• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

landesamt-für-verfassungsschutz

News
LANDESAMT-FÜR-VERFASSUNGSSCHUTZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bremen

Extremismus In Bremen
Verfassungsschutz sucht Unterstützung im Kampf gegen Rechts

Verfassungsschutz sucht Unterstützung im Kampf gegen Rechts

Wenn der Verfassungsschutz - der Inlandsgeheimdienst - zur Mitarbeit aufruft, ist das für viele nicht unproblematisch. In Bremen tut die Behörde genau das. Sie wirbt um Vertrauen und Verbündete im Kampf gegen Rechts.

Abschlussbericht
Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz

Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz

Nach etwa vier Jahren legt der zweite Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss seinen Abschlussbericht vor. Die Abgoerdneten üben scharfe Kritik am Innenministerium und werfen den Behörden vor, bei der Suche nach der Terrorzelle versagt zu haben.

Bremen

Forschung
Mehrheit der Muslime ist gegen den Salafismus

Mehrheit der Muslime ist gegen den Salafismus

Der Salafismus gilt als Nährboden für gewaltbereite Jihadisten. Doch nur die wenigsten Muslime sind Salafisten. ...

Deutsche Rockband
Jubel, Misstrauen, Hass: Polit-Punks Feine Sahne Fischfilet

Jubel, Misstrauen, Hass: Polit-Punks Feine Sahne Fischfilet

Feine Sahne Fischfilet sind eine der populärsten deutschen Rockbands. Die sechs Musiker um Frontmann "Monchi" beziehen politisch klar Stellung. Vom Verfassungsschutz werden sie misstrauisch beäugt und von Rechten bedroht. Ein etwas anderer Konzertbericht.

Arnstadt

Landtagswahl
AfD wirbt mit „Massenabschiebungen“

Mit Forderungen nach Massenabschiebungen ausreisepflichtiger Migranten zieht die Thüringer AfD in den Wahlkampf. ...

Neue Morddrohungen
Bericht: Stephan E. hatte jüngst noch Kontakt mit Neonazis

Bericht: Stephan E. hatte jüngst noch Kontakt mit Neonazis

Vor dem Mord an Walter Lübcke stand der Verdächtige Stephan E. nicht mehr im Fokus des Verfassungsschutzes. Trotz rechtsextremer Vergangenheit galt er als eher unauffällig. Nun gibt es Hinweise, dass E. die Staatsschützer getäuscht haben könnte.

Kassel

Mordfall Lübcke
Die zwei Leben des Stephan E.

Die zwei Leben des Stephan E.

Der 45-Jährige war Mitglied in einem Schützenverein. Hier galt er als freundlich und ruhig.

Verdächtiger im Fall Lübcke
Die zwei Leben des Stephan E.

Die zwei Leben des Stephan E.

Seit Sonntag sitzt ein 45-Jähriger aus Kassel in Untersuchungshaft. Er soll den Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschossen haben. Wer sich im Umfeld des Verdächtigen umhört, merkt: Stephan E. hatte mindestens zwei Gesichter.

Bremen

Verfassungsschutz-Bericht
Bremen gilt als Salafisten-Hochburg

Die Zahl der Salafisten ist im Bundesland Bremen im vergangenen Jahr auf rund 540 gestiegen. Das waren rund 40 ...

Bremen

Innensenator Präsentiert Ergebnisse
Immer mehr Salafisten in Bremen

Immer mehr Salafisten in Bremen

540 Salafisten leben mittlerweile in Bremen. Das kleinste Bundesland gilt als Islamistenhochburg. „Wir müssen hellwach sein“, sagt Bremens Verfassungsschutzchef Dierk Schittkowski.

Elf Festnahmen
Brüder aus Wiesbaden sollen Anschlag geplant haben

Brüder aus Wiesbaden sollen Anschlag geplant haben

Anti-Terror-Durchsuchungen in der islamistischen Szene im Rhein-Main-Gebiet: Nach Angaben der Frankfurter Staatsanwaltschaft sollen die Beschuldigten einen Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen verabredet haben.

Militanz nimmt zu
Verfassungsschutz: Rechte Kampfsportler proben Straßenkampf

Verfassungsschutz: Rechte Kampfsportler proben Straßenkampf

Sogar auf einen "Tag X" des Staatszusammenbruchs bereiten sich rechte Kampfsportler inzwischen vor, warnt der sächsische Verfassungsschutz. Vor allem in Ostdeutschland beobachtet die Behörde eine "konkrete Vorbereitung auf einen Straßenkampf".

Bremen

Landesverband
Bremer AfD steht unter Beobachtung

Bremer AfD steht unter Beobachtung

Bremen schließt sich damit dem Bundesverfassungsschutz an. Untersucht werden darf beispielsweise die Einstellung der AfD zu Rechtsextremismus.

Bremen

Beobachtung Durch Verfassungsschutz
AfD wird auch in Bremen zum Prüffall

AfD wird auch in Bremen zum Prüffall

Schon im September vergangenen Jahres hatte man die Nachwuchsorganisation der AfD zum Beobachtungsobjekt erklärt. Durch die jüngste Entscheidung auf Bundesebene sieht sich Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) darin bestärkt. AfD-Landeschef Frank Magnitz kündigt juristische Schritte an.

Bremen

Junge Alternative In Bremen
AfD-Nachwuchs droht Ärger

AfD-Nachwuchs droht Ärger

Die AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative steht in Bremen seit Monaten unter nachrichtendienstlicher Beobachtung. Das zeigt laut Verfassungsschutz Wirkung.

Umfragewerte sinken
Lange Gesichter und vorsichtige Rhetorik beim AfD-Parteitag

Lange Gesichter und vorsichtige Rhetorik beim AfD-Parteitag

Das hat es seit Jahren nicht gegeben. Eine AfD-Großveranstaltung und niemand ruft: "Merkel muss weg". Doch nicht nur der drohende Verlust ihres liebsten Feindbildes belastet die Partei.

Parteispitze hält zu Weidel
Meuthen führt AfD in die Europawahl

Meuthen führt AfD in die Europawahl

Eigentlich geht es beim AfD-Treffen in Magdeburg um die Europawahl. Aber eine Spendenaffäre erschüttert die Partei. Und jetzt gibt es auch schon wieder Probleme mit dem Verfassungsschutz.

Sorge vor Verfassungsschutz
AfD hat Mitgliedern Austritt nahegelegt

AfD hat Mitgliedern Austritt nahegelegt

Die AfD-Spitze hält Überlegungen, die Partei vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, für ungerechtfertigt. Parteichef Meuthen räumt aber ein, bei einigen Mitgliedern hätte man vor der Aufnahme wohl genauer hinschauen sollen.

Analyse
Seehofers Konter und ein Beben bei der SPD

Von Satire bis saugefährlich: In Zeiten wachsender Unzufriedenheit in der Bevölkerung sorgt die Regierungskrise um Geheimdienstchef Maaßen für ein besonderes Schauspiel. Der Kollateralschaden ist ein Aufruhr bei der SPD. Deren Parteichefin Nahles ist nun schwer unter Druck.