• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 

News
NSU

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bundesgerichtshof prüft
Was wusste André E. von den NSU-Machenschaften?

Was wusste André E. von den NSU-Machenschaften?

Im Sommer hat der BGH das Urteil gegen Rechtsterroristin Beate Zschäpe bestätigt. Zum ersten Mal im NSU-Komplex verhandelt wurde dort aber erst jetzt. Geht ein Fall wieder zurück nach München?

Ammerland

Erinnerung an „Grauen Lappen“
Fiese Fahrlehrer und steile Rampen

Fiese Fahrlehrer und steile Rampen

Viele Ammerländerinnen und Ammerländer haben uns ihre Erinnerungen an die Führerschein-Prüfungen vor vielen Jahren geschickt. Mit diesem Artikel beenden wir die kleine Serie.

Utøya

Vom Umgang mit einem Terroranschlag
Dem Grauen trotzen – Steinmeier besucht Utøya

Dem Grauen trotzen – Steinmeier besucht Utøya

10 Jahre nach dem rechtsextremen Überfall auf ein sozialdemokratisches Sommerlager in Norwegen besucht Franke-Walter Steinmeier die Gedenkstätte auf der Insel Utøya. Der Bundespräsident zeigt sich vom Umgang mit der Tat tief beeindruckt und zieht Vergleiche zur Terrorserie des NSU in Deutschland.

Oslo

Besuch in Norwegen
Steinmeier nimmt Kurs auf zweite Amtszeit

Steinmeier nimmt Kurs auf zweite Amtszeit

Schon früh hat Frank-Walter Steinmeier erklärt, dass er gern Bundespräsident bleiben würde. Inzwischen scheint der Weg frei für eine weitere Amtszeit. Das größte Problem scheint aus dem Weg geräumt.

Terrorzelle
Zehn Jahre nach NSU: Kritiker sehen Verbesserungspotenzial

Zehn Jahre nach NSU: Kritiker sehen Verbesserungspotenzial

Am 4. November 2011 flog die rechtsextreme Terrorzelle NSU auf. Kritiker bemängeln nun eine fehlende Aufarbeitung und strukturellen Rassismus bei der Polizei. Innenminister Seehofer hält dagegen.

Forscher über NSU-Terror
„Nach wie vor blinde Flecken bei der Polizei“

„Nach wie vor blinde Flecken bei der Polizei“

Berlin

NSU-Trio vor zehn Jahren enttarnt
Sie hätten die NSU-Morde alle verhindern können

Sie hätten die NSU-Morde alle verhindern können

Vor zehn Jahren wurde das rechtsextremistische NSU-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe enttarnt, seine erschreckende Terrorserie endete. Doch seine Morde waren erst durch Behördenversagen möglich geworden.

Terrorismus
Amnesty: Wenig Besserung bei Polizei nach NSU-Morden

Amnesty: Wenig Besserung bei Polizei nach NSU-Morden

Die Terror-Organisation NSU flog vor zehn Jahren auf. Es folgten insgesamt 13 Untersuchungsausschüsse. Doch nach Einschätzung von Amnesty International hat die Polizei bis heute nichts daraus gelernt.

Terrorismus
Seehofer: Reformen nach Versagen bei NSU fast alle umgesetzt

Seehofer: Reformen nach Versagen bei NSU fast alle umgesetzt

Nach dem Auffliegen der NSU-Terrorzelle stand auch das Versagen der Behörden im Mittelpunkt der Untersuchungen. Innenminister Seehofer zieht nach der Aufarbeitung der Fehler eine positive Bilanz.

Bundesverfassungsgericht
NSU-Terroristin Zschäpe reicht Verfassungsbeschwerde ein

NSU-Terroristin Zschäpe reicht Verfassungsbeschwerde ein

Der Bundesgerichtshof hat die Verurteilung der NSU-Terroristin Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft bestätigt. Dagegen hat Zschäpe nun Verfassungsbeschwerde eingelegt.

Kriminalität
"NSU 2.0": Der lange Weg zur Aufklärung

"NSU 2.0": Der lange Weg zur Aufklärung

Jahrelang wurden Menschen in Drohschreiben massiv beleidigt und mit dem Tod bedroht. Nun soll der mutmaßliche Verfasser vor Gericht. Ist die Polizei jetzt aus dem Schneider und ist der Fall damit auch politisch vom Tisch?

Frankfurt Am Main

Staatsanwaltschaft Frankfurt
Anklage wegen „NSU 2.0“-Drohschreiben

Anklage wegen „NSU 2.0“-Drohschreiben

Die Schreiben enthielten massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen Menschen mit ausländischen Wurzeln. Nach seiner Festnahme im Mai soll der mutmaßliche Verfasser nun vor Gericht.

Rechtsextremismus
Noch immer viele offene Fragen um NSU-Mordserie

Noch immer viele offene Fragen um NSU-Mordserie

Die NSU-Terrorzelle ermorderte acht Männer mit Migrationshintergrund sowie eine Polizistin. Auch nach etlichen Jahren gibt es noch immer ungeklärte Fragen. Die Hinterbliebenen rechnen nicht mehr mit einer lückenlosen Aufklärung.

Ganderkesee

Film- und Diskussionsabend in Ganderkesee
Beratungsstelle thematisiert rassistischen Terror

Beratungsstelle thematisiert rassistischen Terror

„Der Kuaför aus der Keupstrasse“ ist eine Aufarbeitung der rechtsradikalen Terroranschläge des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Warum der Film jetzt in Ganderkesee gezeigt wird.

Ganderkesee

Samstag am Bahnhof Ganderkesee
Mahnwache gegen rechts - Anschlag aufs „Don Gantero“ ein Jahr später unvergessen

Mahnwache gegen rechts - Anschlag aufs „Don Gantero“ ein Jahr später unvergessen

Ein Jahr danach bleibt der Brandanschlag auf das alte Ganderkeseer Bahnhofsgebäude mit dem Lokal „Don Gantero“ unvergessen. Aktivisten in Ganderkesee wollen zum Jahrestag gegen rechts demonstrieren. Die Tat blieb unaufgeklärt.

Extremismus
Drohmail-Affäre "NSU 2.0" - Anklage gegen Ex-Polizisten

Drohmail-Affäre "NSU 2.0" - Anklage gegen Ex-Polizisten

Steckt ein Ex-Polizist hinter der rechtsextremen Drohschreiben-Serie "NSU 2.0"? Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen zwar noch nicht abgeschlossen - dennoch gibt es schon eine Anklage.

Rechtsextremismus
Drohmail-Affäre "NSU 2.0" - Anklage gegen Ex-Polizisten

Drohmail-Affäre "NSU 2.0" - Anklage gegen Ex-Polizisten

Steckt ein ehemaliger Polizist hinter der rechtsextremen Drohschreiben-Serie "NSU 2.0"? Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen - dennoch gibt es schon eine Anklage.

Karlsruhe

Bundesgerichtshof verwirft Revision
Urteil gegen NSU-Terroristin Zschäpe rechtskräftig

Urteil gegen NSU-Terroristin Zschäpe rechtskräftig

Der Bundesgerichtshof hat die Revision von Beate Zschäpe zurückgewiesen. Damit ist sie nun rechtskräftig als Mittäterin der Neonazi-Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verurteilt.

Bundesgerichtshof
BGH bestätigt Höchststrafe für NSU-Terroristin Zschäpe

BGH bestätigt Höchststrafe für NSU-Terroristin Zschäpe

2011 kam ans Licht, dass drei Rechtsextreme jahrelang mordend durch Deutschland ziehen konnten. Fast zehn Jahre später schließt der Bundesgerichtshof die strafrechtliche Aufarbeitung weitgehend ab.