• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

staatsanwaltschaft

News
STAATSANWALTSCHAFT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Musikproduzent wird verprügelt
Polizeigewalt in Frankreich: Schock über brutales Video

Was die Videoaufnahmen zeigen, wirkt völlig willkürlich. Warum haben es drei Polizisten auf einen Musikproduzenten abgesehen? Die Bilder empören - und heizen die Debatte über Polizeigewalt in Frankreich an.

Oldenburg/Nürnberg

Nikolaus Behr klagt vor Landgericht Oldenburg
Ex-Vorstand sieht sich von EWE getäuscht

Ex-Vorstand sieht sich von EWE getäuscht

Nächstes Kapitel in der Peilsender-Affäre: Am Montag beschäftigt sich das Landgericht Oldenburg mit der Frage, ob die EWE ihren Ex-Personalvorstand Behr zu Unrecht entlassen zu haben.

Erfurt

Strafanzeigen gegen Höcke

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hat die Aufhebung der Immunität des umstrittenen Thüringer AfD-Landespartei- ...

Hamburg

NDR-Dreiteiler zu Göhrde-Morden
Der Fahnder, der nicht aufgab

Der Fahnder, der nicht aufgab

Zwei Doppelmorde und eine verschwundene Frau, deren Leichnam erst Jahre später gefunden wird – aufgeklärt durch einen beharrlichen Beamten. Der NDR bietet eine Miniserie zu den Göhrde-Morden an an.

Untersuchungsausschuss
Wirecard-Sonderprüfer berichtet über Abschlussprüfung

Wirecard-Sonderprüfer berichtet über Abschlussprüfung

Der aufstrebende Börsenstar Wirecard soll jahrelang Scheingewinne ausgewiesen haben - Wirtschaftsprüfer jedoch bescheinigten ihm eine weiße Weste. Eine Befragung im Bundestag gibt Hinweise, dass der Skandal früher hätte auffallen können.

Bad Zwischenahn

Belästigung in Zwischenahner Altenheim
Po-Griff-Anklage – Gericht stellt Verfahren gegen Geldauflage ein

Po-Griff-Anklage – Gericht stellt Verfahren gegen Geldauflage ein

Wegen sexueller Belästigung war ein 55-jähriger Zwischenahner in erster Instanz noch zu 2000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. In der Berufung vor dem Landgericht erreichte er nun eine Einstellung des Verfahrens.

Bundesgerichtshof
Anschlagsopfer hoffen womöglich vergeblich auf neuen Prozess

Anschlagsopfer hoffen womöglich vergeblich auf neuen Prozess

Am 27. Juli 2000 explodiert in Düsseldorf eine Rohrbombe neben einer Gruppe osteuropäischer Sprachschüler. 20 Jahre später ist immer noch unklar, wer dafür verantwortlich ist. Ein Rechtsradikaler, der lange verdächtigt wurde, könnte bald rechtskräftig freigesprochen werden.

Cloppenburg

Bundesweiter Einsatz
Beamte durchsuchen Cloppenburger Firma

Beamte durchsuchen Cloppenburger Firma

Einsatzkräfte der Bundespolizei (BP) und des Zolls haben am Mittwoch zwischen 9 und 15 Uhr die Büroräume einer ...

"Absoluter Revisionsgrund"
Schlafender Schöffe: Langwieriger Prozess braucht Neuauflage

Schlafender Schöffe: Langwieriger Prozess braucht Neuauflage

Beim Verlesung der Anklageschrift hatte ein Schöffe erwiesenermaßen "über einen nicht unerheblichen Zeitraum fest geschlafen". Deshalb muss ein langwieriger Strafprozess noch einmal von vorn beginnen - mit mehr als einem Dutzend Verhandlungstagen.

Cloppenburg

Razzia wegen illegaler Beschäftigung
Bundespolizisten durchsuchen Büro in Cloppenburger City

Bundespolizisten durchsuchen Büro in Cloppenburger City

Einsatzkräfte der Bundespolizei waren in Cloppenburg im Einsatz: Die Beamten ermitteln im Bereich illegales Einschleusen und Beschäftigen von ausländischen Arbeitskräften. Dabei soll es sich um den Bereich Pflege handeln.

Mittelfinger im Parlament
Staatsanwaltschaft will Aufhebung der Immunität Ramelows

Staatsanwaltschaft will Aufhebung der Immunität Ramelows

Ein Ministerpräsident, der gegenüber einem AfD-Abgeordneten die Beherrschung verliert und sich zu einer beleidigenden Geste hinreißen lässt. Der Mittelfinger von Bodo Ramelow hat möglicherweise ein Nachspiel für ihn.

Bremen

Abwertende Äußerungen über Homosexualität
Pastor Latzel wegen Volksverhetzung zu Geldstrafe verurteilt

Pastor Latzel wegen Volksverhetzung zu Geldstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Bremen hat den Bremer Pastor Olaf Latzel zu einer Geldstrafe verurteilt. Im Oktober 2019 hatte er sich abwertend über Homosexualität geäußert. Ein Mitschnitt war kurzzeitig auf Youtube zu hören.

Freiburg

Missbrauchsfall
Täter stellte sich als „guter Onkel“ dar

Täter stellte sich als „guter Onkel“ dar

Über einen Zeitraum von knapp einem Jahr reiste er immer wieder nach Deutschland, um einen Jungen sexuell zu missbrauchen ...

Aurich

52-Jähriger vor dem Landgericht Aurich
Messerangriff im Auto - Angeklagter sieht sich als Opfer

Messerangriff im Auto - Angeklagter sieht sich als Opfer

Ein 52-jähriger Auricher stellt seit Jahren einer jungen Frau nach. Im Juni soll er auf den 33-jährigen Freund der Frau eingestochen haben. Im Prozess am Landgericht Aurich gibt er den Messereinsatz zu, doch er sieht sich als Opfer.

Wilhelmshaven/Würzburg/Nürnberg

So steht es um früheren WHV-Geschäftsführer
Ex-Handball-Manager weiter im Gefängnis

Ex-Handball-Manager weiter im Gefängnis

Menninga war sowohl Geschäftsführer als auch Sponsor der Wilhelmshavener. Nun sitzt er in Nürnberg in Untersuchungshaft.

Berlin

Ermittler machen neuen Fund

Bei den Ermittlungen im möglichen Fall von Kannibalismus in Berlin ist ein weiteres Leichenteil entdeckt worden. ...

Friesoythe/Cloppenburg

Gericht spricht Friesoyther frei
Sexuelle Absicht nicht sicher feststellbar

Sexuelle Absicht nicht sicher feststellbar

Ein Friesoyther soll seine damals 15-jährige Stieftochter nach einem Streit sexuell belästigt haben und musste sich deshalb vor Gericht verantworten. Ganz klar war der Fall jedoch nicht.

"Schockierende" Bilder
Räumung von Migrantencamp in Paris - Polizei in der Kritik

Meist findet man die menschenunwürdigen Migranten-Camps in den Pariser Vorstädten an Autobahnbrücken - weit weg von der Innenstadt. Eine Aktion im Pariser Zentrum sollte die Menschen sichtbar machen. Doch es ist vor allem die Reaktion der Polizei, die Aufsehen erregt.

Bremen

Innensenator spricht von „Katastrophe“
Nazi-Chats bei Bremer Feuerwehr – Haus durchsucht

Nazi-Chats bei Bremer Feuerwehr – Haus durchsucht

Feuerwehrmänner aus Bremen sollen sich in Chats rassistisch und rechtsradikal geäußert haben. Ein Mann soll sogar Fotos seiner Kinder mit einer Hakenkreuzfahne gezeigt haben. Innensenator Mäurer ist „angewidert“.