• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Brexit-Chaos
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an

NWZonline.de

thyssenkrupp

News
THYSSENKRUPP

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Essen/Emden

Thyssen-Krupp baut den Konzern um

Der Aufsichtsrat von Thyssen-Krupp hat grünes Licht für den weitreichenden Umbau des Industriekonzerns und dem ...

6000 Stellen fallen weg
Aufsichtsrat billigt einstimmig Umbau von Thyssenkrupp

Aufsichtsrat billigt einstimmig Umbau von Thyssenkrupp

Alles auf Anfang bei Thyssenkrupp. Der Aufsichtsrat hat die geplante Zweiteilung des Konzerns zu den Akten gelegt. Jetzt soll kräftig umgebaut werden. Die Arbeitnehmer haben dabei ein klares Ziel.

Traditionskonzern in der Krise
Wieder am Wendepunkt: Thyssenkrupp muss sich neu erfinden

Wieder am Wendepunkt: Thyssenkrupp muss sich neu erfinden

Wenige Konzerne in Deutschland können auf eine so lange Tradition zurückblicken wie Thyssenkrupp. Immer erlebte er in den vergangenen 200 Jahren schwere Krisen. Jetzt steht der Stahl- und Industrieriese wieder an einem Wendepunkt.

Börse in Frankfurt
Dax trotz Verlusten mit guter Wochenbilanz

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag mit Verlusten geschlossen. Der nun auch offizielle ...

Börse in Frankfurt
Dax legt deutlich zu

Frankfurt/Main (dpa) - Die zuletzt milderen Töne bei den globalen Handelsstreitigkeiten haben die Dax-Anleger am ...

Börse in Frankfurt
Dax beflügelt von Hoffnung im Autosektor

Frankfurt/Main (dpa) - Neue Hoffnung bei den globalen Handelsstreitigkeiten hat den Dax am Mittwoch noch deutlich ...

Essen

Rote Zahlen bei Thyssenkrupp

Der Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp bekommt die konjunkturelle Abkühlung zu spüren. Eine nachlassende ...

Bremen

Automobilkonferenz In Bremen
Mobilitätswende dürfte vor allem Zulieferer treffen

Mobilitätswende dürfte vor allem Zulieferer treffen

Die Angst vorm Arbeitsplatzverlust treibt viele Beschäftigte um. Bei der zweiten Automobilkonferenz der IG Metall Küste in Bremen ging es darum, was die Autobauer beschäftigt und wie die Unternehmen zukunftsfähig werden sollen.

Keine Standortschließungen
Thyssenkrupp Stahl: Betriebsrat nimmt Kündigungen nicht hin

Thyssenkrupp Stahl: Betriebsrat nimmt Kündigungen nicht hin

Thyssenkrupp hat die Stahlfusion mit dem Konkurrenten Tata abgesagt. Weitreichende Jobgarantien treten damit nicht in Kraft. IG Metall und Betriebsräte wollen das nicht hinnehmen. Einen ersten Erfolg haben sie erreicht.

Börse in Frankfurt
Dax erholt sich nach Entschärfung der Zollrhetorik

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag den tiefroten Wochenauftakts zum Teil wieder wett gemacht. Dem deutschen ...

Essen

Stahlindustrie
Thyssen-Beschäftigte wollen Klarheit

Thyssen-Beschäftigte wollen  Klarheit

Die Arbeitnehmervertreter verlangen schnelle Gespräche über die Folgen der geplatzten Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata. Konzernchef Guido Kerkhoff ist derweil auf der Suche nachneuen Partnern.

Stahlindustrie
Thyssenkrupp schreibt im zweiten Quartal rote Zahlen

Thyssenkrupp schreibt im zweiten Quartal rote Zahlen

Wie geht es weiter bei Thyssenkrupp? Der Industriekonzern hat die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Die fallen nicht gut aus.

Übernahme der RWE-Tochter
Eon sieht Innogy-Prüfung im Plan

Eon sieht Innogy-Prüfung im Plan

Thyssenkrupp hat die EU-Kommission bei der Stahlfusion einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Essener Nachbar Eon ist zuversichtlich, dass es ihm bei der Innogy-Übernahme nicht ähnlich geht.

Konzern will Stellen abbauen
Arbeitnehmer dringen bei Thyssenkrupp auf Klarheit

Arbeitnehmer dringen bei Thyssenkrupp auf Klarheit

Wie geht es weiter bei Thyssenkrupp? Die Arbeitnehmervertreter verlangen schnelle Gespräche über die Folgen der geplatzten Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata. Konzernchef Kerkhoff sucht derweil neue Partner.

Börse in Frankfurt
Dax im Sog der Zollstreit-Spirale

Frankfurt/Main (dpa) - Der sich hochschaukelnde Zollstreit zwischen den USA und China hat den Anlegern am deutschen ...

Essen

Thyssenkrupp
Kündigungen sollen Ausnahme bleiben

Bei Thyssenkrupp könnte der radikale Konzernumbau weniger einschneidende Folgen für die Beschäftigten haben als ...

Nach geplatzter Stahlfusion
Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Thyssenkrupp will betriebsbedingte Kündigungen vermeiden

Unvermeidbar und schmerzhaft - so beschreibt die IG Metall den geplanten Umbau des Industrieriesen Thyssenkrupp. 6000 Stellen sollen nach dem Aus für die Stahlehe mit dem Konkurrenten Tata gestrichen werden. "Rote Linien" sollen die Beschäftigten schützen.

Nach geplatzter Stahlfusion
Arbeitnehmer ringen mit Thyssenkrupp um Konzernumbau

Arbeitnehmer ringen mit Thyssenkrupp um Konzernumbau

Der Vorstand von Thyssenkrupp muss einen Kurswechsel vollziehen. Keine Stahlfusion und keine Konzernaufspaltung. Stattdessen sollen mehr Arbeitsplätze wegfallen. Jetzt wird über die Details verhandelt.

Essen

Stahl
Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Thyssenkrupp will 6000 Stellen streichen

Ein Großteil der Jobs soll in Deutschland wegfallen. Der Aktienkurs legte kräftig zu.