• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 

Vorwürfe gegen Russland
USA berufen UN-Dringlichkeitssitzung zu Nordkorea ein

USA berufen UN-Dringlichkeitssitzung zu Nordkorea ein

New York (dpa) - Die USA haben für Montag eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zu Nordkorea einberufen. ...

Seoul für "mutige Schritte"
USA und Nordkorea bereiten zweites Spitzentreffen vor

USA und Nordkorea bereiten zweites Spitzentreffen vor

Trotz großer Worte gab es nach dem Gipfel USA-Nordkorea bislang nicht den erhofften Durchbruch bei der atomaren Abrüstung. Beide Seiten arbeiten an einem zweiten Treffen. Südkoreas Präsident ruft beide Länder zu mutigen Entscheidungen auf. Doch wieviel Mut braucht das?

Seoul um Vermittlung bemüht
Nordkorea erwartet von den USA Entgegenkommen im Atomstreit

Nordkorea erwartet von den USA Entgegenkommen im Atomstreit

Süd- und Nordkorea treiben ihre Annäherung voran. Beide einigen sich auf ein neues Gipfeltreffen. Doch das Atomprogramm Nordkoreas bleibt ein großes Hindernis. Welchen Spielraum haben die Verhandler?

Atomare Abrüstung
Trump stoppt Pompeos Nordkorea-Reise: Zu wenig Fortschritte

Trump stoppt Pompeos Nordkorea-Reise: Zu wenig Fortschritte

Donald Trump war gewarnt - aber der US-Präsident glaubte im Juni dennoch, er habe mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un einen glänzenden "Deal" über die atomare Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel gemacht. Hat er nicht, meint er jetzt selbst. Schuld sei aber China.

Sanktionen werden umgangen
UN: Nordkorea hat Atom- und Raketenprogramm nicht gestoppt

UN: Nordkorea hat Atom- und Raketenprogramm nicht gestoppt

New York (dpa) - Nordkorea soll sein Atom- und Raketenprogramm laut einer Analyse der Vereinten Nationen nicht ...

Satellitenfotos als Beleg
Nordkorea baut offenkundig neue Interkontinentalraketen

Nordkorea baut offenkundig neue Interkontinentalraketen

Nordkorea unternimmt derzeit erste Schritte zum Rückbau eines wichtigen Raketenstartplatzes. Doch die Raketenproduktion selber ist davon nicht betroffen. Berichte weisen auf den Bau neuer Interkontinentalraketen hin.

Trump: Nukleargefahr gebannt
Schulterklopfen und viel Kritik nach Nordkorea-Gipfel

Schulterklopfen und viel Kritik nach Nordkorea-Gipfel

Nach dem Nordkorea-Gipfel sind beide Seiten voll des Lobes und des Danks. Trump twittert nette Worte, Pjöngjang feiert seinen großen Vorsitzenden. Dabei gibt es viel Enttäuschung über das Erreichte.

Annäherung nach Drohungen
Trump und Kim in Zitaten

Trump und Kim in Zitaten

Seoul/Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un sind keine Leisetreter.In ...

Misstrauen in Japan
Optimismus und Mahnungen nach Trumps Gipfelzusage an Kim

Optimismus und Mahnungen nach Trumps Gipfelzusage an Kim

Hin und her ging es zwischen Donald Trump und Kim Jong Un. Dass der US-Präsident den nordkoreanischen Machthaber nun doch treffen will, löst aber nicht überall Optimismus aus. Ein wichtiger Verbündeter warnt die USA vor übereilten Schritten.

Kehrtwende im Weißen Haus
Trump wird Kim Jong Un nun doch treffen

Trump wird Kim Jong Un nun doch treffen

Treffen sie sich oder treffen sie sich nicht? Über Tage hielten Donald Trump und Kim Jong Un die Welt in Atem. Nun will der US-Präsident doch nach Singapur reisen. Aber selbst aus seiner eigenen Partei gibt es Warnungen.

Trump: "Jeder spielt Spiele"
USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Den Gipfel mit Machthaber Kim hat Trump erstmal abgesagt, doch beide Seiten lassen die Tür für Verhandlungen offen. Nicht nur Nordkorea bleibt bei eher versöhnlichen Tönen.

Nordkorea sprengt Atomanlage
Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Der historische Gipfel zwischen Nordkorea und den USA kommt nicht zustande. Donald Trump zieht den Stecker, Nordkorea sei Schuld. Kurz darauf rasselt der Amerikaner wieder mit dem Säbel, aber für seine Verhältnisse vergleichsweise leise - und er lässt eine Tür offen.

Anstoß an Pence-Äußerung
Nordkorea droht erneut mit Absage von Kim-Trump-Gipfel

Nordkorea droht erneut mit Absage von Kim-Trump-Gipfel

Der Ton zwischen Nordkorea und den USA wird wieder rauer. Vor allem auf Vergleiche zwischen Nordkorea und Libyen durch US-Politiker reagiert Pjöngjang zutiefst beleidigt - keine guten Voraussetzungen für das geplante Gipfeltreffen zwischen beiden Ländern.

Vier Wochen vor dem Gipfel
Trump: Kim bekommt bei Deal "sehr starke Sicherheiten"

Trump: Kim bekommt bei Deal "sehr starke Sicherheiten"

Donald Trump streckt die Hand in Richtung Nordkorea aus: Wenn es zum Deal mit dem Kommunisten Kim Jong Un kommt, soll dieser Sicherheiten bekommen. Pjöngjang hatte zuvor damit gedroht, das Treffen Kims mit Trump platzen zu lassen.

Analyse
Nordkorea testet Washington im Atom-Poker aus

Nordkorea testet Washington im Atom-Poker aus

Nordkorea will im Atomstreit mit den USA auf Augenhöhe verhandeln. Sein Atomprogramm will Kim doch nicht so leicht hergeben. Eine überraschende Pirouette des Machthabers - und der Ball liegt wieder in Washington.

Scharfe Töne von beiden Seiten
Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Nach Wochen des politischen Tauwetters wählt die Führung in Pjöngjang wieder schärfere Töne. Der Gipfel zwischen Trump und Kim ist plötzlich wieder in Gefahr. Sind das Spielchen oder ist das eine ernste Gefahr?

Vor Gipfeltreffen mit Trump
Nordkorea will Atomgelände bis zum 25. Mai schließen

Nordkorea will seine Bereitschaft zur Denuklearisierung mit Taten unterstreichen. Das Atomtestgelände im Nordosten soll durch Explosionen zum Einsturz gebracht werden. Mehr als eine Geste?

Chronologie
Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel

Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel

Panmunjom (dpa) - Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea schwelt seit Jahrzehnten. Seit 1948 stehen sich die ...

Nach Korea-Gipfel
Trump macht auch Druck auf Führung in Pjöngjang

Trump macht auch Druck auf Führung in Pjöngjang

Nord- und Südkorea haben sich auf den Weg gemacht, Atomwaffen auf der Halbinsel abzuschaffen und einen dauerhaften Frieden anzusteuern. Doch das schwierige Unterfangen hängt nicht nur von den beiden Koreas ab. Manch einer reklamiert den Erfolg für sich vielleicht zu früh.