• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

SCHLACHTHOF

Cloppenburg

Ortstermin
SPD gegen Wachstum von Schlachtbetrieb

SPD gegen Wachstum von Schlachtbetrieb

Gegen eine Erweiterung des Schlachtbetriebs DABE in Bethen spricht sich die SPD-Fraktion im Cloppenburger Stadtrat ...

Bremen

Gesellschaft
In der Menge die Fußball-WM genießen

Es gab mal Zeiten, da war Public Viewing großes Thema zu Fußball-Weltmeisterschaften. Das hat sich teilweise geändert, ...

Ganderkesee

Kabarett
Komiker philosophiert über Ehe

Komiker philosophiert über Ehe

„Vor der Ehe wollte ich ewig leben“ heißt das Programm des 49-Jährigen. Vielen ist er aus TV-Formaten wie 7 Tage – 7 Köpfe und dem Quatsch-Comedy-Club bekannt.

Ovelgönne

Artgerechte Haltung In Ovelgönne
So sieht ein Sauleben auf dem Semprich-Hof aus

So sieht ein Sauleben auf dem Semprich-Hof aus

Kaum Platz und Streit ums Essen. So sieht das Leben vieler Tiere in Mastbetrieben aus. Im Gegensatz dazu haben die Muttersauen Mona und Lisa Schwein gehabt. Denn ihr Tag besteht größtenteils aus Sonnenbaden und Matschbädern.

Lohne/Vechta/Oldenburg

Schlachthof
Naturschutzbund klagt gegen Grundwasserbescheid

Der Naturschutzbund Niedersachsen (NABU) hat – nachdem er im Verfahren beim Landkreis Vechta durch die NABU-Kreisgruppe ...

Berlin/Delmenhorst

Rechtsgutachten Des Wissenschaftlichen Dienstes
„Videokameras im Schlachthof sind möglich“

„Videokameras im    Schlachthof sind möglich“

Ein Gutachten widerspricht Aussagen des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Die Delmenhorster SPD-Abgeordnete Susanne Mittag, die das Papier in Auftrag gab, hat dabei vor allem ein Ziel vor Augen.

Ovelgönne

Direktvermarkter
Geschlachtet wird nur auf Bestellung

Geschlachtet wird nur auf Bestellung

Der Fleischverkauf wäre unrentabel, wenn die Tiere an einen Schlachthof gingen. Nach drei Jahren sind sie schlachtreif.

Wildeshausen/Ahlhorn

Integration
Wenig Interesse an Deutschkursen

Mehrere Kreistagsabgeordnete prangerten die nicht selten unzumutbaren Wohnverhältnisse von EU-Migranten an. Manch einer sprach auch von Ausbeutung auf den Schlachthöfen.

Bakum

Unfall bei Schweinetransport

Am Mittwochmorgen ist nahe der Gemeinde Bakum ein Lastwagen mit Schweinen auf dem Weg zum Schlachthof umgestürzt. ...

Wildeshausen

Integration
Zahl der Bulgaren steigt weiter an

Die Bulgaren kommen zum Arbeiten. Ihre Integration erscheint ebenso schwierig wie die der Flüchtlinge.

Hockensberg

Gewerbegebiet
Ökologie in Hockensberg einbringen

Ökologie in Hockensberg einbringen

Die Auswirkungen auf die Natur: Sie sollen möglichst gering gehalten werden.

Elsfleth

Wirtschaft
Schlachterei baut neue Kläranlage

Schlachterei baut neue Kläranlage

Auf dem Gelände der Schlachterei Piepmeyer in Elsfleth wird gebaut: In der Zufahrt neben dem Hauptgebäude wird ...

Wildeshausen/Ahlhorn

Arbeitsmarkt
SPD im Kreistag übt scharfe Kritik an Werkverträgen

Das Thema prekäre Beschäftigung spielt auch im Landkreis Oldenburg eine Rolle. Das machten Raluca Gheorghe und ...

Oldenburg

Essen
Schnitzel Wiener Art ist kein Wiener Schnitzel

Schnitzel Wiener Art ist kein Wiener Schnitzel

Oft liest man in Speisekarten von Restaurants oder Imbissen die Bezeichnung „Wiener Schnitzel“ oder „Schnitzel ...

Bremen

Osterwiese
Auftakt-Wochenende mit Regenschirm

Bratwurst, Riesenrad und Nieselregen: Die Bremer Osterwiese ist seit Freitag geöffnet. Trotz mehr als 200 Fahrgeschäften, ...

Cloppenburg/Emstek

Fleischbranche
„Keine illegalen Arbeiter bei Vion entdeckt“

Mit Empörung hat die Geschäftsführung der Vion Emstek GmbH auf eine Berichterstattung der Nordwest-Zeitung vom ...

Kommentar

Kindergeld-Debatte
Scheinheilig
von Stefanie Dosch

Nur um es gleich zu Anfang festzuhalten: Wer hier in Deutschland arbeitet und Einkommensteuer zahlt, erhält im ...

Ahlhorn/Emstek/Oldenburg

Gewalttat
Vier Jahre Haft für Messerstecher

Im März 2016 hatte ein 26-jähriger Rumäne zwei Landsleute mit einem Messer attackiert. Das Motiv liegt nach wie vor im Dunkeln.

Kreis Cloppenburg

Urteil Nach Bluttat In Ahlhorn
Zurück bleibt eine 20-Zentimeter-Narbe im Gesicht

Zurück bleibt eine 20-Zentimeter-Narbe im Gesicht

Er stach vor einer Arbeiterunterkunft in Ahlhorn auf zwei Menschen ein: Ein 26-Jähriger wurde nun für die Bluttat verurteilt. Den ursprünglichen Tatvorwurf des versuchten Totschlags ließ das Gericht allerdings fallen.