• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

schwurgericht

News
SCHWURGERICHT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Friesoythe

Nwz-Archiv
Der Prozess des Wachmanns F.

Der Prozess des Wachmanns F.

Der Friesoyther Paul F. war als Wachmann in den Emslandlagern eingesetzt. Ihm wurde 1949 vorgeworfen, den Tod eines Sträflings verursacht zu haben.

Landgericht Duisburg urteilt
Rentner mit Axt erschlagen: Lebenslange Haft

Rentner mit Axt erschlagen: Lebenslange Haft

Duisburg (dpa) - Nach einem tödlichen Axt-Angriff auf einen Rentner hat das Landgericht Duisburg einen 40 Jahre ...

Hildesheim

Freundin erschossen: zwölf Jahre Haft

Nach einem tödlichen Schuss auf seine Freundin ist ein Mann aus Hildesheim zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. ...

Höchstmögliche Strafe
Richter im Pausenbrot-Prozess: Eine Tat wie ein Mord

Richter im Pausenbrot-Prozess: Eine Tat wie ein Mord

Ein Familienvater, eine unauffällige Erscheinung, treibt nichts ahnende Arbeitskollegen mit Gift in Krankheit, Qual und Koma. Das Motiv? "Wir wissen nichts", sagt der Richter. Und wird beim Urteil laut.

Ein Opfer liegt im Wachkoma
Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

Vergiftete Pausenbrote: Lebenslang für versuchten Mord

Eines der Opfer liegt seit Jahren im Wachkoma: Weil er Kollegen über Jahre hinweg vergiftet haben soll, ist ein Mann aus NRW zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er schweigt zu seinen Motiven.

Scharrel

Nwz-Archiv
Totschlag auf Hochzeitsfeier in Scharrel

Totschlag auf Hochzeitsfeier in Scharrel

Der Angeklagte Scharreler hatte einen Mann verwechselt. Eine Krankheit soll ihn zu den tödlichen Schlägen getrieben haben. Er musste sich 1951 vor dem Schwurgericht verantworten.

Hohe Sicherheitsvorkehrungen
Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen

Jungen Mann teilskalpiert: Drei Angeklagte wollen gestehen

Ein 19-Jähriger verliebt sich in eine Frau, die nach islamischem Ritus bereits mit einem anderen Mann verheiratet ist. Deshalb sollte er sterben - sagt die Staatsanwaltschaft. Jetzt stehen elf Männer und zwei Frauen vor Gericht.

Friesoythe/Edewechterdamm

Nwz-Archiv
Falsches Datum überführt Mutter der vorsätzlichen Tötung in Edewechterdamm

Falsches Datum überführt Mutter der vorsätzlichen Tötung in Edewechterdamm

Eine Mutter war 1945 mit ihren zwei Kinder zu Fuß unterwegs. Auf einer Brücke geschah dann eine grausame Tat.

Bremen

Justiz
Mammutprozess steht vor dem Ende

Das Verfahren gegen drei Männer, die in der Silvesternacht 2016/2017 einen 15-Jährigen getötet haben sollen, ist womöglich bald beendet. Die Angeklagten sind seit zwei Jahren in U-Haft.

"Ich wollte niemanden töten"
Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Das Dortmunder Schwurgericht ist sicher: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war ein Mordversuch. Der geständige Attentäter wird zu 14 Jahren Haft verurteilt - und nimmt das Urteil fast teilnahmslos entgegen.

Dortmund

Bombe Gegen Mannschaftsbus
14-Jahre Haft für BVB-Attentäter

14-Jahre Haft für BVB-Attentäter

Der spektakuläre Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund ist zu Ende. Der Angeklagte Sergej W. muss wegen versuchten Mordes 14 Jahre lang in Haft.

Anschlag auf Mannschaftsbus
BVB-Attentäter Sergej W. zu 14 Jahren Haft verurteilt

BVB-Attentäter Sergej W. zu 14 Jahren Haft verurteilt

Im April 2017 detonieren vor dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Bomben. Dass niemand stirbt, gleicht einem Wunder. Jetzt wurde der Täter zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Plädoyers in Dortmund
Verteidiger im BVB-Prozess: "Es war kein Mordversuch"

Verteidiger im BVB-Prozess: "Es war kein Mordversuch"

Die Verteidiger von Sergej W. bleiben dabei: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war kein Mordversuch. Im Plädoyer vor dem Dortmunder Schwurgericht beantragen sie deutlich weniger als zehn Jahre Haft.

Drei Bomben gezündet
Anschlag auf BVB-Bus: Staatsanwalt fordert lebenslange Haft

Anschlag auf BVB-Bus: Staatsanwalt fordert lebenslange Haft

Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund beantragt der Staatsanwalt lebenslange Haft wegen Mordversuchs. Für die Behauptungen des mutmaßlichen Täters hat der Ankläger nur Verachtung übrig.

Oldenburg/Im Nordwesten

Pogromnacht Vor 80 Jahren
Hier brannten in der Region Gotteshäuser

Hier brannten in  der Region Gotteshäuser

Überall im Nordwesten zündeten Nationalsozialisten in der Nacht zum 10. November 1938 Synagogen an. Eine Karte verdeutlicht, welche Orte betroffen waren. Nach dem Krieg gab es milde Strafen für die Täter.

Oldenburg/Saterland

Strafverfahren
Wegen bestialischer Sextat vor Schwurgericht

Der Strafprozess gegen einen 34-Jährigen aus dem Saterland, dem die Vergewaltigung seiner damaligen Lebensgefährtin ...

Oldenburg

Revision Vorm Bundesgerichtshof
Strafe für Vatermörder aus Oldenburg bleibt bestehen

Strafe für Vatermörder aus Oldenburg bleibt bestehen

Das Schwurgericht beschrieb den Täter als kaltblütig und gefährlich. Die Bundesrichter teilten die Überzeugung. Der Mann hatte die Leiche seines Vaters mehrere Wochen im Schrank gelagert.

Hagen

Urteil
Bewährungsstrafe nach Messerattacke

Kein Mordversuch, kein politisches Attentat: Knapp sieben Monate nach der aufsehenerregenden Messerattacke auf ...

Angriff im Döner-Imbiss
Bewährungsstrafe für Angriff auf Bürgermeister von Altena

Bewährungsstrafe für Angriff auf Bürgermeister von Altena

Aus Verbitterung greift ein Mann aus Altena seinen Bürgermeister mit einem Messer an. Opfer Andreas Hollstein hat Todesangst. Die Hagener Richter gewähren dem Täter eine Bewährungschance.