• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bartels kündigt Rückzug  an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Erklärung Des Garreler Bürgermeisters
Bartels kündigt Rückzug an

NWZonline.de

kanzleramt

News
KANZLERAMT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Bundesregierung
178 Millionen Euro für externe Berater

Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2019 mindestens 178 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Das ...

Nach dem "Ibiza-Video"
"Schredder-Affäre" in Österreich: Fünf Datenträger zerstört

"Schredder-Affäre" in Österreich: Fünf Datenträger zerstört

Ein nervöser Mitarbeiter des Kanzleramts bei der Datenvernichtung - das ist der Ausgangspunkt einer Geschichte, die Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz unerwartet in Bedrängnis bringt.

Umstrittene Engagements
Regierung gibt 178 Millionen Euro für externe Berater aus

Regierung gibt 178 Millionen Euro für externe Berater aus

Sind mehr als 20 000 Mitarbeiter in den Bundesministerien nicht genug? Die Meinungen über das Engagement externer Berater für Regierungsaufgaben gehen weit auseinander. Jetzt gibt es neue Zahlen - von allen Ministerien außer einem.

Kampf gegen den Klimawandel
Das Klimakabinett tagt: Was auf die Bürger zukommt

Das Klimakabinett tagt: Was auf die Bürger zukommt

Sommerpause? Da kann man im Umweltministerium nur müde lächeln. Im Herbst soll der neue Plan für den Klimaschutz in Deutschland stehen. Und zwar einer, der die Bürger nicht komplett auf den Baum treibt. Wie kann das gehen, wenn Tanken und Heizen teurer werden sollen?

Kanzleramt im Blick
Letzte Chance Bundeswehr? Politiker hinterfragen AKK

Letzte Chance Bundeswehr? Politiker hinterfragen AKK

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer übernimmt nach einer Kehrtwende die Befehls- und Kommandogewalt über die Streitkräfte. Wird die Bundeswehr nun "Chefsache", wie es die CDU den Bürgern erklärt? Oder geht es um Kramp-Karrenbauers letzte Chance für das Kanzleramt?

Hintergrund
Kanzlerübungsplatz Hardthöhe: Drei sind schon gescheitert

Kanzlerübungsplatz Hardthöhe: Drei sind schon gescheitert

Berlin (dpa) - In der Bundeswehr hat man sich an diese Situation inzwischen gewöhnt: Wieder bekommt die Truppe ...

Analyse
AKK muss sich bei der Truppe bewähren

AKK muss sich bei der Truppe bewähren

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hat mit einem Wechsel in die Bundesregierung lange gezögert. Zeitweise hat sie einen Kabinettsposten unter Angela Merkel sogar ausgeschlossen. Am Dienstagabend ging dann alles überraschend schnell.

Berlin

65. Geburtstag
Neun Mosaiksteine zu Merkel

Nationalhymnen absolviert sie nur noch im Sitzen. Aber sonst hat sie den Regierungsalltag fest im Griff – auch an ihrem heutigen Geburtstag.

"Personalspielchen"
Neue Ministerin: Lob und Kritik für Kramp-Karrenbauer

Neue Ministerin: Lob und Kritik für Kramp-Karrenbauer

Am Abend berufen, am Morgen ernannt, am Mittag im Amt: Annegret Kramp-Karrenbauer gibt Gas. Die neue Verteidigungsministerin bringt für die Soldaten eine Botschaft mit. Ihre Berufung sorgt für Lob, Verwunderung - und Kritik.

Regierungsalltag am Geburtstag
Blumen und Glückwünsche für die Kanzlerin - Merkel wird 65

Blumen und Glückwünsche für die Kanzlerin - Merkel wird 65

Der 65. Geburtstag - für viele Menschen ein Anlass für eine große Sause. Doch was macht die Kanzlerin? Geht wie üblich ihren Regierungsgeschäften nach. Aber ganz normal wird der Tag dann doch nicht.

Berlin

Kanzlerin
Selbst am 65. Geburtstag keine Pause

Selbst am 65. Geburtstag keine Pause

Ausgerechnet kurz vor ihrem 65. Geburtstag zeigt Angela Merkel Schwäche. Schafft die Kanzlerin noch einen selbstbestimmten Ausstieg aus der Politik?

Wie krank ist die Kanzlerin?
Tschentscher zu Merkel: Anzeichen körperlicher Überlastung

Tschentscher zu Merkel: Anzeichen körperlicher Überlastung

Merkel lässt nach ihren Zitteranfällen lediglich durchblicken, einen Arzt aufgesucht zu haben. Ein medizinisch gebildeter Länderkollege warnt vor einer Diskussion darüber - und gibt doch eine kleine Einschätzung.

Berlin

Gesundheit
Staatsempfang nun im Sitzen

Staatsempfang nun im Sitzen

Nach drei Zitteranfällen in weniger als vier Wochen gibt es eine Änderung im Protokoll: Das lange Stehen ist vorbei.

Zwischen Tabu und Offenheit
Staatsgeheimnis Gesundheit: Nicht nur Merkel ist schweigsam

Staatsgeheimnis Gesundheit: Nicht nur Merkel ist schweigsam

Die Kanzlerin verrät auch nach insgesamt vier Zitteranfällen nicht viel über ihre Gesundheit. Auch in anderen Ländern wird der Gesundheitszustand der Staats- und Regierungschefs wie ein Staatsgeheimnis gehütet. Es gibt aber auch andere Beispiele.

Stühle vor dem Kanzleramt
Nach Zitteranfällen: Merkel hört Nationalhymnen im Sitzen

Nach Zitteranfällen: Merkel hört Nationalhymnen im Sitzen

Zittert sie wieder oder zittert sie nicht? Vor allem das interessiert viele Menschen inzwischen, wenn die Kanzlerin andere Regierungschefs empfängt. Bei der Begrüßung der dänischen Ministerpräsidentin Frederiksen löst Merkel das Problem höchst unkonventionell.

Frederiksen in Berlin
Merkel empfängt neue dänische Ministerpräsidentin

Merkel empfängt neue dänische Ministerpräsidentin

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt heute die neue dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen ...

Sorgen um die Kanzlerin
Merkel nach neuem Zitteranfall: "Keine Sorgen machen"

Merkel nach neuem Zitteranfall: "Keine Sorgen machen"

Drei Zitteranfälle in gut drei Wochen - kann die Kanzlerin noch die volle Leistung bringen? Sie selbst hat darauf eine klare Antwort.

Berlin

Geheimdienste
So studieren Nachwuchsspione

So studieren Nachwuchsspione

Im Hörsaal geht es um Grundlagen und Theorien. Doch um da reinzukommen, müssen die Studenten erst durch die Schleuse – und vorher die Sicherheitsüberprüfung überstehen.

Analyse
Von der Leyen nach Brüssel - Wackelt nun die Koalition?

Von der Leyen nach Brüssel - Wackelt nun die Koalition?

Die Überraschungs-Personalie "vdL" bringt in der Bundesregierung einiges durcheinander. Vor allem die SPD ist mal wieder auf dem Baum. Doch hat das tatsächlich Nachwirkungen?