• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

STIFTUNG-WARENTEST

Tourismusindustrie
Welche Chancen bietet Anlegern die Reisebranche?

Welche Chancen bietet Anlegern die Reisebranche?

Egal ob auf die Skipisten oder an den Strand - jedes Jahr zieht es zahllose Touristen hinaus in die Welt. Viele Unternehmen verdienen mit Reisen Geld. Für Anleger kann sich die Branche deshalb durchaus lohnen. Allerdings gibt es auch handfeste Risiken.

Stiftung Warentest
Einige Krankenkassen vor Zusatzbeitrag-Senkung

Einige Krankenkassen vor Zusatzbeitrag-Senkung

18 gesetzliche Krankenkassen wollen der Stiftung Warentest zufolge im Jahr 2019 ihre Zusatzbeiträge senken. Wer als Versicherter deshalb über einen Wechsel der Kasse nachdenkt, sollte aber auch auf die Konditionen und bereits genehmigte Leistungen achten.

Surfen auf See
Wie Urlauber hohe Mobilfunk-Kosten vermeiden

Wie Urlauber hohe Mobilfunk-Kosten vermeiden

Das Smartphone kann auf Kreuzfahrten schnell zur Kostenfalle werden. Wie Reisende vermeiden hineinzutappen und welche Alternativen es zu den bestehenden Mobilfunktarifen gibt, zeigt Stiftung Warentest.

Kinosound aus der Dose
Einfachen Raumklang mit der Soundbar realisieren

Einfachen Raumklang mit der Soundbar realisieren

Hubschrauberknattern von oben, Knacken im Gebüsch von hinten - Kinogänger kennen Raumklang. Wer das auch zu Hause haben will, muss viele Kabel legen und Lautsprecher aufhängen. Mit Soundbars soll der Raumklang leichter ins Wohnzimmer kommen. Aber stimmt das?

Stiftung Warentest
Rechtsschutz nach Unfall: Nur wenige Tarife "sehr gut"

Rechtsschutz nach Unfall: Nur wenige Tarife "sehr gut"

Nach einem Unfall oder Streit im Straßenverkehr landen immer wieder Fälle vor Gericht. Die Kosten für Anwalt, Gutachter und Gericht übernimmt meist der Verkehrsrechtsschutz. Jeder kann die Versicherung abschließen. Ein genauer Blick in die Bedingungen lohnt sich aber.

Nur mit Kredit- und Debitkarte
Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet

Smartphone-Bezahldienst Apple Pay in Deutschland gestartet

Deutschland gilt weiter als Bargeldland. In der Branche geht man aber davon aus, dass sich das schneller ändern könnte als bisher, wenn Kunden an der Kasse nur ihr Telefon zücken müssen. Nach Google geht nun auch Apple mit seinem Smartphone-Bezahldienst an den Start.

"Finanztest"
Bausparen ist Versicherung gegen steigende Zinsen

Bausparen ist Versicherung gegen steigende Zinsen

Erst Sparen, dann ein Darlehen bekommen - Bausparen klingt einfach. Ist es aber nicht. Denn in der Praxis entscheiden viele Faktoren darüber, ob sich ein Vertrag für den Kunden lohnt oder nicht.

Berlin

Kaffeevollautomaten
Mehr Genuss bei weniger Ausstattung

Mehr Genuss bei weniger Ausstattung

Auch beim Reinigen und Entkalken der Geräte bieten teure Modelle keine generellen Vorteile. Sie punkten teilweise mit etwas größerer Vielfalt an Funktionen, etwa bei den im Menü hinterlegten Kaffeevariationen.

Berlin

Fernseher
Vor riesigem Bildschirm kommt Kinogefühl auf

Vor  riesigem Bildschirm kommt Kinogefühl auf

Echte Filmliebhaber sitzen im Kino lieber nicht zu weit hinten. Die Leinwand soll ihr Blickfeld ausfüllen, sie ...

Berlin

Stiftung Warentest
Was kann man Kindern noch kaufen?

Was kann man Kindern noch kaufen?

Für Kinderausstattung und Spielzeug geben die Deutschen immer mehr Geld aus – für die Hersteller und Läden ist es ein Milliardenmarkt. Doch er birgt auch große Gefahren.

Berlin

Stiftung Warentest
„Kinder besser schützen“

Für Spielzeug und andere Kinderprodukte geben die Deutschen jedes Jahr Milliarden aus – und holen sich Untersuchungen zufolge oft auch Gefahren ins Haus.

Kommentar

Mangelhaftes Spielzeug
Gedankenlos
von Oliver Schulz

Na, das wird wieder ein Weihnachtsfest: Eine florierende Wirtschaft, ordentliche Löhne und ein anhaltender Babyboom ...

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zu Mangelhaftem Spielzeug
Gedankenloses Schenken

Gedankenloses Schenken

Von Buntstiften über Spielschleim bis zu Laufrädern: Produkte für Kinder sind oft zusammengepfuscht oder sogar gefährlich. Hier sind die Eltern gefragt, schreibt NWZ-Redakteur Oliver Schulz.

Stiftung Warentest
Jedes vierte Produkt für Kinder mangelhaft

Jedes vierte Produkt für Kinder mangelhaft

Vom Laufrad bis zum sprechenden Teddy: Für Kinderausstattung und Spielzeug geben die Deutschen immer mehr Geld aus, es ist ein Milliardenmarkt. Doch er birgt Gefahren - ausgerechnet für Kinder.

Kinderprodukte unter der Lupe
Stiftung Warentest: Produkte für Kinder oft schlecht

Stiftung Warentest: Produkte für Kinder oft schlecht

Berlin (dpa) - Laufräder mit Schadstoffen, Krebserreger in Stiften, Erstickungsgefahr auf Matratzen: Viele Produkte ...

Berlin

Laufräder
Nur drei Modelle flitzen vorneweg

Nur drei Modelle flitzen vorneweg

Die Laufräder wurden auf Schadstoffe untersucht. Auch einen Praxistest gab es – mit Kitakindern.

Berlin

Smartphones
Gleiche Note bei fast 900 Euro Preisdifferenz

Gleiche Note bei fast 900 Euro Preisdifferenz

Satte 1100 Euro: So teuer ist die günstigste Version des neuen iPhone XS. Der große Bruder XS Max kostet noch 90 ...

Ein Dank für guten Service
Trinkgelder sind freiwillig

Trinkgelder sind freiwillig

Es ist ein Nehmen und ein Geben: Trinkgeld für Beschäftigte in der Dienstleistungsbranche ist keine Pflicht, gehört aber zum guten Ton. Aber wer bekommt eigentlich wie viel? Und fallen auf Trinkgelder eigentlich auch Steuern an?

Baustein im Auszahlplan
Warum sich Aktien auch für Rentner lohnen

Warum sich Aktien auch für Rentner lohnen

An den Börsen geht es auf und ab. Dieses Kursrisiko schreckt viele Anleger ab. Zu Unrecht: Aktien lohnen sich auf lange Sicht fast immer. Selbst im Rentenalter können sie ein renditestarker Baustein im Auszahlplan sein.