• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

verwaltungsgericht-köln

News
VERWALTUNGSGERICHT-KÖLN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Luxemburg

Urteil
Bestimmte Handytarife nicht rechtens

Bestimmte Handytarife nicht rechtens

Handytarife, bei denen bestimmte Dienste etwa für Musik-Streaming nicht auf das Datenvolumen des Kunden angerechnet ...

EuGH-Urteil
Bestimmte Handytarife verstoßen gegen EU-Recht

Bestimmte Handytarife verstoßen gegen EU-Recht

Das Datenvolumen von Handyverträgen ist oft begrenzt. Ist es aufgebraucht, wird die Surf-Geschwindigkeit gedrosselt. Bei manchen Angeboten werden aber nicht alle Apps gleich behandelt.

EuGH
Bestimmte Handytarife verstoßen gegen EU-Recht

Bestimmte Handytarife verstoßen gegen EU-Recht

Das Datenvolumen von Handyverträgen ist oft begrenzt. Ist es aufgebraucht, wird die Surf-Geschwindigkeit gedrosselt. Bei manchen Angeboten werden aber nicht alle Apps gleich behandelt.

Klage
Paketverband: Aktuelles Briefporto dürfte rechtswidrig sein

Paketverband: Aktuelles Briefporto dürfte rechtswidrig sein

Sind 80 Cent zu viel? Der Paket-Branchenverband findet, dass die Post für die Briefzustellung zu viel Geld verlangt und damit ihr Paketgeschäft querfinanziert.

Köln

„Shopping Queen“: Vox verliert Klage

Das Verwaltungsgericht Köln hat eine Klage des Fernsehsenders Vox gegen eine Beanstandung durch die Landesanstalt ...

Karlsruhe

Krankheit
Das Recht auf selbstbestimmten Tod

Das Recht auf selbstbestimmten Tod

Das historische Urteil
ermöglicht organisierte Suizidhilfe in Deutschland. Für viele ist das
ein Tabubruch.

Karlsruhe

Fragen Und Antworten – Wie Frei Ist Der Tod?
Karlsruhe verkündet Sterbehilfe-Urteil

Karlsruhe verkündet  Sterbehilfe-Urteil

Seit 2015 ist geschäftsmäßige Suizidhilfe verboten. Schwerkranke sehen sich von der Politik zum langsamen Sterben genötigt und haben geklagt. Wie weit reicht das Recht auf einen selbstbestimmten Tod?

Umstrittener Paragraf 217
Karlsruher Verfassungsrichter erlauben Sterbehilfe

Karlsruher Verfassungsrichter erlauben Sterbehilfe

Es ist ein Urteil von enormer gesellschaftlicher Tragweite. Die Karlsruher Richter stellen klar: Jeder hat das Recht, selbstbestimmt zu sterben - auch mit Hilfe Dritter. Das gilt nicht nur für Kranke.

Ein Fall für Karlsruhe
Haben Schwerkranke ein Recht auf den Tod?

Haben Schwerkranke ein Recht auf den Tod?

Es gibt Krankheiten, die so schlimm sind, dass die Betroffenen lieber sterben wollen als zu leben. Doch der Staat legt ihnen Steine in den Weg. Ein Konflikt, der auch Richter an ihre Grenzen bringt.

Leipzig

Urteil
„Ich bin auf ganzer Linie abgeschmiert“

„Ich bin auf ganzer Linie abgeschmiert“

Es ist kein gewöhnlicher Tag am Leipziger Bundesverwaltungsgericht. Eine Wachfrau knipst im Flur mit dem Smartphone ...

Klagen von Unternehmen
Deutsche Vorratsdatenspeicherung wird ein Fall für den EuGH

Deutsche Vorratsdatenspeicherung wird ein Fall für den EuGH

Die Vorratsdatenspeicherung ist ein ewiger Zankapfel zwischen Sicherheitsbehörden und Bürgerrechtlern. Jetzt soll sich der Europäische Gerichtshof mit den deutschen Vorschriften befassen.

Kritik an Klöckner-Ministerium
Foodwatch klagt auf Herausgabe von Studie zu Nährwert-Logos

Foodwatch klagt auf Herausgabe von Studie zu Nährwert-Logos

Berlin (dpa) - In der Debatte um neue Kennzeichnungen für Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln geht die Verbraucherorganisation ...

Datenschutz
Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH

Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH

Seit Jahren will die Bundesnetzagentur erreichen, dass Googles Gmail als Telekommunikationsdienst angemeldet wird. Der Streit ging bis vor das höchste EU-Gericht. Nun haben die Luxemburger Richter gesprochen.

Netzagentur für Datenzugriff
EuGH entscheidet im Gmail-Streit über staatliche Überwachung

EuGH entscheidet im Gmail-Streit über staatliche Überwachung

Was ist ein Telekommunikationsdienst? Mit dieser Frage muss sich der Europäische Gerichtshof befassen. Denn diese Dienste müssen sich in Deutschland bei der Bundesnetzagentur anmelden - und Schnittstellen für den Datenzugriff einrichten. Es geht allgemein um Webdienste und speziell um Googles Gmail.

Kompromiss mit "Volt"-Partei
Wahl-O-Mat nach Zwangspause wieder online

Wahl-O-Mat nach Zwangspause wieder online

Wenige Tage vor der Europawahl ist der Wahl-O-Mat wieder online. Eine außergerichtliche Einigung macht das möglich. Die Bundeszentrale für politische Bildung sicherte zu, dass er weiterentwickelt wird.

Köln

Rodungen
Keine Garantie für Hambacher Forst

Das Verwaltungsgericht Köln hat eine Garantie für den Erhalt des Hambacher Forsts abgelehnt. Es gebe keine rechtliche ...

Urteil gegen Verfassungsschutz
AfD darf nicht mehr öffentlich "Prüffall" genannt werden

AfD darf nicht mehr öffentlich "Prüffall" genannt werden

Der Verfassungsschutz hat die AfD zum "Prüffall" erklärt. Das ist erlaubt. Die Art und Weise, wie die Behörde diese Entscheidung öffentlich gemacht hat, ist aber nach Einschätzung eines Gerichts nicht rechtens.

Terminverschiebung möglich
Bundesnetzagentur lässt vier Bewerber zu 5G-Versteigerung zu

Bundesnetzagentur lässt vier Bewerber zu 5G-Versteigerung zu

Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur hat ungeachtet ausstehender Gerichtsentscheidungen zur Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen ...

Köln

Telefónica will 5G-Versteigerung stoppen

Die für März geplante Versteigerung von Frequenzen für den neuen ultraschnellen Mobilfunkstandard 5G ist in Gefahr. ...