• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

Warnungen für Spanien
Tropensturm "Leslie" zieht über Portugal

Tropensturm "Leslie" zieht über Portugal

Der Herbst hält in Südwesteuropa mit schweren Unwettern und einem Tropensturm Einzug. "Leslie" hat in Portugal Stromausfälle und Schäden verursacht. Auch für Spanien gab es Warnungen.

Nach Freilassung aus Türkei
US-Pastor Brunson im Weißen Haus empfangen

US-Pastor Brunson im Weißen Haus empfangen

US-Präsident Trump feiert die Freilassung von Pastor Brunson und stellt bessere Beziehungen zur Türkei in Aussicht. Noch sind aber längst nicht alle Streitpunkte ausgeräumt. Und mit seinem Dank an Erdogan bringt Trump den türkischen Präsidenten in Erklärungsnot.

Teil der Rakete gefunden
Russland will schnell wieder bemannte Flüge zur ISS senden

Russland will schnell wieder bemannte Flüge zur ISS senden

Der Tag nach dem Raketenfehlstart: Experten ermitteln, Flugpläne zur ISS werden neu sortiert. Am Einsatz der Sojus wird jedoch nicht gerüttelt. Wie die kleine Crew um den Deutschen Gerst weiter arbeiten wird, steht in den Sternen.

Baikonur

Raumfahrt
Kosmonauten überleben Raketenfehlstart

Kosmonauten überleben Raketenfehlstart

Zwei Raumfahrer haben den ersten Fehlstart einer russischen Sojus-Rakete seit Jahrzehnten dank einer Notlandung ...

Stabilisator ausgefallen
Weltraumteleskop "Hubble" in Sicherheitsmodus versetzt

Weltraumteleskop "Hubble" in Sicherheitsmodus versetzt

New York (dpa) - Nach dem Ausfall eines Stabilisators hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa das Weltraumteleskop "Hubble" ...

Ungefährlicher Himmelskörper
Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Totenkopf-Asteroid nähert sich um Halloween der Erde

Mit viel Fantasie ähnelt der Asteroid einem Totenkopf. Der Erde kommt er noch dazu einige Tage nach Halloween am nächsten. Gefährlich ist der Himmelskörper nicht - und von der Erde aus kaum zu erkennen.

Baikonur

Weltall
Drei Raumfahrer sicher auf der Erde gelandet

Drei Raumfahrer der Internationalen Raumstation (ISS) sind nach rund einem halben Jahr im Weltall sicher auf die ...

8000 Lichtjahre entfernt
Hinweise auf ersten Mond jenseits unseres Sonnensystems

Hinweise auf ersten Mond jenseits unseres Sonnensystems

New York (dpa) - Astronomen haben bei einem rund 8000 Lichtjahre entfernten Planeten vielversprechende Hinweise ...

Noch bis Dezember im All
"Astro-Alex" ist neuer Kommandant auf der ISS

"Astro-Alex" ist neuer Kommandant auf der ISS

Baikonur (dpa) - Astronaut Alexander Gerst (42) hat als erster Deutscher das Kommando und somit die Gesamtverantwortung ...

Kommentar

Raumfahrtkongress
Anschluss halten
von Norbert Wahn

Wenn in dieser Woche rund 6000 Fachleute zum weltgrößten Raumfahrtkongress in Bremen zusammenkommen, dann lohnt ...

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Raumfahrtkongress In Bremen
Anschluss halten

Anschluss halten

Hat Raumfahrt einen Sinn? Ja, meint NWZ-Redakteur Norbert Wahn und führt Gründe auf, warum grade Europa mehr tun muss.

Raumfahrtkongress IAC
Digitalisierung und New Space verändern Raumfahrt

Digitalisierung und New Space verändern Raumfahrt

Die Zeiten, in denen sich nur die großen Raumfahrtnationen ins All wagten, sind vorbei. Auch Forschungseinrichtungen und Start-ups greifen inzwischen nach den Sternen. Was bedeutet das für Raumfahrtagenturen wie Nasa und Esa?

Oldenburg

Forschung
Uni Oldenburg an Robotereinsatz auf ISS beteiligt

Uni Oldenburg an Robotereinsatz auf ISS beteiligt

Welche Schäden haben Meteoroiden und Weltraummüll am Columbus-Modul, dem Forschungslabor der Internationalen Raumstation ...

Tanegashima

Raumfahrt
Astro-Alex: Nachschub für Weltraumspaziergang

Am Wochenende ist der japanische Raumfrachter HTV-7 mit Material für den deutschen Astronauten Alexander Gerst ...

Pferdesport-WM
WM-Chaos durch Wirbelsturm: Werth kritisiert Veranstalter

Pleiten, Pech und Peinlichkeiten: Die Pferdesport-WM in den USA war von Beginn an chaotisch. Mit dem seit Tagen angekündigten Wirbelsturm ist es noch schlimmer geworden. Dabei gibt es in Tryon nur Wind und Regen.

Letzte Chance zur Flucht
Gewaltiger Hurrikan "Florence" rückt an die US-Küste heran

Gewaltiger Hurrikan "Florence" rückt an die US-Küste heran

Ein "Monster", ein "Mike-Tyson-Faustschlag" für die Küste: Die Warnungen vor dem Hurrikan "Florence" sind eindringlich. Der Sturm nähert sich unaufhaltsam der Südostküste der USA. Die Zeit, vor dem Unwetter zu flüchten, läuft ab.

Bislang nur Spekulationen
Untersuchungen nach Sojus-Riss schwieriger als gedacht

Untersuchungen nach Sojus-Riss schwieriger als gedacht

Wladiwostok (dpa) - Knapp zwei Wochen nach dem Riss an einer russischen Sojus-Raumkapsel rätseln die Experten noch ...

Hunderttausende fliehen
Hurrikan "Florence" bedroht die US-Südostküste

Hurrikan "Florence" bedroht die US-Südostküste

Sturmfluten, Starkregen, Überschwemmungen: Der Hurrikan "Florence" dürfte heftige Auswirkungen haben - so sagen es Experten voraus. Die Südostküste der USA macht sich bereit für den schweren Sturm. Aber nicht alle folgen den Appellen der Behörden.

Nasa-Information
Sonde "Dawn" geht in kommenden Wochen der Treibstoff aus

Sonde "Dawn" geht in kommenden Wochen der Treibstoff aus

Washington (dpa) - Der mit deutscher Beteiligung gebauten Raumsonde "Dawn" wird nach Berechnungen der US-Raumfahrtbehörde ...