auseinandergesetzt.

Sedelsberg

Straßenserie in Sedelsberg
Katholische Nadelstiche gegen Nazis

Katholische Nadelstiche gegen Nazis

Die Kaplan-Meyer-Straße – in Sichtweite der Sedelberger St.-Petrus-Canisius-Kirche – ehrt einen Mann, der in der Nazizeit um Jugendliche kämpfte und Widerstand gegen das Regime leistete.

Oldenburg/Emden/Vechta

1951 kamen ehemalige Nazis in die Parlamente
Nicht alle Politiker waren unbelastet

Nicht alle Politiker waren unbelastet

Bei der ersten freien Landtagswahl in Niedersachsen 1947 gewannen die Sozialdemokraten viele Direktmandate. Bei der zweiten Wahl 1951 kamen rechte und sogar rechtsextreme Politiker zu einem Parlamentssitz.

EU "keine Melkkuh"
Manfred Weber: Orban möchte Europa Helmut Kohls zerstören

Manfred Weber: Orban möchte Europa Helmut Kohls zerstören

EU-Politiker Manfred Weber teilt mit einem Frontalangriff auf Viktor Orban aus. Mit Nationalismus und der Zerstörung des Rechtsstaats lassen sich die gesellschaftlichen Herausforderungen nicht bewältigen, betont der EVP-Vorsitzende.