• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

seute-deern

News
SEUTE-DEERN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Bremerhaven

Seute Deern
Weiter bangen um Wahrzeichen

Weiter bangen um Wahrzeichen

Sie ist ein Wahrzeichen Bremerhavens – und muss nach einem Totalschaden von Grund auf saniert werden. Wann können die Arbeiten an der „Seute Deern“ beginnen? Es sind noch einige Fragen zu klären.

Bremerhaven

Schifffahrtsmuseum Bremerhaven
„Seute Deern“ - Instandhaltung kostet 800.000 Euro pro Jahr

„Seute Deern“ - Instandhaltung kostet 800.000 Euro pro Jahr

Der Bund hatte 46 Millionen Euro für die Rekonstruktion des Schiffes in Aussicht gestellt. Doch das Deutsche Schifffahrtsmuseum sieht sich mit neuen finanziellen Herausforderungen konfrontiert.

Bremerhaven

Wahrzeichen
„Seute Deern“ auf Sand gebettet

„Seute Deern“ auf Sand gebettet

Die Stahlmasten der 100 Jahre alten Bark werden noch in diesem Jahr von Bord gehoben. Anfang 2020 wollen Fachleute die „Seute Deern“ dann ein allerletztes Mal im Hafenbecken bewegen.

Bremerhaven

Museumsschiff In Bremerhaven
„Seute Deern“ vor letzter Fahrt zum Baltimore-Pier

„Seute Deern“ vor letzter Fahrt zum Baltimore-Pier

Die Stahlmasten der 100 Jahre alten Bark werden noch in diesem Jahr von Bord gehoben. Anfang 2020 wollen Fachleute die „Seute Deern“ dann ein allerletztes Mal im Hafenbecken bewegen.

Analyse
Stattliche Fördersumme lässt Zweifel aufkommen

Die Debatte um den Erhalt des einstigen Frachtseglers „Seute Deern“ in Bremerhaven und seine teure Rettung wirft ...

Bremerhaven

Perspektiven
Viele Meinungen zu „Seute Deern“

Viele Meinungen zu „Seute Deern“

Der „Fall Seute Deern“ ist und bleibt in der Öffentlichkeit ein kontrovers diskutiertes Thema. Freude und Ablehnung halten sich die Waage.

Oldenburg

Nwz-Analyse Zur „seute Deern“
Fragwürdige Millionen

Fragwürdige Millionen

46 Millionen Euro vom Steuerzahler für ein Wrack: Die Bundesregierung gibt das Geld für die „Seute Deern“ in Bremerhaven mit vollen Händen aus. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Wie sollen wir in Deutschland künftig mit unseren technischen Denkmälern umgehen? Das fragt NWZ-Politikchef Hans Begerow.

Volker K. Prueter, Roland Freese
Hohe Kosten bei der Deern

Betrifft: „Gerettet: Millionenfür ’Seute Deern’“, Titelseite, 15. November

Bremerhaven

„seute Deern“
Museumshafen braucht Belebung

Museumshafen braucht Belebung

In Berlin hat Uwe Schmidt für seine Heimatstadt Bremerhaven einiges erreicht – nicht zum ersten Mal. „Das war mein Job. Beim Erarbeiten eines Konzepts für den Museumshafen und die Schiffe sind jetzt andere dran.“

Bremerhaven

Wahrzeichen In Bremerhaven
„Seute Deern“ wird größtenteils neu gebaut

„Seute Deern“ wird größtenteils neu gebaut

Der morsche Kahn soll in den kommenden Monaten zwar zum größten Teil abgewrackt werden, doch entsteht an alter Stelle Zug um Zug die neue „Seute Deern“. Neben den ursprünglichen 46 Millionen Euro vom Bund soll es noch weiteres Geld geben.

Bremerhaven

Segelschiff
„Gläsernes Kleid“ für die „Süße“

„Gläsernes Kleid“ für die „Süße“

Der Wiederaufbau der „Seute Deern“ soll eventuell in einem gläsernen Trockendock erfolgen. Zurück ins Wasser geht es später vermutlich wohl nicht mehr.

Bremerhaven

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

46 Millionen Euro für „Seute Deern“

Eigentlich sollte das marode Segelschiff abgewrackt werden. Doch am Donnerstagabend gab es überraschende Neuigkeiten.

Bremerhaven

Breiter Ölteppich um „Seute Deern“ im Museumshafen

Die Unglücksmeldungen rund um die „Seute Deern“ reißen einfach nicht ab. Am Mittwoch eilte die Bremerhavener Berufsfeuerwehr ...

Bremerhaven

Einsatz In Bremerhaven
Dieselaggregat auf „Seute Deern“ verliert Kraftstoff

Dieselaggregat auf „Seute Deern“ verliert Kraftstoff

Die Unglücksmeldungen rund um die Bark reißen nicht ab. Treibstoff lief an der Außenhaut der „Seute Deern“ hinunter ins Wasser des Museumshafens.

Bremerhaven/Bremen

U-Boot „Seekatze“ taucht im Hafen

Mit einem 3,50 Meter langen U-Boot haben Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Bremen ...

Bremerhaven

Flotte
Kontraste im Museumshafen

Kontraste im Museumshafen

Wie geht es weiter mit den schwimmenden Oldtimern im Museumshafen? Sanierungsstau, wohin man schaut. Demnächst wird die marode „Seute Deern“ abgewrackt.

Uwe Oden, Jörg Hatscher
Ideen für Verwendung der „Seute Deern“

Betrifft: „’Deern’ muss durchs Nadelöhr – Dock: Riskante Überführung in Kaiserhafen – Marodes Schiff darf nicht anstoßen“, Im Nordwesten, 5. Oktober

Bremerhaven

CDU fragt: Wo bleibt Bericht?

Nach dem Beschluss des Stiftungsrates, das marode Museumsschiff „Seute Deern“ an Ort und Stelle abzuwracken, verlangt ...

Bremerhaven

Museumsschiff
Wer bezahlt für „Seute Deern“?

Wer bezahlt für „Seute Deern“?

Das Museumsschiff „Seute Deern“ soll möglichst zeitnah abgewrackt werden. So müssen die Bremerhavener Abschied nehmen von einem Wahrzeichen mit hohem Wiedererkennungswert.