• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

pflegeanstalt

News
PFLEGEANSTALT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Jeddeloh I

Neues Buch über Mord an Kranke

„Buchhaltung und Krankenmord“ heißt das neue Buch des Medizinhistorikers Dr. Ingo Harms. Diesen Donnerstag, 15. ...

Wehnen

Gedenken
Das kurze Leben von Ernst-August

Das kurze Leben von Ernst-August

„Heute verstorben an den Folgen eines schweren körperlichen Verfalls“ – so lautet der letzte Eintrag der Heil- ...

Dresden

Maler Richter hilft Gedenkstätte

Der Maler Gerhard Richter (85) unterstützt den Aufbau einer Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde im ...

Wehnen

Gedenktag
Jugendliche erinnern an Euthanasie-Opfer

Jährlich am 1. September erinnert der Gedenkkreis Wehnen an die Opfer der Euthanasie in der dortigen Heil- und ...

Wehnen/Oldenburg

Hungermorde In Wehnen
Wo die Kranken einst „gestorben wurden“

Wo die Kranken einst „gestorben wurden“

Mindestens 1500 Patienten wurden während der NS-Zeit in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen ermordet. Auf Arte erinnert Anfang September der Film „Ich werde nicht schweigen“ an die Verbrechen.

Wiefelstede

Nationalsozialismus
Schülerprojekt gegen das Vergessen

Schülerprojekt gegen das Vergessen

Der Wahlpflichtkursus „Religion“ geht derzeit der Geschichte eines Wiefelsteders nach, der 1942 in Wehnen verhungerte. Für ihn wollen sie einen „Stolperstein“ setzen – zur Erinnerung.

Oldenburg

Ns-Verbrechen
Schüler geben Opfern die Würde zurück

Schüler geben Opfern die Würde zurück

Die Abiturienten haben das Leiden und Sterben von Euthanasie-Opfern dokumentiert. Für ihre Recherchen in Krankenblättern und Akten erhielten sie großes Lob.

Oldenburg

Geschichte
Vom Wert des Lebens – Euthanasie im Naziregime

Vom Wert des Lebens –  Euthanasie im Naziregime

Wann verliert das Leben seinen Wert? Wie wollen wir sterben? Wer entscheidet darüber? Das Kulturbüro der Stadt ...

Friedrichsfehn

Geschichte
Mit Texten gegen das Vergessen kämpfen

Jahr für Jahr beschäftigen sie sich intensiv mit Verbrechen während der Zeit des Nationalsozialismus (1933 bis ...

Spurensucher aus Sao Paulo

Spurensucher aus Sao Paulo

Seltener Besuch in der Gedenkstätte „Alte Pathologie“ in Wehnen. Alberto Gergull aus Sao Paulo in Brasilien hatte ...

Stapelfeld

Kunst
Akademie erinnert an Euthanasie-Opfer

Akademie erinnert an Euthanasie-Opfer

Die 1893 geborene Josefa Egberts begann in den 1920er Jahren ein Kunststudium in München und Berlin. 1941 wurde sie in der Gaskammer von Hadamar ermordet.

Oldenburg/Kaufbeuren

Stadthistorie
Das große Schweigen über Nazi-Opfer

Das große Schweigen über Nazi-Opfer

Journalist Robert Domes lieferte die Romanvorlage. „Nebel im August“ läuft im Casablanca.

Berlin

Drama „nebel Im August“
Ein Denkmal für Ernst Lossa

Ein Denkmal für Ernst Lossa

Jahrzehntelang wurde das Thema verdrängt und verschwiegen - die Ermordung Behinderter durch die Nazis. Kai Wessel bringt die wahre Geschichte eines 13-Jährigen auf die Leinwand.

Varel

Schatten auf Vareler Ehrenbürger

Neue Fragen um die Ehrung des früheren Vareler Bürgermeisters Wilhelm Oltmanns (1874 bis 1964) wirft eine Veröffentlichung ...

Varel/Oldenburg

Geschichte
Ehrenbürger als Schreibtischtäter entlarvt

Der Ex-Bürgermeister beteiligte sich an der Hunger-Euthanasie in Wehnen. Er war Geschäftsführer des Landesfürsorgeverbands.

Wehnen/Oldenburg/Cloppenburg

Ns-Euthanasie In Wehnen
Wer profitierte von den ganzen Nazi-Morden?

Wer profitierte von den ganzen Nazi-Morden?

Eingesparte Pflegegelder seien vor allem dem Museumsdorf Cloppenburg zugute gekommen, sagt Historiker Ingo Harms. Er stellte seine Forschung jetzt im Stadtmuseum Oldenburg vor. In Cloppenburg kommt diese gar nicht gut an.

Oldenburg

Kloster Blankenburg
Eigentümer verweigert Gedenktafel für NS-Opfer

Eigentümer verweigert Gedenktafel für NS-Opfer

K.o. für ein hochgelobtes Schulprojekt: Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zeigt sich empört. Auf dem großen Gelände müsse es möglich sein, den Schülerwunsch nach einer Gedenktafel zu erfüllen.

Jever

Drittes Reich
Ausgebeutet und ermordet

Ausgebeutet und ermordet

In der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen lag die Sterberate in der Zeit des Nationalsozialismus bei rund 30 Prozent. Laut Ingo Harms ein deutliches Zeichen, dass die Patienten systematisch ermordet wurden.

Oldenburg

Kulturausschuss
Gedenktafel für Nazi-Opfer gefordert

Gedenktafel  für Nazi-Opfer gefordert

Die Schüler recherchierten die Geschichte von 95 Opfern. Kulturpolitiker lobten die Arbeit und versprechen Unterstützung.