• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

jüdische-gemeinde

News
JÜDISCHE-GEMEINDE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Demonstrationen
Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Die Botschaft ist eindeutig: "Wir stehen in dieser schweren Stunde zusammen." Nach dem Anschlag von Halle gehen mehrere tausend Menschen auf die Straße, um gegen rechten Terror zu demonstrieren.

Video

Mahnwache in Oldenburg: Stille Solidarität mit Jüdischer Gemeinde in Halle

Mahnwache in Oldenburg: Stille Solidarität mit Jüdischer Gemeinde in Halle 02:20

Oldenburg, 11. Oktober 2019: Nach den Terrortaten in Halle zeigten mehr als 150 Menschen in Oldenburg am Donnerstag ihre Anteilnahme. Zu der Mahnwache ...

Oldenburg

Attentat Von Halle
Jüdische Gemeinde Oldenburg ist geschockt

Jüdische Gemeinde Oldenburg ist geschockt

Der Täter von Halle übertrug das Attentat live im Internet. Rechte Propaganda fördere solche abscheulichen Taten, sagt der Oldenburger Extremismus-Experte Jan Krieger.

Halle/Delmenhorst/Oldenburg

Nach Terror In Halle
Entsetzen im Nordwesten groß

Entsetzen im Nordwesten  groß

Der Schock über das Attentat auf die Synagoge in Halle sitzt tief. „Es ist erschütternd, dass Menschen wegen ihres Glaubens um ihr Leben bangen müssen“, so Oldenburgs Bischof Adomeit.

Oldenburg

Vorträge
Blick der Religionen auf Ende des Lebens

Unter dem Titel „Aus und vorbei? Das Leben nach dem Tod aus Sicht der Religionen“ findet ab diesem Donnerstag eine ...

Staatsschutz ermittelt
Rabbiner in Berlin beschimpft und bespuckt

Rabbiner in Berlin beschimpft und bespuckt

Berlin (dpa) - In Berlin hat es einen antisemitischen Übergriff auf einen Rabbiner gegeben. Dabei wurde Yehuda ...

Oldenburg

Gebäude 1938 In Oldenburg Zerstört
Stadt gibt Synagogen-Grundstein an jüdische Gemeinde zurück

Stadt gibt Synagogen-Grundstein an jüdische Gemeinde zurück

Lange lagerte der Grundstein im Magazin des Stadtmuseums. Im Museum soll er auch bleiben, dort aber einen besseren Platz bekommen.

Neue Thorarolle für Jüdische Gemeinde Dresden

Neue Thorarolle für Jüdische Gemeinde Dresden

Rabbiner Shneor Havlin (Mitte) und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, links) tragen nach der Feierlichen ...

Oldenburg

Wechsel bei Jüdischer Gemeinde

Die Ärztin Elisabeth Schlesinger ist neue Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde. Sie folgt auf Jehuda Wältermann, ...

Wildeshausen

Gedenkfeier
Geachtete Nachbarn plötzlich Menschen zweiter Klasse

Geachtete Nachbarn plötzlich Menschen zweiter Klasse

Mit einem Appell besonders an die anwesenden Schülerinnen und Schüler hat Bodo Gideon Riethmüller seine Ansprache ...

Delmenhorst

Reichspogromnacht Gedenken
Delmenhorst geht gegen Vergessen auf Straße

Delmenhorst geht gegen Vergessen auf Straße

Etwa 120 Menschen waren zum gemeinsamen Gedenken an die jüdischen Opfer des Nazi-Terrors vor 80 Jahren in die Delmenhorster Synagoge gekommen. Dort wurde eindringlich vor dem Rechtsruck in der Gesellschaft gewarnt.

Delmenhorst

Reichspogromnacht
Gedenken an Opfer des Nazi-Terrors

Zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 wird es an diesem Freitag, 9. November, in Delmenhorst ...

Attentat auf jüdische Gläubige
Trump will nach Anschlag Pittsburgh besuchen

Trump will nach Anschlag Pittsburgh besuchen

Nach zwei Gewaltausbrüchen ist Amerika aufgewühlt. Wo kommt all der Hass her? Einige sehen eine Mitschuld beim Präsidenten, der wiederum macht die Medien verantwortlich. Nun will Trump den Ort des jüngsten Anschlags besuchen. Bei einigen ist er dort unerwünscht.

Delmenhorst

Jüdische Gemeinde fährt ins Emsland

Bei einer Fahrt ins Emsland im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ reisen die Jüdische Gemeinde Delmenhorst ...

Delmenhorst

Jüdisches Leben
„Wir sind da. Und wir zeigen es“

„Wir sind da. Und wir zeigen es“

Die Tafel ist ein Geschenk des Freundes- und Förderkreises. „Diese Leute tun sehr viel Gutes für uns“, sagte Rabbinerin Treiger.

Prozessbeginn in Berlin
Angeklagter gesteht Angriff auf Kippa tragenden Israeli

Angeklagter gesteht Angriff auf Kippa tragenden Israeli

Ein junger Israeli und sein Freund tragen die Kippa, als sie in Berlin unterwegs sind. Dann wird der junge Mann aus Israel mit einem Gürtel geschlagen. Der Angriff löst große Empörung, aber auch viel Solidarität aus. Nun steht ein Syrer vor Gericht.

Delmenhorst

Gemeinde plant Museumsbesuch

Die Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Delmenhorst und die Mitglieder vom Freundes- und Förderkreis der Jüdischen ...

Antisemitismus
Zentralratspräsident: Nicht mit Kippa auf die Straße gehen

Zentralratspräsident: Nicht mit Kippa auf die Straße gehen

Über Antisemitismus wird gerade wieder viel gesprochen. Am Mittwoch wollen Menschen in mehreren Städten ihre Solidarität zeigen. Aus Sicht von Zentralratspräsident Schuster kann es für Juden im Alltag mehr als heikel sein, eine Kippa zu tragen.

Kippa als Experiment getragen
Israeli in Berlin angegriffen - Video zeigt Schläge

Israeli in Berlin angegriffen - Video zeigt Schläge

Politiker sagen gerne, No-go-Zonen gebe es nicht. Viele Juden gehen trotzdem lieber nicht mit Davidstern oder Kippa in Berlin durch bestimmte Stadtteile. Zu groß ist das Risiko. Das zeigte jetzt ein Vorfall - bei dem das Opfer gar kein Jude war.