• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

massenprotest

News
MASSENPROTEST

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Militärjunta
Myanmar: Wieder Tote - neue Vorwürfe gegen Aung San Suu Kyi

Myanmar: Wieder Tote - neue Vorwürfe gegen Aung San Suu Kyi

Die Bilder in sozialen Netzwerken sind entsetzlich. Mit Kopfschüssen Getötete, blutüberströmte Straßen - die Junta in Myanmar lässt in ihrer Gewalt nicht locker. Jetzt gibt es neue Appelle und Sanktionen.

Nach dem Militärputsch
Myanmar: Schüsse und Militäreinsätze in Yangon

Myanmar: Schüsse und Militäreinsätze in Yangon

Yangon (dpa) - Myanmars Militär hat am Sonntagabend nach Protesten von Gegnern des Militärputsches zahlreiche Razzien ...

Militärputsch
Proteste gegen Junta in Myanmar gehen unvermindert weiter

Proteste gegen Junta in Myanmar gehen unvermindert weiter

Die brutale Gewalt gegen Demonstranten in Myanmar eskaliert immer mehr. Doch die Protest gegen die Militärs gehen unvermindert weiter. China ruft nun alle Beteiligten zur Mäßigung auf.

Nach Militärputsch
Proteste in Myanmar fortgesetzt - Polizei greift durch

Proteste in Myanmar fortgesetzt - Polizei greift durch

Das Militär in Myanmar schlägt die Proteste weiter brutal nieder. Doch die Demonstranten zeigen sich unbeeindruckt und setzen ihren Protest gegen die Junta fort. Hunderttausende gehen auf die Straße.

Nach Tod von Floyd
US-Repräsentantenhaus stimmt Polizeireformen zu

US-Repräsentantenhaus stimmt Polizeireformen zu

Der gewaltsame Tod von Floyd durch Polizisten in den USA führte im ganzen Land zu Massenprotesten gegen Polizeigewalt und Rassismus. Nun hat das Repräsentantenhaus eine Reform der Polizei beschlossen.

Nach Militärputsch
UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Unerschrocken protestieren Demonstranten in Myanmar gegen den Militärputsch. Aber die Machthaber eskalieren den Konflikt. Viele Menschen sterben durch Schüsse der Sicherheitskräfte.

Militärjunta
Polizei geht in Myanmar gegen Demonstranten vor

Polizei geht in Myanmar gegen Demonstranten vor

Die Polizei in Myanmar setzt weiter massiv auf Gewalt gegen Demonstranten. Das Ergebnis der Parlamentswahl im November wurde kurzerhand für ungültig erklärt.

Militärputsch
Mehrere Verletzte bei Demonstrationen in Myanmar

Mehrere Verletzte bei Demonstrationen in Myanmar

Die Lage in Myanmar spitzt sich weiter zu: In Rangun sind bei Protesten gegen die Militärjunta Steine geflogen. Augenzeugen berichten auch vom Einsatz von Messern und Schlagstöcken.

Südostasien
G7 verurteilen Militärgewalt in Myanmar

G7 verurteilen Militärgewalt in Myanmar

Die Bilder der Massenproteste gegen das Militär in Myanmar sind beeindruckend - und gehen ebenso um die Welt wie Aufnahmen der Polizeigewalt. International werden die Generäle scharf verurteilt.

Neuwahlen angekündigt
Algeriens Präsident Tebboune löst Parlament auf

Algeriens Präsident Tebboune löst Parlament auf

Die Protestbewegung sieht Algeriens Präsident als Teil alter Seilschaften. Tebboune versucht nun mit einem radikalen Schritt Vertrauen in seinen Regierungsapparat zu erhalten.

Urteil
Haftstrafen gegen Journalistinnen in Belarus verhängt

Haftstrafen gegen Journalistinnen in Belarus verhängt

Sie sollen mit ihren Berichten über die Proteste in Belarus die "öffentliche Ordnung" verletzt haben: Ein Gericht in Minsk hat zwei Journalistinnen zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Demonstrationen
Größte Proteste seit Tagen in Myanmar

Größte Proteste seit Tagen in Myanmar

Entschlossen und scheinbar furchtlos kämpfen die Menschen in Myanmar gegen die Junta. Hunderttausende sollen es gewesen sein. Das Militär gibt sich unbeeindruckt.

Nach Militärputsch
Verurteilung von Myanmar im UN-Menschenrechtsrat

Verurteilung von Myanmar im UN-Menschenrechtsrat

Neue Massenproteste gegen den Militärputsch in Myanmar, neue Verurteilungen der Gewalt im UN-Menschenrechtsrat. Die Junta verhaftet aber weiter und lässt Gefangene frei.

Jubel von Anhängern
Lukaschenko lässt sich bei Volksversammlung feiern

Lukaschenko lässt sich bei Volksversammlung feiern

Bilder wie aus Sowjetzeiten in Minsk: Nach monatelangen Protesten inszeniert sich der belarussische Machthaber Lukaschenko als Sieger. Es wird eine neue Verfassung geben, verspricht er. Ein Belarus ohne ihn auch - irgendwann einmal.

"Kein Weg zurück"
Proteste gegen Junta in Myanmar weiten sich aus

Proteste gegen Junta in Myanmar weiten sich aus

Die Menschen in Myanmar wollen die Rückkehr zu einer Militärdiktatur nicht hinnehmen. Eine Woche nach dem Putsch schließen sich immer mehr Bürger den Protesten an. Sie wissen um die Gefahren. Das Militär reagiert bereits mit Drohgebärden.

Festnahmen und Durchsuchungen
Russische Einsatzkräfte gehen gegen Nawalny-Anhänger vor

Russische Einsatzkräfte gehen gegen Nawalny-Anhänger vor

Die internationalen Forderungen an Russland, die Gewalt gegen Andersdenkende zu beenden, prallen an den Kremlmauern ab. Zwar gab es am Wochenende keine Massenproteste. Trotzdem geht die Polizei weiter gegen Unterstützer des inhaftierten Kremlgegners Nawalny vor.

Widerstand nimmt zu
Mit Symbolen gegen den Putsch in Myanmar

Mit Symbolen gegen den Putsch in Myanmar

Die ganz großen Protestaktionen sind in Myanmar bisher ausgeblieben. Das Volk weiß um die Brutalität der Junta. Aber es gibt unzählige kleinere Aktionen - organisiert über soziale Netzwerke und mit Symbolen als Zeichen des Zorns.

Verurteilung zu Haftstrafe
Russland beklagt "Hysterie" um Nawalny - Neue Sanktionen?

Russland beklagt "Hysterie" um Nawalny - Neue Sanktionen?

Der russische Oppositionelle Nawalny muss nach einem umstrittenen Prozess für Jahre ins Straflager. Der Druck auf Moskau wächst deshalb. Doch wie reagiert der Kreml auf Kritik aus dem Ausland?

Massenproteste in Russland
Kreml nennt Nawalny-Unterstützer "Provokateure"

Kreml nennt Nawalny-Unterstützer "Provokateure"

Der Kreml bleibt nach den beispiellosen Protesten in Russland hart. Einen Dialog mit den Unterstützern des Oppositionellen Nawalny lehnt der Machtapparat ab. Wie geht es weiter?