• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

kyodo-news

News
KYODO-NEWS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Wirbelsturm "Hagibis"
Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Die Lage in Japan nach dem verheerenden Taifun bleibt angespannt. Noch immer werden Menschen vermisst. Und die Zahl der Toten steigt weiter.

Wirbelsturm "Hagibis"
Zahl der Toten in Japan steigt nach Taifun auf über 50

Zahl der Toten in Japan steigt nach Taifun auf über 50

Nach dem Abzug des Extrem-Taifuns in Japan werden in den Überschwemmungsgebieten noch immer Menschen vermisst. Tausende müssen derweil weiter in Evakuierungslagern ausharren.

Viele Menschen noch vermisst
Mindestens 26 Tote durch Taifun "Hagibis" in Japan

Mindestens 26 Tote durch Taifun "Hagibis" in Japan

Einer der gefährlichsten Taifune seit Jahrzehnten zieht über Japan. Während am Tag danach in Tokio und Umgebung wieder die Sonne schien, ist die Lage in den Überschwemmungsgebieten weiter angespannt.

Japan im Auge von "Hagibis"
Starker Taifun sucht Tokio heim: Mindestens zwei Tote

Starker Taifun sucht Tokio heim: Mindestens zwei Tote

Bedrohliche Abendstunden für die Bewohner Tokios: Ein starker Taifun peitschte mit sintflutartigen Regenfälle über Japans Hauptstadt hinweg. Erstmals gaben die Behörden die höchste Warnstufe aus.

Großer Preis von Japan
Formel 1 steht wegen Taifun still: "Sicherheit geht vor"

Formel 1 steht wegen Taifun still: "Sicherheit geht vor"

Der Taifun Hagibis hat die Formel 1 in Japan lahmgelegt. Der Suzuka Circuit wurde am Samstag wegen des Wirbelsturms gesperrt. Sebastian Vettel & Co. hatten unerwartet Freizeit. Dafür wartet eine Doppelschicht am Sonntag.

Keine weiteren Verhandlungen
USA und Nordkorea: Atomgespräche erneut in der Sackgasse

USA und Nordkorea: Atomgespräche erneut in der Sackgasse

Wenn es nicht um Atomwaffen ginge, wäre es fast amüsant: Zwei Staaten verhandeln stundenlang miteinander und verkünden hinterher völlig unterschiedliche Ergebnisse. Es geht um Krieg und Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Spielt Machthaber Kim nur auf Zeit?

WTA-Turnier
Osaka siegt in Osaka: Japanerin gewinnt Heimspiel

Osaka siegt in Osaka: Japanerin gewinnt Heimspiel

Osaka (dpa) - Die Japanerin Naomi Osaka hat ihr Heimspiel in Osaka gewonnen. Die zweimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin ...

Demos in mehr als 2900 Städten
Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik

Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik

Fahrraddemos, Blockaden, Sternmärsche, Kundgebungen: Nicht nur viele deutsche Innenstädte waren dicht an diesem Freitag, dem Tag des globalen Klimastreiks. Auch weltweit gab es Aktionen in Tausenden Städten. Hört die Politik das Signal?

"Club der Hundertjährigen"
Rekord: In Japan leben mehr als 70.000 Hundertjährige

Rekord: In Japan leben mehr als 70.000 Hundertjährige

Tokio (dpa) - Japans "Club der Hundertjährigen" feiert einen Rekord: Erstmals zählt die vor Deutschland drittgrößte ...

Mitfavorit
Starke WM-Generalprobe für DBB-Team: Sieg über Australien

Starke WM-Generalprobe für DBB-Team: Sieg über Australien

Die deutschen Basketballer dürfen selbstbewusst in die WM starten. Bei der Generalprobe bezwingt das Team um Anführer Dennis Schröder den USA-Schreck Australien. Nun hofft Trainer Henrik Rödl auf die Rückkehr eines wichtigen Leistungsträgers.

Basketball-WM
"Reifer" Schröder soll deutsche Korbjäger zum Erfolg führen

"Reifer" Schröder soll deutsche Korbjäger zum Erfolg führen

Die Chancen der deutschen Basketballer bei der WM in China hängen maßgeblich von Dennis Schröder ab. Der Anführer will das Team führen - Weggefährten sehen einen Reifeprozess auch dank neuer Rolle abseits des Parketts. Sein Vorgänger schwärmt in hohen Tönen.

Hohe Niederlage
Bitteres Karriereende für Fernando Torres

Bitteres Karriereende für Fernando Torres

Tosu (dpa) - Der frühere spanische Welt- und Europameister Fernando Torres hat ein enttäuschendes letztes Spiel ...

Nach US-Marschflugkörpertest
Russland und China rufen den UN-Sicherheitsrat an

Russland und China rufen den UN-Sicherheitsrat an

Das Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat weltweit Sorgen vor einem neuen Wettrüsten geschürt. Mit dem Test eines neuen US-Marschflugkörpers soll sich jetzt der UN-Sicherheitsrat in New York beschäftigen.

Wahl des Oberhauses
Japans Regierungschef Abe verfehlt Zwei-Drittel-Mehrheit

Japans Regierungschef Abe verfehlt Zwei-Drittel-Mehrheit

Japans Wähler sehen zum rechtskonservativen Ministerpräsidenten Abe offensichtlich keine Alternative. Bei der Oberhauswahl holte Abe einen Sieg. Seinem langgehegten Ziel einer Änderung der ungeliebten pazifistischen Verfassung ist er jedoch nicht näher gekommen.

Weltweit 533.000 Menschen
Zahl der über Hundertjährigen hat neuen Höchstwert erreicht

Zahl der über Hundertjährigen hat neuen Höchstwert erreicht

Wiesbaden (dpa) - Weltweit leben immer mehr Menschen nicht nur länger, sondern werden sogar 100 oder älter. Die ...

Ex-Topmanager
Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

Affäre um Ghosn zieht bei Renault weitere Kreise

Der einst schillernde Automanager Carlos Ghosn ist schon seit Monaten nicht mehr Konzernchef bei Renault. Nun ist von zweifelhaften Zahlungen bei einer niederländischen Tochtergesellschaft die Rede.

Großdemonstration in Hongkong
30. Jahrestag des Massakers: China verteidigt Militäreinsatz

30. Jahrestag des Massakers: China verteidigt Militäreinsatz

Totenstille in China, Gedenken in Hongkong. Die Führung in Peking will das Massaker vom 4. Juni 1989 vergessen machen - und verteidigt den Weg, den China damit eingeschlagen hat. Der Ton wird aggressiv.

Drei Tote in Tokio
Blutige Messerattacke auf Schulmädchen in Japan

Blutige Messerattacke auf Schulmädchen in Japan

Es ist der Albtraum aller Eltern: Auf dem Schulweg sticht ein Mann in Japan aus heiterem Himmel auf Schulmädchen und Erwachsene ein. Drei Menschen sterben. Es ist nicht das erste Verbrechen dieser Art in Japan - einem Land, das als eines der sichersten der Welt gilt.

World Relays
Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt

Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt

Fünf deutsche Sprintstaffeln wollten sich in Fernost für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften qualifizieren - zwei kamen durch. Bei den World Relays in Yokohama überzeugte vor allem das DLV-Frauenquartett um Gina Lückenkemper.