• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 

News
KPD

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Lemwerder

Historie in Lemwerder
Schilder erinnern an die Zeit des Zweiten Weltkrieges

Schilder erinnern an die Zeit des Zweiten Weltkrieges

Damit die Geschichte nicht in Vergessenheit gerät, hat sich der historische Arbeitskreis in Lemwerder gegründet. Die Mitglieder stellten nun an vier Orten Erinnerungstafeln auf.

Ammerland

Rekordergebnisse der Nazis im Ammerland
Widerstand gab es 1932 nur noch in Apen

Widerstand gab es 1932 nur noch in Apen

Die Nazis strebten Anfang der 1930er-Jahre an die Macht. Besonders im Ammerland erzielten sie starke Ergebnisse. Widerstand gab es nur noch in Apen.

Emden

Gedenken an Nazi-Opfer in Emden
Gunter Demnig verlegt 25 neue Stolpersteine

Gunter Demnig verlegt 25 neue Stolpersteine

Die 15. Emder Stolperstein-Verlegung mit Gunter Demnig am 18. März war in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert – und das nicht nur, weil sie in Zeiten des Ukraine-Kriegs stattfand.

Ostfriesland

Radikalenerlass
Von Gesetz vor 50 Jahren waren auch Lehrer aus Ostfriesland betroffen

Von Gesetz vor 50 Jahren waren auch Lehrer aus Ostfriesland betroffen

Vor 50 Jahren wurde der Radikalenerlass beschlossen. Dadurch verloren viele Menschen ihre Jobs – darunter Udo Lammers auf Moormerland und Dorothea Vogt aus Jever.

Edewecht/Bad Zwischenahn

Geschichten und Anekdoten zur Kleinbahn

Geschichten und Anekdoten zur Kleinbahn

Gert Riechelmann, der seinerzeit für die Kleinbahn zuständig war, erinnert sich gerne an die „Edewechter Bimmelbahn“ ...

Wardenburg/Westerstede

Historiker bezweifelt Darstellung

Dies ist in Auszügen der Text des Historikers Lorenz Peiffer über seine Forschung zu den Tätigkeiten Robert Dannemanns ...

Westerstede

Nazi-Vergangenheit des Namensgebers
Diskussion um Dannemann-Schule in Westerstede

Diskussion um Dannemann-Schule in Westerstede

Robert Dannemann, ehemaliger Präsident des Verwaltungsbezirks Oldenburg, soll schon früh NSDAP- und SA-Mitglied gewesen sein. Darf eine Westersteder Schule nach ihm benannt bleiben – und was ist mit einer Straße in Tungeln?

Westerstede

Ex-Präsident des Verwaltungsbezirks Oldenburg
Dannemann soll seine NS-Vergangenheit geschönt haben

Dannemann soll seine  NS-Vergangenheit geschönt haben

Welche Rolle spielte Robert Dannemann in der NS-Zeit? Der Ex-Verwaltungspräsident und Namensgeber einer Westersteder Schule hatte sich stets als Nazi-Gegner dargestellt. Ein Ammerländer Historiker äußert daran Zweifel.

Hinte

Stolpersteine in Hinte
„Die Geschichten wurden immer wieder erzählt“

„Die Geschichten wurden immer wieder erzählt“

In der Gemeinde Hinte wurden gestern die ersten fünf Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer verlegt. Auch einige Nachfahren der Opfer waren dabei. Die Geschichten der Hinteraner bewegen.

Im Nordwesten

75 Jahre Kriegsende
Noch kurz vor Kapitulation in Haft

Noch  kurz vor Kapitulation in Haft

Der liberale Politiker hatte schon den unblutigen Übergang vom Kaiserreich zur Demokratie gestaltet. Im Mai 1945 wurde Tantzen erneut zum Mann des Wiederaufbaus.

Jever

Kriegsende 1945
Als die weiße Fahne wehte

Als die weiße Fahne wehte

Die SPD-Senioren von 60plus hatten 1995 einen Baum gesetzt und eine kleine Tafel davor gestellt: Sie erinnern an drei Parteimitglieder, die 1945 die weiße Fahne auf dem Schlossturm hissten.

Analyse
Haben Betriebsräte noch eine Zukunft?

Vor 100 Jahren trat das Betriebsrätegesetz in Kraft. Seitdem haben Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen ...

Nordenham

Herberge Zur Heimat In Nordenham
Sie war für Hunderte wie eine Mutter

Sie war für Hunderte wie eine Mutter

De ehemalige Nordenhamer befasst sich schon seit Jahren mit der ungewöhnlichen Frau. Für sein Buch braucht er die Unterstützung von Zeitzeugen.

Erich Mielke

Erich Mielke

Er wird als Meister der Angst beschrieben: Erich Fritz Emil Mielke, der 1907 in Berlin als Sohn eines Stellmachers ...

Patrick Marquardt
„Die Linke“ ist nicht die KPD

Betrifft: „Pure Verzweiflung“, Kommentar von Alexander Will zum Fusionsgedanken von SPD-Fraktionschef Ralf Stegner mit den Linken, Nachrichten, 27. Dezember

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zu Spd Und Linkspartei
Brüder in eins nun die Hände?

Brüder in eins nun die Hände?

Der abgewählte SPD-Vize Ralf Stegner träumt von einer Fusion seiner Partei mit der Linken. NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will meint: Dieser Vorschlag illustriert drei aktuelle Merkmale der SPD – Verzweiflung, historischer Analphabetismus und Hang zur Selbstzerstörung.

Cloppenburg

Cloppenburger Erleben Mauerfall In Berlin
Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Auf dem Stundenplan: Weltgeschichte

Der Abiturjahrgang 1990 des Clemens-August-Gymnasiums in Cloppenburg fuhr im November 1989 zu einer Studienfahrt nach Berlin. Am Morgen des 9. November ließen sich die Schüler an der Grenze noch filzen, am nächsten Tag standen sie auf der Berliner Mauer.

Obenstrohe

30 Jahre Mauerfall
Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Dienst im Abgasgestank von Tausenden Trabis

Peter Richter regelte am 10. November den Verkehr vor dem nun geöffneten Grenzübergang an der Chausseestraße in Berlin. Der Obenstroher hatte in der geteilten Stadt mehrere welthistorische Ereignisse miterlebt.

Oldenburg

Jeveraner begleitete Helmut Kohl 1989
Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Der „Käpt’n“ und sein Kabel nach Moskau

Rudolf Lange aus Jever war 1989 Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl. Er sorgte dafür, dass eine Telefonverbindung zu Michail Gorbatschow eingerichtet wurde, und pflegte ein vertrauensvolles Verhältnis mit dem Kanzler. Dabei hatte alles mit Kohls Zornesblick angefangen.