• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 

News
PSOE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Madrid

Wahl
Erste Koalition für Spanien

Erste Koalition für Spanien

Spanien startet nach einer monatelangen politischen Blockade mit einer neuen Regierung ins Jahr 2020. Zum ersten ...

Mit nur zwei Stimmen Vorsprung
Pedro Sánchez ist neuer spanischer Regierungschef

Pedro Sánchez ist neuer spanischer Regierungschef

Aufatmen bei den einen, Ärger bei den anderen: Die knappe Wahl von Pedro Sánchez zum Ministerpräsidenten spaltet in Spanien die Gemüter. Immerhin, das Königreich hat nach zwei Wahlen und vielen Diskussionen überhaupt wieder eine Regierung. Nun braucht es einen "Drahtseilakt".

Nach Schlappe
Hauchdünne Kalkulation: Sánchez setzt auf zweites Votum

Hauchdünne Kalkulation: Sánchez setzt auf zweites Votum

Beim Ringen um eine Regierungsbildung geht es in Spanien seit Tagen hoch her. Pedro Sánchez hat das erste Parlamentsvotum verloren und hofft nun auf Dienstag. Aber wegen der Deals, die er schließen musste, hagelt es Kritik. Dafür wird auch Frankenstein herangezogen.

Sánchez darf hoffen
Spanien vor erster Koalitionsregierung

Spanien vor erster Koalitionsregierung

Aus dem Tauziehen um eine Regierungsbildung in Spanien scheint Pedro Sánchez am Ende als Sieger hervorzugehen. Dann hätte das Land nach zwei Wahlen 2019 wieder eine echte Regierung. Aber es hagelt Kritik - denn das Zünglein an der Waage sind die abtrünnigen Katalanen.

Madrid

Parlament
Spanien sucht Ausweg aus politischer Blockade

Nach zwei Neuwahlen innerhalb eines Jahres wird Spanien in der kommenden Woche voraussichtlich wieder eine reguläre ...

Nach zweiter Neuwahl
Hoffnung in Spanien: Sozialisten und Linke rücken zusammen

Hoffnung in Spanien: Sozialisten und Linke rücken zusammen

Sánchez hatte es am Wahlabend versprochen - und dieses Mal hält er Wort: Schon zwei Tage nach der Abstimmung macht er Nägel mit Köpfen und schließt ein Abkommen mit der von ihm lange verschmähten Linken. Warum erst jetzt? Und bringt das überhaupt was, fragen sich viele.

Sozialisten gewinnen
Neuwahl verschärft Krise in Spanien: Keine Mehrheit in Sicht

Neuwahl verschärft Krise in Spanien: Keine Mehrheit in Sicht

Die Spanier wählen und wählen - aber eine stabile Regierung kommt dabei seit Jahren nicht heraus. Die jüngste Abstimmung verkompliziert die Situation noch weiter. Nur eine Partei ist in Feierlaune.

Sánchez-Sieg überschattet
Spanien vor steiniger Zukunft

Spanien vor steiniger Zukunft

Hat Spanien völlig umsonst 136 Millionen Euro für die zweite Neuwahl des Jahres ausgegeben? Prognosen lassen dies befürchten. Denn am politischen Szenario samt Dauerblockade ändert sich wohl wenig - und jetzt sind auch noch die Rechtspopulisten groß im Kommen.

Politische Krise
Regierungsbildung in Spanien endgültig gescheitert

Regierungsbildung in Spanien endgültig gescheitert

Wer ist schuld an Spaniens politischer Misere? Während die Parteichefs sich gegenseitig die Verantwortung für die gescheiterte Regierungsbildung zuschieben, ist eins bereits klar: Im November müssen die Bürger schon wieder zur Wahl. Aber wird das was ändern?

Angst vor "spanischem Salvini"
Spanien fürchtet nach Sánchez-Schlappe weitere Neuwahl

Spanien fürchtet nach Sánchez-Schlappe weitere Neuwahl

In Spanien schrillen die Alarmglocken. Nach einer Doppelpleite hat Sozialist Sánchez noch zwei Monate Zeit, um eine funktionsfähige Regierung zu bilden. Daran glaubt aber kaum jemand. Vom "Desaster" ist die Rede. Und von großen Gefahren.

Pedro Sánchez

Pedro Sánchez

Spanien droht nach einer neuen Abstimmungspleite von Ministerpräsident Pedro Sánchez (47) eine Wiederauflage der ...

Nach Abstimmungspleite
"Unverantwortlich": Sánchez am Pranger

"Unverantwortlich": Sánchez am Pranger

Was sich in Spanien schon abgezeichnet hatte, ist nun bittere Gewissheit: Nach dem Ende des Zweiparteiensystems schafft es das Land weiter nicht, eine Koalitionsregierung zu bilden. Bei den Gesprächen ging es um Respekt - und Hundehütten.

Jever/Zerbst/Cullera

Bürgermeister In Jevers Partnerstädten
Wiederwahl in Zerbst und Cullera

Wiederwahl in Zerbst und Cullera

Jevers Zusammenarbeit mit Jordi Mayor in Cullera und Andreas Dittmann in Zerbst kann weitergehen. Beide Bürgermeister haben für die Städtepartnerschaft viel getan.

Madrid

Wahl
Sánchez und der „Störfaktor“

Neue Wahl, neuer Versuch – aber Spanien will kein Befreiungsschlag gelingen. Möglicherweise muss es sogar wieder eine Neuwahl geben.

Analyse
Sánchez und Spaniens ewiges Problem mit dem "Paktieren"

Sánchez und Spaniens ewiges Problem mit dem "Paktieren"

Neue Wahl, neuer Versuch - aber Spanien will kein Befreiungsschlag gelingen. Seit Ende des Zweiparteien-Systems ist das Land quasi politisch gelähmt. Es gibt einen klaren Sieger, aber der muss nun geschickt taktieren. Und es gibt einen neuen "Störfaktor" namens Vox.

Rechtsextreme im Parlament
Spaniens sozialistische Wahlsieger vor heikler Partnersuche

Spaniens sozialistische Wahlsieger vor heikler Partnersuche

Nach elf Jahren stehen die spanischen Sozialisten erstmals wieder als strahlende Sieger da. Aber die Regierungsbildung wird für Pedro Sánchez zu einer heiklen Mission. Sicher ist: Das Zweiparteien-System ist endgültig abgeschafft. Und die Rechtspopulisten sprechen nun mit.

Madrid

Wahl
Spanien droht wieder Blockade

Spanien droht wieder Blockade

Für die Spanier sind Parlamentswahlen ein häufig wiederkehrendes Ereignis. Am Sonntag strömen sie erstmals wieder in Massen an die Urnen.

Regierungsbildung wird schwer
Sánchez führt bei Spanien-Wahl: Rechtsextreme zweistellig

Sánchez führt bei Spanien-Wahl: Rechtsextreme zweistellig

In Spanien zeichnet sich - wieder einmal - eine Wahl ohne "richtigen" Sieger ab. Die Sozialisten von Ministerpräsident Sánchez bekommen die meisten Stimmen. Aber nirgends ist eine Mehrheit in Sicht. Nur eins ist sicher: Die rechtsextreme Vox redet demnächst mit.

Blockade droht erneut
Oberwasser für Sánchez bei Spanien-Wahl

Oberwasser für Sánchez bei Spanien-Wahl

Vor der Wahl in Spanien macht man sich nicht nur im eigenen Land Sorgen um die Zukunft der Nation. Die viertgrößte Wirtschaft der Eurozone droht in die Sackgasse zu geraten. Daher bekommt ein Sozialist auch von ungewohnter Seite Rückendeckung.