• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

kanzleramt

News
KANZLERAMT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Erheblicher Anstieg
Kampf gegen Corona-Krise: Bund plant deutlich mehr Schulden

Kampf gegen Corona-Krise: Bund plant deutlich mehr Schulden

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Die Bundesregierung will noch einmal in die Vollen greifen, vor allem um die Folgen der Krise für Firmen und Jobs abzufedern.

Digitaler Bundesparteitag
"Wir können Wunder bewirken": Grüne versprühen Optimismus

"Wir können Wunder bewirken": Grüne versprühen Optimismus

Wenn Wohnzimmer, dann richtig: Nicht nur die Delegierten können beim virtuellen Parteitag der Grünen von der Couch aus abstimmen, auch die Moderatoren in Berlin sitzen auf dem Sofa. Optimismus und Aufbruchstimmung will die Partei trotzdem versprühen.

Veto von Ungarn und Polen
Kein schneller Durchbruch im EU-Haushaltsstreit

Kein schneller Durchbruch im EU-Haushaltsstreit

Die Zerreißprobe der EU im Streit über Geld und Rechtsstaatlichkeit ist noch nicht überwunden. Aber immerhin im Kampf gegen die Pandemie versuchen die Staaten, an einem Strang zu ziehen.

Autogipfel per Videoschalte
Milliardenspritze für Autobranche - E-Kaufprämie bis 2025

Die gebeutelte Autobranche ist erneut - per Videoschalte - zu Gast im Kanzleramt. Es geht darum, Jobs zu retten, aber auch den Klimaschutz voranzubringen. Zentrale Botschaften verkündet die Politik vorab.

Berlin

Corona-Gipfel zum Teil-Lockdown
Zwiespältige Zwischenbilanz

Zwiespältige Zwischenbilanz

Das Bund-Länder-Treffen zur Corona-Krise lieferte am Montag keine Antwort auf die Frage, wie es mit den geltenden Restriktionen nach November weitergehen soll. Im Zentrum standen Appelle an Kontaktbeschränkungen.

Kaufprämie für E-Autos
"Autogipfel" mit Merkel soll Wandel der Branche voranbringen

"Autogipfel" mit Merkel soll Wandel der Branche voranbringen

Die gebeutelte Autobranche ist erneut - per Videoschalte - zu Gast im Kanzleramt. Es geht darum, Jobs zu retten, aber auch den Klimaschutz voranzubringen. Auf der Agenda steht unter anderem die Kaufprämie für E-Autos - und die Frage, wo sie laden sollen.

Berlin

Corona
Sorge um Sport bleibt gewaltig

Sorge um  Sport bleibt gewaltig

Amateur- und Freizeitsportler, Vereine oder Verbände werden vor den Corona-Beratungen der Politik wieder hoffen ...

Hannover

Sondersitzung im Landtag geplant
Corona-Paket alarmiert niedersächsische Unternehmer

Corona-Paket alarmiert niedersächsische Unternehmer

Die zweite Corona-Welle soll ausgebremst werden – doch die von Montag an geplanten drastischen Einschränkungen im öffentliche Leben stoßen in Niedersachsen auf heftige Kritik. Der Landtag plant bereits eine Sondersitzung.

"Nationale Kraftanstrengung"
Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Noch ist der Notstand nicht da - mit einschneidenden Maßnahmen aber wollen Bund und Länder eine weitere unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus mit möglichen unabsehbaren Folgen verhindern. Für Bürger und Firmen im ganzen Land bedeutet das: Es wird ein harter Monat.

Auch Reisebranche leidet stark
Gastgewerbe warnt vor Kollaps

Gastgewerbe warnt vor Kollaps

Gastgewerbe und Reisewirtschaft zählen zu den am härtesten von der Corona-Krise getroffenen Branchen. Die Sorge vor Kurzzeit-Lockdowns ist groß.

Neue Bund-Länder-Runde
Kommen wieder härtere Corona-Beschränkungen?

Kommen wieder härtere Corona-Beschränkungen?

Warnungen vor einer Zuspitzung der Corona-Lage werden lauter. Reicht ein regionales Gegensteuern, wenn sich das Virus auf breiter Front ausbreitet? Bund und Länder planen das nächste Krisengespräch. Die Kanzlerin hat da klare Vorstellungen.

Corona-Pandemie
Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Kontakte reduzieren sei das Gebot der Stunde, mahnt die Kanzlerin. Aber wie geht das, ohne Schulen, Kitas und Betriebe zu schließen?

Innenministerium an der Spitze
Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen

Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen

Mehr als 20.000 Menschen arbeiten im Kanzleramt und den Bundesministerien. Muss man da noch Millionen für Sachverstand von außen ausgeben? Die Meinungen gehen seit Jahren weit auseinander.

Berlin

Migration
Integration leidet unter Coronavirus

Integration leidet unter Coronavirus

Integration in Zeiten der Corona-Pandemie – Angela Merkel (CDU) ist besorgt, weiß sie doch darum, „dass die normale ...

Kurse und Sport fehlen
Corona-Pandemie behindert auch Integrationsmaßnahmen

Corona-Pandemie behindert auch Integrationsmaßnahmen

Corona trifft die ganze Gesellschaft von der Wirtschaft bis tief ins Privatleben hinein. Auch die Integration von Zuwanderern wird durch die Pandemie ausgebremst. Um Gegenmaßnahmen ging es am Montag beim "Integrationsgipfel" mit Kanzlerin Merkel.

Kampfbegriff
Der deutsche "Flickenteppich" - Fluch oder Vorbild?

Der deutsche "Flickenteppich" - Fluch oder Vorbild?

Ist der deutsche Föderalismus in der Corona-Krise schädlich? Was jetzt als "Flickenteppich" geschmäht wird, bewunderte ein französischer Aufklärer schon 1748 als die "föderative Republik Deutschland".

Hannover

Pandemie-Hotspots in Niedersachsen
Corona-Zahlen steigen – Aber nur drei Landkreise setzen auf Sperrstunde

Corona-Zahlen steigen  – Aber nur drei Landkreise setzen auf Sperrstunde

Die Corona-Zahlen steigen täglich – das Gebot der Stunde lautet: Kontaktpersonen reduzieren. Sperrstunden könnten helfen, sind erlaubt und erwünscht. Einige Landkreise sowie die Stadt Delmenhorst verzichten dennoch darauf.

Berlin

Kanzlerin Merkel zur Corona-Lage
„Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause“

„Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause“

Die Kanzlerin macht den Bürgern in ihrem Podcast am Samstag die Dramatik der Lage in der Pandemie deutlich. Sie fordert: Die Menschen sollen auf nicht notwendige Reisen verzichten und die Zahl der Kontakte beschränken.

Berlin/Hannover

Pandemie
Gerichte zerpflücken Corona-Regeln

Gerichte zerpflücken Corona-Regeln

Erst das Beherbergungsverbot, nun die Sperrstunde: Die Maßnahmen von Bund und Ländern zum Eindämmen der Corona-Pandemie finden vor Gericht wenig Zustimmung. Die Zahl der Neuinfektionen steigt derweil stetig weiter.