• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
KSK

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Erstmals Frau an der Spitze
Bundeswehrdisziplinaranwältin wird MAD-Chefin

Bundeswehrdisziplinaranwältin wird MAD-Chefin

Erstmals wird eine Frau den Militärischen Abschirmdienst leiten. Die neue Präsidentin ist eine in Disziplinarfragen versierte Juristin - und soll vor allem den Kampf gegen Rechtsextremismus energisch voranbringen.

Mit Beschwerde
Heckler & Koch stoppt Sturmgewehr-Vergabe vorerst

Heckler & Koch stoppt Sturmgewehr-Vergabe vorerst

60 Jahre lang setzte die Bundeswehr auf Sturmgewehre von Heckler & Koch. Damit soll bald Schluss sein, in einem Bieterverfahren zog die Firma den Kürzeren. Doch die Waffenschmiede zieht alle juristischen Register, um den Auftrag noch an Land zu ziehen.

"Neue Phase"
AKK: MAD muss Kampf gegen Extremismus vorantreiben

AKK: MAD muss Kampf gegen Extremismus vorantreiben

Der Militärgeheimdienst soll insbesondere gegen Rechtsextreme effektiver vorgehen können, fordert Verteidigungsministerin Krmap-Karrenbauer. Dafür brauche es eine neue Dynamik - und einen weiteren Blick.

Personeller Neubeginn
Kramp-Karrenbauer setzt MAD-Chef Gramm ab

Kramp-Karrenbauer setzt MAD-Chef Gramm ab

Im lange verschleppten Kampf gegen Rechtsextremismus in der Truppe will die Verteidigungsministerin einen personellen Neubeginn. Sie fordert zusätzliche Anstrengungen und Dynamik - und versetzt den Präsidenten des Militärgeheimdienstes MAD in den Ruhestand.

Kreis Harburg
Großer Fund von scharfen Schusswaffen in der rechten Szene

Großer Fund von scharfen Schusswaffen in der rechten Szene

Waffenfund bei einem Mann mit mutmaßlich rechter Gesinnung, die Polizei hält sich mit Informationen zurück. Doch den Zahlen nach reicht der Vorrat, um zwei Hundertschaften zu bewaffnen.

Eliteeinheit
Streit um Entlassung von früheren KSK-Offizieren eskaliert

Streit um Entlassung von früheren KSK-Offizieren eskaliert

Ein langjähriger KSK-Offizier protestiert bei der Wehrbeauftragten gegen seine drohende Entlassung. Er macht ein großes Fass auf. Was ist in Afghanistan passiert?

Teil des Reformkonzeptes
KSK-Kompanie nach rechtsextremistischen Vorfällen aufgelöst

KSK-Kompanie nach rechtsextremistischen Vorfällen aufgelöst

Seit dem Bekanntwerden von rechtsextremistische Vorfälle steht das Kommando Spezialkräfte unter besonderer Beobachtung. Die Verteidigungsministerin hat ein drastisches Reformkonzept aufgelegt. Die Auflösung der 2. Kompanie des KSK gehört dazu.

Ermittlungen eingeleitet
Wieder KSK: Bundeswehr vermisst Zehntausende Schuss Munition

Wieder KSK: Bundeswehr vermisst Zehntausende Schuss Munition

Gerade erst wurde bekannt, dass der Eliteeinheit KSK Munition und Sprengstoff fehlen. Jetzt wird öffentlich, dass bei der Bundeswehr noch mehr Munition verschwunden ist. Ministerium und Verteidigungspolitiker im Bundestag sind alarmiert.

Udo Bösch
Zweifel an Eignung

Betrifft: „Zu viele haben weggesehen“, Kommentar von Hans Begerow zum Kommando Spezialkräfte (KSK), Nachrichten, 30. Juni

Wehrbeauftragte
Wiedereinführung der Wehrpflicht? Ablehnung für Högl-Vorstoß

Wiedereinführung der Wehrpflicht? Ablehnung für Högl-Vorstoß

War die Aussetzung der Wehrpflicht ein "Riesenfehler"? Die Meinungen darüber gehen seit 2011 auseinander. Stimmen, die auf freiwillige Dienste setzen, scheinen nun aber in der Mehrzahl.

Berlin

Bundeswehr
Högls Wehrpflicht-Idee kommt nicht an

Högls Wehrpflicht-Idee kommt nicht an

Eva Högl ist erst seit Kurzem im Amt. Die Wehrpflicht war vor neun Jahren abgeschafft worden.

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zu Eva Högl Und Der Wehrpflicht
Offenkundige Fehlbesetzung

Offenkundige Fehlbesetzung

Die neue Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) hält es „für einen Riesenfehler, dass die Wehrpflicht ausgesetzt wurde.“ Das mag sein, darüber kann man streiten. Allerdings war es ein offenkundiger „Riesenfehler“, die SPD-Politikerin zur Wehrbeauftragten zu machen, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Debatte um Wiedereinführung
SPD-Spitze: Wehrpflicht kein Mittel gegen Rechtsextremismus

SPD-Spitze: Wehrpflicht kein Mittel gegen Rechtsextremismus

Zurück zur Wehrpflicht? Die neue Wehrbeauftragte Högl hat eine Debatte darüber angestoßen - die Verteidigungsministerin kontert mit der Idee eines Freiwilligendienstes. Und auch ihre Parteispitze hat Högl nicht hinter sich.

Berlin

Debatte Zur Bundeswehr
Zurück zur Wehrpflicht – oder neuer Freiwilligendienst?

Zurück zur Wehrpflicht – oder neuer Freiwilligendienst?

Die Wehrpflicht wurde vor fast zehn Jahren ausgesetzt. Nun ist erneut eine Debatte ausgelöst worden, sie wieder in Kraft zu setzen – von prominenter Seite. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer aber hat andere Pläne.

Aussetzung war "Riesenfehler"
Debatte über Rückkehr zur Wehrpflicht

Debatte über Rückkehr zur Wehrpflicht

Die Wehrpflicht wurde vor fast zehn Jahren ausgesetzt. Nun ist erneut eine Debatte ausgelöst worden, sie wieder in Kraft zu setzen - von prominenter Seite. Die Verteidigungsministerin aber hat andere Pläne.

Calw/Berlin

Bundeswehr
Teil des Problems oder der Lösung?

Teil des Problems oder der Lösung?

Bundeswehr-Generalinspekteur Eberhard Zorn ist besorgt. Beim Kommando Spezialkräfte (KSK) fehlt es nicht nur an innerer Führung. Jetzt wird auch noch Sprengstoff vermisst.

Berlin/Calw

Kommentar Zum Kommando Spezialkräfte
Falsche Vorbilder

Falsche Vorbilder

Die Bundeswehr braucht sich nicht mit der Wehrmacht zu vergleichen. Sie ist eine demokratische Armee. Das haben offenbar Soldaten des Kommandos Spezialkräfte vergessen, befürchtet NWZ-Politikchef Hans Begerow.

"Gefährdungspotenzial"
Kramp-Karrenbauer besorgt über vermissten KSK-Sprengstoff

Kramp-Karrenbauer besorgt über vermissten KSK-Sprengstoff

Die Reform des wegen rechtsextremistischer Vorfälle in die Schlagzeilen geratenen KSK ist in die Wege geleitet. Es kann aber noch unangenehme Überraschungen geben.

Pläne von Kramp-Karrenbauer
Rechtsextreme Vorfälle: KSK-Kompanie soll aufgelöst werden

Rechtsextreme Vorfälle: KSK-Kompanie soll aufgelöst werden

Für das Kommando Spezialkräfte ist es die letzte Chance zur Bewährung. Die Verteidigungsministerin legt ein drastisches Reformkonzept vor. Die Elitetruppe soll sich entscheiden, ob sie Teil des Problems oder Teil der Lösung sein will.