• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
OCHA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Warnung vor Überschwemmungen
Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Von der letzten Naturkatastrophe hat sich Mosambik noch gar nicht erholt – schon trifft ein neuer Zyklon das arme Land im Südosten Afrikas. Zahlreiche Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Helfer warnen, dass Schlimmeres folgen könnte.

Nach Parlamentswahl
Thai-Opposition schmiedet Allianz gegen Militärs

Thai-Opposition schmiedet Allianz gegen Militärs

Nach der umstrittenen Parlamentswahl in Thailand weiß immer noch niemand, wer gewonnen hat. Sieben Parteien aus der Opposition vereinbaren eine Allianz gegen die Militärs. Ob das reicht?

Mosambik, Simbabwe und Malawi
Nach Zyklon "Idai" brauchen Hunderttausende humanitäre Hilfe

Nach Zyklon "Idai" brauchen Hunderttausende humanitäre Hilfe

Ein Gebiet größer als das Saarland ist Helfern zufolge in Mosambik unter Wasser. Tausende warten auf Rettung oder sind obdachlos. Das ganze Ausmaß des Zyklons im südlichen Afrika ist noch nicht bekannt - doch die UN warnen, dass Hunderttausende Hilfe brauchen werden.

Regierungssoldaten geben auf
Taliban erobern weiteres Bezirkszentrum in Afghanistan

Taliban erobern weiteres Bezirkszentrum in Afghanistan

Seit Jahren tobt in Afghanistan der Kampf gegen die Taliban. Doch ein Sieg scheint unverändert in weiter Ferne. Nun können die Taliban erneut einen militärischen Erfolg für sich verbuchen.

Helfer schlagen Alarm
Eine Million Menschen flüchten in Äthiopien

Eine Million Menschen flüchten in Äthiopien

Alarmierende Zahlen kommen aus dem nordostafrikanischen Äthiopien. Im Süden des Vielvölkerstaates treibt Gewalt Hunderttausende Menschen in die Flucht. Diese Krise ist noch nicht auf dem internationalen Radar.

Kein Ende der Gewalt
Über 400.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Januar

Über 400.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Januar

Kabul (dpa) - In Afghanistan sind seit Jahresbeginn mehr als 400.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Heimatorten ...

Erstarken der Terrormiliz IS
Zahl der zivilen Opfer in Afghanistan steigt

Zahl der zivilen Opfer in Afghanistan steigt

Einst war Hamid Karsai ein treuer Verbündeter der USA gegen die Taliban im eigenen Land. Doch je länger der Krieg andauert und je mehr Opfer er fordert, desto stärker ändert der langjährige Präsident seine Haltung. Nun sieht er Washington als Teil des Problems.

Sanaa

Bürgerkriegsland
Jemen droht Hungersnot

Dem bettelarmen Bürgerkriegsland Jemen droht eine der weltweit größten Hungerkatastrophen. Die Vorräte der Vereinten ...

"Größte Not seit Jahrzehnten"
UN warnen vor Hungersnot mit Millionen Opfern im Jemen

UN warnen vor Hungersnot mit Millionen Opfern im Jemen

Seit drei Jahren tobt im Jemen ein blutiger Konflikt. Die Kämpfe haben die Infrastruktur zerstört. Weil Flug- und Seehäfen geschlossen sind, kommt kaum Hilfe ins Land. Millionen Menschen könnten sterben.

Heilige Stätte
Patriarchengräber in Hebron: Umkämpftes Unesco-Welterbe

Patriarchengräber in Hebron: Umkämpftes Unesco-Welterbe

Die Patriarchengräber im Westjordanland sind Juden, Christen und Muslimen heilig. Die Stätte in Hebron ist geteilt in eine Moschee und eine Synagoge - und nun Unesco-Welterbe. Die Auszeichnung verdeutlicht die Trostlosigkeit der Situation.

Bundeskriminalamt
Dramatische Warnung vor Gewalt bei Anti-G20-Demos

Dramatische Warnung vor Gewalt bei Anti-G20-Demos

Auf dem Konferenztisch des G20-Gipfels in Hamburg lauert schon genug Konfliktstoff: Klimaschutz, Freihandel, Flüchtlingspolitik, der Hunger in Afrika und vieles mehr. Hinzu kommt die Sorge, Gipfelgegner könnten ein Chaos auslösen. Doch einer gibt eine Garantie.

Wegen Geldmangels
UN müssen Hilfe für Hungernde in Nigeria kürzen

UN müssen Hilfe für Hungernde in Nigeria kürzen

Nach der islamistischen Terrormiliz Boko Haram kommt der Hunger. Millionen brauchen im Nordosten von Nigeria Hilfe. Doch Leben retten kostet Geld. Ein Hilferuf der Vereinten Nationen.

Millionen vom Tod bedroht
Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen - Aber kaum Spenden

Hungerkatastrophe in Afrika und im Jemen - Aber kaum Spenden

Das Elend ist groß, die Appelle sind dramatisch: Ohne milliardenteure Hilfsprogramme werden Millionen Bürgerkriegsopfer in Afrika und im Jemen sterben. Aber die Spenden fließen spärlich. Warum?

Analyse
Der weite Weg zum Frieden: Syriens Waffenruhe auf der Kippe

Russland und die Türkei wollen Syriens Konfliktparteien zu neuen Friedensverhandlungen zusammenbringen. Doch das Misstrauen zwischen den Gegnern sitzt tief. Die Rebellen brechen alle Gespräche ab.

Weitere Luftangriffe
Aktivisten: Waffenruhe in Syrien kurz vor Zusammenbruch

Aktivisten: Waffenruhe in Syrien kurz vor Zusammenbruch

Zum Jahreswechsel keimte neue Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Syrienkonfliktes auf. Doch die Rebellen stoppen alle Gespräche. Sie machen für die brüchige Waffenruhe auch Russland verantwortlich.

Fragen und Antowrten
Warum die Lage in Ost-Aleppo eskaliert

Auch eine von Moskau verkündete Feuerpause bringt den Menschen in Aleppos Rebellengebieten keine Ruhe. Weder Regierungskräfte noch Rebellen wollen nachgeben. Die Not der Zivilisten wird immer größer.

Fragen und Antworten
Warum die Lage in Ost-Aleppo eskaliert

Auch eine von Moskau verkündete Feuerpause bringt den Menschen in Aleppos Rebellengebieten keine Ruhe. Weder Regierungskräfte noch Rebellen wollen nachgeben. Die Not der Zivilisten wird immer größer.

Kämpfe gehen weiter
UN: Hunderte Männer aus Aleppo verschwunden

UN: Hunderte Männer aus Aleppo verschwunden

Die Lage in Aleppos Rebellengebieten wird immer dramatischer. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht vor Kämpfen und Hunger. Eine von Russland verkündete Waffenruhe bringt keine Beruhigung.

Bangkok/ frankfurt Am Main

Thailands Neuer König
Exzentrischer „Playboy“ Rama X. besteigt den Thron

Exzentrischer „Playboy“ Rama X. besteigt den Thron

Der selbst unter Thailands Ultra-Royalisten umstrittene Kronprinz Maha Vajiralongkorn ist zum neuen König ausgerufen worden. Die eigentliche Krönung folgt nach dem Trauerjahr für den im Oktober verstorbenen Vater Bhumibol.