• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

premium-aerotec

News
PREMIUM-AEROTEC

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Varel

Stellenabbau Bei Premium Aerotec
So können in Varel die 540 Jobs gerettet werden

So können in Varel die  540 Jobs gerettet werden

Bei der Aktion vor dem Werkstor von Premium Aerotec in Varel fand der Betriebsratsvorsitzende Jürgen Bruns deutliche Worte. Er präsentierte ein klares Konzept, zeigte Perspektiven auf und sparte nicht mit Lob und Kritik.

Nordenham

Premium Aerotec
Nordenhamer Flugzeugbauer in Kampfbereitschaft

Nordenhamer Flugzeugbauer in Kampfbereitschaft

Rund 1000 Beschäftigte des Nordenhamer PAG-Werks haben am Mittwoch gegen den Abbau von Arbeitsplätzen demonstriert. Die Konzernspitze droht mit der Streichung von 1170 Jobs an dem Standort.

Varel

Stellenabbau Bei Premium Aerotec In Varel
„Bei uns herrscht große Verunsicherung“

„Bei uns herrscht große Verunsicherung“

Der drohende Jobabbau bei Premium Aerotec in Varel bedeutet für Lothar und Manuela Bredemeyer: Sie müssen durch die Kurzarbeit mit weniger Geld auskommen. Das sind ihre Hoffnungen und Forderungen.

Varel

Flugzeugzulieferer Premium Aerotec
Stellenabbau in Varel: Prominenter Besuch verspricht Hilfe

Stellenabbau in Varel: Prominenter Besuch verspricht Hilfe

Politiker, Gewerkschaften und Betriebsräte sprachen vor der Kundgebung von 400 Mitarbeitern am Werkstor von Premium Aerotec in Varel über Lösungen. Das sind die Ziele.

Varel/Nordenham

Arbeitskampf Bei Premium Aerotec
Neue Hoffnung für Werke in Nordenham und Varel

Neue Hoffnung für Werke in  Nordenham und Varel

Insgesamt sind 1710 Jobs bei Premium Aerotec in Nordenham und Varel gefährdet. Hunderte sind auf die Straße gegangen, um zu kämpfen. Arbeitsminister Althusmann konnte in Varel etwas Hoffnung machen.

Bremen/Hamburg/Hannover

Proteste In Bremen, Nordenham Und Varel
Tausende kämpfen um Arbeitsplätze bei Airbus

Tausende kämpfen um Arbeitsplätze bei Airbus

Mit Fotos beklebte Klappstühle sollen ein Zeichen setzen: An Airbus-Standorten wie in Bremen protestieren Beschäftigte gegen die Pläne des Managements, Tausende Jobs zu streichen.

Varel

Gebeutelte Branche Wegen Corona
So trifft die Luftfahrtkrise Unternehmen in Varel

So trifft die  Luftfahrtkrise Unternehmen in Varel

Der Abbau von Jobs bei Premium Aerotec droht auf längere Frist weiterhin. Auch beim Luftfahrtspezialisten Deharde in Varel wurde zum Teil Kurzarbeit angemeldet. Gute Nachrichten für die Branche hatte Siemtje Möller im Gepäck.

Wir werden nicht ohnmächtig zusehen

In den vergangenen Jahren haben wir PAG-Beschäftigte alles für einen sicheren Arbeitsplatz getan. Es wurden unter ...

Varel

Premium Aerotec In Varel
Arbeitskampf zieht nach erster Erleichterung wieder an

Arbeitskampf zieht nach erster Erleichterung wieder an

Die 540 Arbeitsplätze beim Flugzeugzulieferer in Varel sind vorerst gesichert. Doch Gewerkschaften, Betriebsräte und Politik schalten dennoch wieder in den Arbeitskampfmodus. Am Mittwoch ist die nächste Aktion vor dem Werkstor geplant.

Nordenham

Flugzeugwerk In Nordenham
Arbeitsplätze bei Premium Aerotec „unbedingt erhalten“

Arbeitsplätze bei Premium Aerotec  „unbedingt erhalten“

Minister Thümler ist vorerst erleichtert, dass es bei Premium Aerotec (PAG) in Nordenham vorerst keinen massiven Arbeitsplatzabbau geben soll. Er fordert ein Zukunftskonzept für die Standorte von PAG.

Flugzeug-Industrie In Niedersachsen
Wie Minister Althusmann Airbus unterstützen will

Wie Minister Althusmann Airbus unterstützen will

Der Stellenabbau bei Airbus bedroht vor allem im Nordwesten Viele Arbeitsplätze. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann nimmt im NWZ-Interview Stellung zur angespannten Lage.

Nordenham

Horrorszenario Bei Premium Aerotec Abgewendet
1710 Jobs in Nordenham und Varel vorerst gesichert

1710 Jobs in Nordenham und Varel   vorerst gesichert

Eine Schreckensnachricht hatte am Freitag in Nordenham und Varel die Runde gemacht. Dolch am Abend zog Airbus den angedrohten Abbau von 1710 Stellen bei Premium Aerotec vorerst zurück. Das Ringen um die Jobs geht weiter.

Nordenham

Premium Aerotec In Nordenham
Airbus versetzt auch die Politik in Alarmstimmung

Airbus versetzt auch die Politik  in Alarmstimmung

Die Krise in der Luftfahrtindustrie und ein möglicher Stellenabbau bei Premium Aerotec im großen Stil versetzen ...

Varel

Stellen Bei Premium Aerotec Stehen Auf Dem Spiel
Jobs vorerst sicher – Aufatmen in Varel

Jobs vorerst sicher – Aufatmen  in Varel

Nach dem Jobabbau bei Airbus standen auch Stellen beim Zulieferer Premium Aerotec in Varel auf dem Spiel. Doch nach intensiven Gesprächen ist der Verlust von Hunderten Stellen vorerst abgewendet worden.

Varel/Nordenham

Premium Aerotec In Varel Und Nordenham
Verlust von Jobs in der Region vorerst abgewendet

Verlust von Jobs in der Region vorerst abgewendet

Verwirrung um Jobs bei Premium Aerotec in Varel und Nordenham: Nachdem zunächst die IG Metall den Abbau etlicher Stellen vermeldet hatte, heißt es nun aus dem Betriebsrat, dass die Jobs erhalten bleiben.

Varel

Siemtje Möller Zum Stellenabbau Bei Airbus
„Vorgehen finde ich befremdlich“

„Vorgehen finde ich befremdlich“

Die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Varel kritisiert das Vorgehen des Unternehmens scharf. Verschiedene Instrumente wie die Kurzarbeit seien noch nicht zu Ende ausgeschöpft worden.

Nordenham

Für das PAG-Werk einstehen

Als „äußerst alarmierend“ bezeichnet der CDU-Landtagsabgeordnete und Wissenschaftsminister Björn Thümler die Ankündigung ...

Varel/Nordenham

„Perspektive schaffen für Fachkräfte“

„Alarmierend“, so kommentiert die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen die Nachrichten um den Stellenabbau ...

Bremen/Hamburg/Im Nordwesten

Airbus In Der Corona-Krise
441 Stellen fallen in Bremen weg

441 Stellen fallen in  Bremen weg

Beim Flugzeugbauer Airbus sollen am Standort Bremen 441 Stellen wegfallen. Airbus spricht von insgesamt 5140 betroffenen Arbeitsplätzen bundesweit. Der Konzernbetriebsrat kritisiert den geplanten Stellenabbau.