• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

plömacher

News
PLÖMACHER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Metjendorf

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Metjendorf
Zahlreiche Einsätze im Coronajahr

Zahlreiche Einsätze im Coronajahr

Die Metjendorfer Feuerwehr hat nun seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Trotz Corona gab es einiges zu berichten.

Metjendorf

Wiefelstede: Auf die Brandgefahr bei Plömacher zu wenig eingegangen
Nachbarschaft sieht neue Vereinbarung skeptisch

Nachbarschaft sieht neue Vereinbarung skeptisch

Die Nachbarschaft des Entsorgers Plömacher sieht die neue Vereinbarung zwischen der Firma und der Gemeinde skeptisch. Das Thema Brandgefahr sei unzureichend behandelt worden.

Metjendorf: Plömacher hat sechs Jahre Zeit umzusiedeln
Glaubwürdigkeit nicht verspielen

Glaubwürdigkeit nicht verspielen

Sechs Jahre hat Plömacher Zeit einen neuen Standort zu suchen. Den Nachbarn ist das zu lange.

Metjendorf

Entsorgungsunternehmen in Metjendorf
Streit um Hallen – Lösung für Plömacher scheint gefunden

Das Metjendorfer Entsorgungsunternehmen Plömacher baute neue Hallen, doch kann sie nicht nutzen, weil ein Nachbar erfolgreich dagegen geklagt hatte. Nun scheint laut Gemeinde-Mitteilung eine Lösung in Sicht.

Wiefelstede

Wiefelstede: Bürgermeisterkandidaten bei NWZ-Podiumsdiskussion
Kontroverse über Verlegung des Edeka-Marktes

Kontroverse über Verlegung des Edeka-Marktes

Vier Bürgermeisterkandidaten gehen bei der Kommunalwahl im September in Wiefelstede ins Rennen. Am Montag stellten sie sich einer NWZ-Podiumsdiskussion, die live ins Internet übertragen wurde.

Metjendorf/Wiefelstede

SPD will Vereinbarung mit Unternehmen erzielen
Plömacher noch Jahre in der Ortsmitte?

Plömacher noch Jahre in der Ortsmitte?

Die Wiefelsteder SPD strebt jetzt eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung zwischen der Gemeinde und Plömacher an. Derweil schreibt ein Anwalt der Firma an die Nachbarn.

Metjendorf

Streit um Neubau nach Brand in Metjendorf
Noch keine Lösung für Plömacher in Sicht

Noch keine Lösung für Plömacher in Sicht

Der Fall Plömacher wird die Gemeinde Wiefelstede wohl nicht so schnell loslassen. Eine rechtskonforme Lösung wird angestrebt – doch ist die überhaupt möglich?

Metjendorf

Plömacher darf Hallen nicht nutzen
Landkreis legt keine Rechtsmittel ein

Landkreis legt keine Rechtsmittel ein

Der Kreis wird nicht gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Oldenburg in die nächste Instanz gehen. Das hatte einem Nachbarn recht gegeben, der gegen die Baugenehmigung geklagt hatte.

Metjendorf

Nachbar in Metjendorf mit Erfolg vor Gericht
Plömacher darf neue Hallen nach Großbrand nicht nutzen

Plömacher darf neue Hallen nach Großbrand nicht nutzen

Das Verwaltungsgericht Oldenburg hat einem Nachbarn recht gegeben, der nach dem Großbrand Widerspruch gegen den Bau von zwei Hallen des Entsorgers Plömacher eingelegt hat. Jetzt dürfen die fertigen Hallen nicht genutzt werden.

NWZ-Kommentar zur Sache Plömacher
Verfahrene Situation

Verfahrene Situation

Die Situation um den Metjendorfer Entsorger Plömacher ist nach dem Beschluss des Oldenburger Verwaltungsgerichts nicht einfacher geworden. Eine Lösung muss her.

Wiefelstede

Vereinbarung der Gemeinde Wiefelstede mit Plömacher
SPD will Rechtssicherheit geklärt wissen

SPD will Rechtssicherheit geklärt wissen

Der Landkreis Ammerland hat die Forderung von Jörg Weden (SPD), eine Vereinbarung zwischen der Gemeinde Wiefelstede und dem Entsorger Plömacher zu prüfen, scharf kritisiert. Dieser konterte nun.

Wiefelstede/Westerstede

Plömacher-Vereinbarung in Wiefelstede
Landkreis kritisiert Weden-Forderung scharf

Landkreis kritisiert Weden-Forderung scharf

Der Wiefelsteder SPD-Fraktionsvorsitzende forderte die Kommunalaufsicht des Landkreises dazu auf, eine Vereinbarung zwischen dem Entsorger Plömacher und der Gemeinde zu prüfen. Diese reagierte scharf.

Metjendorf

Vereinbarung zwischen Gemeinde und Plömacher
SPD schaltet die Kommunalaufsicht ein

SPD schaltet die Kommunalaufsicht ein

Ist die Vereinbarung zwischen der Gemeinde Wiefelstede und dem Entsorger Plömacher wertlos? Das soll die Kommunalaufsicht prüfen, die von der SPD eingeschaltet worden ist.

Metjendorf

Nachbar zieht vor Verwaltungsgericht
Eilantrag gegen Hallenneubau bei Plömacher

Eilantrag gegen Hallenneubau bei Plömacher

Ein Nachbar geht gerichtlich gegen die Genehmigung des Neubaus von zwei Hallen des Metjendorfer Entsorgers Plömacher vor. Er hat einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht gestellt.

Metjendorf

Nach Großbrand bei Plömacher
Entsorger baut neue Halle in Metjendorf

Entsorger baut neue Halle in Metjendorf

Das Metjendorfer Entsorgungsunternehmen Plömacher errichtet eine neue Halle auf dem Gelände des abgebrannten Gebäudes. Trotz einer Vereinbarung zwischen Firma, Landkreis und Gemeinde bleibt bei den Anwohnern Unbehagen.

Metjendorf

Diskussion
Ein Videotreff als erster Gesprächsfaden

Ein Videotreff als erster Gesprächsfaden

Es war ein Anfang: Anlieger des Metjendorfer Entsorgers Plömacher, Ratsvertreter und Wiefelstedes Bürgermeister Jörg Pieper schalteten sich per Video zusammen. Insgesamt diskutierten am Mittwochnachmittag 23 Teilnehmer von 17 bis 18.30 Uhr.

Kommentar

Anfang ist gemacht
von Jens Schopp

Eineinhalb Stunden lang diskutierten Anwohner der Firma Plömacher, Bürgermeister Jörg Pieper und Ratsvertreter ...

Metjendorf/Wiefelstede

Politik in wiefelstede
Gespräch in Sachen Plömacher

Gespräch in Sachen Plömacher

Videokonferenz mit Wiefelstedes Bürgermeister Jörg Pieper: Die Nachbarn des Metjendorfer Entsorgers Plömacher sowie Ratsmitglieder und der Wiefelsteder Verwaltungschef schalten sich am Mittwoch, 17. Februar, um 17 Uhr zusammen.

Metjendorf

wirtschaft
Trotz Lösung bleiben Nachbarn skeptisch

Trotz Lösung bleiben Nachbarn skeptisch

Mittelfristig wird der Metjendorfer Entsorger Plömacher an einen neuen Standort ziehen. Das haben die Firma und die Gemeinde vereinbart. Allerdings: Die Anlieger, die ein Verlassen der Ortsmitte fordern, bleiben skeptisch.