• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
PEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Analyse
Gespaltene Nationalkonservative

Krisen schienen den europäischen Nationalkonservativen und Rechtspopulisten zuletzt eigentlich stets gelegen zu ...

"Sehr explosive Situation"
Reaktionen auf die US-Wahl: Schock und Empörung in Europa

Reaktionen auf die US-Wahl: Schock und Empörung in Europa

Vor der US-Wahl wünschte sich in Umfragen eine Mehrheit der Menschen in Deutschland und Europa eine Niederlage von Präsident Trump. Am Tag nach der Wahl starrten viele mit Entsetzen nach Washington.

Star-Fotograf
100 Jahre Helmut Newton

100 Jahre Helmut Newton

Seine Fotos haben ikonischen Wert. International anerkannt und heftig kritisiert zählt Helmut Newton zu den wichtigsten Fotografen seiner Zeit. Vor 100 Jahren wurde er in Berlin geboren.

Kritik aus der Türkei
Nach Anschlag: Frankreich will Hass im Internet bekämpfen

Nach Anschlag: Frankreich will Hass im Internet bekämpfen

Das Entsetzen über den barbarischen Anschlag auf einen Lehrer in Frankreich ist groß. Der Druck auf die Regierung wächst. Premier Castex will nun stärker soziale Medien ins Visier nehmen, wo Hass geschürt wird.

Nach Ermordung eines Lehrers
Frankreich geht härter gegen radikalen Islamismus vor

Frankreich geht härter gegen radikalen Islamismus vor

Frankreichs Staatschef Macron hat einen stärkeren Kampf gegen "radikalen Islamismus" angekündigt. Das mutmaßlich terroristische Attentat gegen einen Lehrer hat die Debatte nun mächtig angefacht. Ein Minister spricht bereits von einer "Fatwa".

Nach Attacke auf Lehrer
Macron nennt mörderische Attacke islamistischen Terror

Macron nennt mörderische Attacke islamistischen Terror

Grauen auf offener Straße: Ein Mann wird in einem Pariser Vorort attackiert und offensichtlich enthauptet. Die Terror-Fahnder ermitteln - Präsident Macron ist zum Tatort geeilt und findet deutliche Worte.

Terrorverdacht
Lehrer bei brutaler Messer-Attacke bei Paris getötet

Lehrer bei brutaler Messer-Attacke bei Paris getötet

Grauen auf offener Straße: Ein Mann wird mit einem Messer attackiert und offenbar enthauptet. Die Terror-Fahnder ermitteln.

Inselgruppe im Südpazifik
Neukaledonien stimmt für Verbleib bei Frankreich

Neukaledonien stimmt für Verbleib bei Frankreich

Neukaledonien steht unter der Territorialhoheit Frankreichs - auch wenn Paris 18.000 Kilometer entfernt ist. Bei einem Referendum entscheidet sich eine Mehrheit bereits zum zweiten Mal gegen die Unabhängigkeit. Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Berlin/Wien

Corona-Pandemie
Populismus während Krise nicht gefragt

Populismus während Krise nicht gefragt

Im Umgang mit Corona setzen Europas Rechtspopulisten auf unterschiedliche Strategien. Nur Grenzkontrollen finden sie alle noch gut.

Corona-Pandemie
Schlechte Zeiten für Europas Rechtspopulisten

Schlechte Zeiten für Europas Rechtspopulisten

Europas Rechtspopulisten haben in Corona-Zeiten Federn gelassen. Im Umgang mit der Pandemie setzen sie auf unterschiedliche Strategien. Nur Grenzkontrollen finden sie alle immer noch gut - diesmal für den Infektionsschutz.

PEN-Zentrum
Hermann Kesten-Preis für Günter Wallraff

Hermann Kesten-Preis für Günter Wallraff

Der Kesten-Preis würdigt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise für verfolgte Schriftsteller und Journalisten einsetzen. Zu den Preisträgern gehören unter anderem Günter Grass, Anna Politkowskaja und Liu Xiaobo.

Macron und die Frauen
Wut über neue Regierung in Frankreich

Wut über neue Regierung in Frankreich

Einen Neustart - das kann eine Regierungsumbildung mit sich bringen. Oder aber: Man macht alles noch viel schlimmer. Diesen Eindruck zumindest haben viele Frauen in Frankreich. Die neue Regierung finden sie "offen anti-feministisch". Rolle rückwärts in Frankreich?

Aus der Corona-Krise führen
Macron hält mit neuem Regierungsteam an seinem Kurs fest

Macron hält mit neuem Regierungsteam an seinem Kurs fest

Regierungsumbildung - das ist eigentlich der Moment für einen großen Wandel. Und ja, Macron hält auch unerwartete Namen bereit. Doch alles in allem dürften die neuen Ministerinnen und Minister in Frankreich niemanden umhauen - bis auf wenige Überraschungen.

Zwischenfall im Mittelmeer
Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs

Nato-Partner: Türkei fordert Entschuldigung Frankreichs

Der Streit über eine Konfrontation von Nato-Partnern im Mittelmeer spitzt sich weiter zu. Die Türkei fordert von Frankreich jetzt eine offizielle Entschuldigung.

Betriebsältester Meiler
Nach 40 Jahren: Akw Fessenheim im Elsass geht vom Netz

Nach 40 Jahren: Akw Fessenheim im Elsass geht vom Netz

Fessenheim - das ist für Atomkraftgegner ein Reizwort. Direkt an der Grenze zu Deutschland steht Frankreichs ältestes Akw. Jahrelang wurde über Sicherheitsbedenken gestritten. Doch nun sind die Tage des Atommeilers endgültig gezählt.

Grünen-Erfolg bei Kommunalwahl
Der französische Präsident und der grüne Durchmarsch

Der französische Präsident und der grüne Durchmarsch

Emmanuel Macron gerät nach den Kommunalwahlen in Frankreich unter Druck. Die Opposition freut sich über Erfolge. Stehen nun ein Kurswechsel und eine neue Regierung an?

Schlappe für Macron-Lager
"Grüne Welle" bei Kommunalwahlen in Frankreich

"Grüne Welle" bei Kommunalwahlen in Frankreich

Fiasko für das Mitte-Lager von Präsident Macron: Grüne und Verbündete erobern mehrere große Städte im Land. Ein Lichtblick ist der Sieg von Premier Philippe in Le Havre.

Hamburg

Literatur
Brauchen Autoren ein Grundgehalt?

Brauchen Autoren ein Grundgehalt?

Den Autorinnen und Autoren fehlen Buchmessen und Lesungen. Dadurch sind ihnen wichtige Einnahmequellen weggebrochen.

Mögliche Standortschließungen
Spekulationen über Renault lösen Streit in Frankreich aus

Spekulationen über Renault lösen Streit in Frankreich aus

Die Corona-Krise trifft weltweit Autohersteller mit voller Wucht. In Frankreich bereitet Renault Sorgen. Der Staat ist als Anteilseigner an Bord - und damit in einer besonders heiklen Lage.