• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

landesbund-für-vogelschutz-in-bayern

News
LANDESBUND-FÜR-VOGELSCHUTZ-IN-BAYERN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Hilfe gegen Blattläuse
Unordentliche Gärten eignen sich eher für Spatzen

Unordentliche Gärten eignen sich eher für Spatzen

Spatzen haben für Hobbygärtner einen großen Nutzen. Sie helfen bei der Bekämpfung von Schädlingen. Doch nicht jeder Garten ist für die Vögel verlockend.

Insekten
Abwehrtrick gegen Wespen

Abwehrtrick gegen Wespen

Ab August wird die Wespe oft zur Plage. Beim Kuchenessen auf dem Balkon kommt dann schnell hektisches Gefuchtel auf. Ein Experte erklärt, welche Abwehrtechnik wirklich hilft.

Tierschützer warnen
Mähroboter können Igel und Kinder verletzen

Mähroboter können Igel und Kinder verletzen

Mähroboter können Igeln und anderen Kleintieren im Garten gefährlich werden. Sie werden geschnitten oder gar überrollt und getötet. Auch für Kinder gibt es ein Unfallrisiko.

Nest für Nest
Vogelschützer sichern Spatz & Co. Stadtreviere

Vogelschützer sichern Spatz & Co. Stadtreviere

Werden Gebäude gedämmt, ist das gut für Umwelt und Heizkosten. Doch Vögel, die in Ritzen und anderen Hohlräumen brüten, haben das Nachsehen. In mühevoller Kleinarbeit wollen Naturschützer gegensteuern - aber das findet nicht jeder gut.

Schleier über Sträuchern
Harmlose Gespinste nicht vernichten

Harmlose Gespinste nicht vernichten

Eichenprozessionsspinner und Gespinstmotten überziehen derzeit viele Sträucher und Bäume mit weißen Schleiern. Während die einen eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, sind die anderen harmlos. Mehr noch: Wer sie vernichtet, zerstört auch die Nahrung vieler Tiere.

Guter Tipp
Brett an der Hauswand hilft bei Schwalbennester-Schmutz

Brett an der Hauswand hilft bei Schwalbennester-Schmutz

Wenn der Frühling kommt, beginnt auch die Zeit der Schwalben. Dann startet die Brütezeit der Tiere und damit ist auch eine mögliche Verunreinigung der Hauswand verbunden. Dagegen lässt sich vorbeugen.

Sandkrug

Nabu
Junge Naturforscher jetzt mit richtiger Ausrüstung

Junge Naturforscher jetzt mit richtiger Ausrüstung

„Was ich nicht kenne, kann ich nicht schützen“ lautet eine Erkenntnis, nicht nur ein Motto, aus der Umweltbildung: ...

Geräte und Rucksäcke

Geräte und Rucksäcke

Ein ganz besonderes Geschenk erhielt die Delmenhorster Kindergruppe des Naturschutzbundes (Nabu) von der Oldenburgischen ...

Oldenburg

Informationen zu Vogeltränken

Vogeltränken sind gerade an heißen Tagen eine große Hilfe für alle Gefiederten im Garten. Aber, so warnt der Nabu ...

Schutz-Tipps
Zum Sommerende sehr aufdringlich: Wespen sind in Todespanik

Zum Sommerende sehr aufdringlich: Wespen sind in Todespanik

Aus dem Weg, das ist mein Zucker: Wespen sind jetzt besonders aufdringlich hinter Süßem wie Kuchen und Säften her. Denn sie finden in der Natur immer weniger Nahrung. Daher sollte der Mensch ihnen besser einfach aus dem Weg gehen.

Tipp von Tierschützern
Trick gegen Wespen: Mit Wassernebel vertreiben

Trick gegen Wespen: Mit Wassernebel vertreiben

Wespen können lästig sein. Um die Tiere zu vertreiben, sollte man allerdings weder wedeln noch pusten. Doch mit welchem Trick kann man die Tiere vertreiben?

Hilfe, ein weißer Schleier!
Harmlose und gefährliche Gespinste am Baum erkennen

Harmlose und gefährliche Gespinste am Baum erkennen

Gespinstmotten und Eichenprozessionsspinner überziehen derzeit viele Sträucher und Bäume mit weißen Schleiern. Das Problem: Die Brennhaare von Eichenprozessionsspinnern können schlimme allergische Reaktionen auslösen. Experten erklären, wie man die Gespinste unterscheidet.

Rund 80 Tiere gerettet
Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod bewahren

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod bewahren

Wenn die Bauern ihre Wiesen mähen, sind viele Rehkitze in Gefahr. Zwei Jäger aus Schwaben wollen das mit einer Drohne samt Wärmebildkamera ändern. Dass ihre Idee Leben retten kann, zeigen die vergangenen Wochen. Auch Tierschützer sind überzeugt.

Einsatz von Insektengiften
Sorge um Schwalben: Es mangelt an Nahrung und Nistplätzen

Sorge um Schwalben: Es mangelt an Nahrung und Nistplätzen

Nürnberg (dpa) - Schwalben waren einst als Frühlings- und Glücksboten für Haus und Hof nicht wegzudenken - seit ...

München

Spechte bauen Höhlen

Entdecken Hausbesitzer Löcher in ihrer Fassade, können das Bruthöhlen sein. Spechte verwechseln die Hauswände manchmal ...

Vorderriß/Wallgau

Deutschland
Klein-Kanada in wilder Flusslandschaft

Klein-Kanada in wilder Flusslandschaft

Wenn Thomas Michl frühmorgens zur Arbeit fährt, hängen noch Nebelfetzen über dem Isartal. Hin und wieder springen ...

Oldenburg

Maßnahmen
Vögel vor großen Glasflächen schützen

Vögel vor großen Glasflächen schützen

Viele Tiere fliegen dagegen und verenden.
Der Nabu weist auf einfache, aber wirksame Maßnahmen hin.

Piept es bei dir?
Wie aus dem Garten ein Zuhause für Vögel wird

Wie aus dem Garten ein Zuhause für Vögel wird

Man möchte meinen, überall, wo es grün ist, findet man auch Tiere. In der freien Natur wie auch im Garten. Doch so ist das nicht: Vögel brauchen ein vielfältiges Nahrungsangebot, Unterschlüpfe und Nistplätze im Garten.

Schäden drohen
Spechte bauen Höhlen in Häuserfassaden

Spechte bauen Höhlen in Häuserfassaden

Spechte verwechseln Hauswände manchmal mit Bäumen und zimmern sich darin ihre Bruthöhlen. Das sollten Hausbesitzer nicht einfach hinnehmen, denn im Winter drohen schlimme Folgen für das Mauerwerk.