• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de

wasserschutzpolizei

News
WASSERSCHUTZPOLIZEI

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Wilhelmshaven
Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember

Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember

Die "Hoegh Esperanza" wird bald in Wilhelmshaven erwartet. Die Anlage soll am 17. Dezember offiziell in Betrieb genommen werden.

Wilhelmshaven

Energie
Sicherheit der LNG-Schiffe fest im Blick

Sicherheit der LNG-Schiffe fest im Blick

Ob Sicherheitsabstände, Verkehrsüberwachung und Polizei: Die Behörden-Experten sind auf den Betrieb des ersten LNG-Terminals an der Jade gut vorbereitet. Für die Sicherheit gelten internationale Auflagen für Schiffe und Hafenanlagen.

Emden

„Westfalen“ außer Kontrolle
Fähranleger auf Borkum schwer beschädigt

Fähranleger auf Borkum schwer beschädigt

War die Fähre kurzzeitig außer Kontrolle? Die „Westfalen“ hat den Fähranleger auf Borkum stark beschädigt. Die Reederei prüft derzeit die Schadenshöhe. Die Ursache der Havarie wird nun untersucht.

Oldenburg

Schiffsunfall in Oldenburg
Wasserschutzpolizei geht bei losgemachtem Frachter weiter von Absicht aus

Wasserschutzpolizei geht bei losgemachtem Frachter weiter von Absicht aus

Das Binnenschiff hatte sich im Oldenburger Schleusenvorhafen verkeilt und musste freigeschleppt werden. Die Wasserschutzpolizei hatte schnell vom Verdacht gesprochen, dass Fremde das Schiff losgemacht haben.

Elsfleth

Polizei-Gewerkschaft
Maria Gerbert in Elsfleth zur neuen Vorsitzenden gewählt

Maria Gerbert in Elsfleth zur neuen Vorsitzenden gewählt

Mitglieder der Deutschen Polizeigewerkschaft im Verbandsgebiet Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch haben einen neuen Vorstand gewählt. Maria Gerbert ist die neue Vorsitzende.

Wilhelmshaven

Die Spezialeinheit der Polizei Für Einsätze auf See
Über die Arbeit der Maritimen Gruppe des SEK

Über die Arbeit der Maritimen Gruppe des SEK

Beim Nautischen Verein gab es Informationen über Auftrag und Übungen der Maritimen Gruppe. Terrorismusabwehr auf See gehört auch dazu.

Elsfleth/Wesermarsch

Feuerwehr in der Wesermarsch
Großübung mit 200 Einsatzkräften auf dem Elsflether Sand

Großübung mit 200 Einsatzkräften auf dem Elsflether Sand

Um 7.20 Uhr schrillten am Samstagmorgen in Elsfleth Sirenen und Martinshörner. Rund 200 Leute waren bei einer großangelegten Übung im Einsatz, um einen vermeintlichen Flächenbrand zu löschen.

Oldenburg

LNG-Terminal in Wilhelmshaven
Energiesicherheit hat für die Oldenburger Polizei höchste Priorität

Energiesicherheit hat für die Oldenburger Polizei höchste Priorität

Kritische Infrastruktur ist jüngst mehrfach Ziel von Sabotage geworden. Die Polizeidirektion Oldenburg hat in ihrem Bereich wichtige Energieeinrichtungen. Polizeipräsident Johann Kühme äußert sich zu deren Schutz.

Oldenburg

Ermittlungen zu Schiffsunfall in Oldenburg
Fremde könnten 85 Meter langen Frachter losgemacht haben

Fremde könnten 85 Meter langen Frachter losgemacht haben

Ein unbemanntes Frachtschiff trieb am Sonntag in Oldenburg quer auf der Hunte und verkeilte sich schließlich. Weil die Bergungsarbeiten nicht ganz ungefährlich waren, wurde der Westfalendamm zeitweise gesperrt.

Norderney

Seenotretter Norderney
Vier Segler aus Lebensgefahr gerettet

Vier Segler aus Lebensgefahr gerettet

Vier Segler verdanken den Seenotrettern der Station Norderney wahrscheinlich ihr Leben. Vor der Insel waren sie am Samstag in eine Notlage geraten, ihr Seenotkreuzer lief mit Wasser voll. Die DGzRS eilte zur Hilfe.

Norderney

Seenot vor Norderney
Vier Segler aus Lebensgefahr gerettet

Vier Segler aus Lebensgefahr gerettet

Eine Gaffelketsch war vor Norderney in Seenot geraten. Die Seenotretter haben die vier Segler – eine Familie – aus Lebensgefahr befreit.

Norderney

Vor Norderney
Seenotretter befreien Familie aus Lebensgefahr

Seenotretter befreien Familie aus Lebensgefahr

Ein Segelschiff gerät am Samstag vor Norderney in Seenot. Die Rettung gestaltet sich zunächst schwierig. Und dann setzt die vierköpfige Familie einen Mayday-Ruf ab - das Signal für unmittelbare Lebensgefahr.

Unfall
Nach Schiffskollision: Mosel für Schiffe gesperrt

Nach Schiffskollision: Mosel für Schiffe gesperrt

Bei einem Zusammenprall zweier großer Schiffe auf der Mosel hat sich ein Frachter am Boden des Flusses festgefahren. Bis auf weiteres ist die Mosel nicht befahrbar.

Gespräch mit neuem WSP-Stationsleiter in Emden
„Hier fühlt man sich als Wasserschutzpolizei“

„Hier fühlt man sich als Wasserschutzpolizei“

Die Wasserschutzpolizeistation in Emden hat einen neuen Chef. Ralf Wotzke ist ein erfahrener Polizist. Wie er tickt, verriet er im Gespräch mit dieser Redaktion.

Trittenheim

Deutschland
Fischen zwischen den Weinbergen

Fischen zwischen den Weinbergen

Vom Fang bis zum fertigen Gericht kann man bei Thomas Weber an der Mosel miterleben, was den Fischer-Beruf ausmacht. ...

Oldenburg

Hunte-Biwak
Schulterschluss von Armee und Zivilgesellschaft

Schulterschluss von Armee und Zivilgesellschaft

Der Austausch zwischen Zivilgesellschaft steht beim Hunte-Biwak der 1. Panzerdivision traditionell im Mittelpunkt. Kommandeur Heico Hübner benannte dabei besondere Herausforderungen.

Brake

Wasserschutzpolizei Brake
Der „alte Bekannte“ Bernd Napierala übernimmt die Leitung

Der „alte Bekannte“ Bernd Napierala übernimmt die Leitung

Personalwechsel bei der Wasserschutzpolizei in Brake: Bernd Napierala leitet ab sofort die Station. Der 57-Jährige ist in Brake kein unbekanntes Gesicht.

Emden

Wahrzeichen in Emden
Wann der Bockkran gebaut wurde und warum um seine Zukunft gebangt wird

Wann der Bockkran gebaut wurde und warum um seine Zukunft gebangt wird

Im Emder Hafen steht ein besonderer Kran. Was den Bockkran der Nordseewerke so besonders macht, wie er zum Wahrzeichen wurde und warum um ihn gebangt wird.

Emden

Der schwerste Fliegerangriff auf Emden
„Die Flammen sehe ich heute noch“

„Die Flammen sehe ich heute noch“

Die Emderin Ursula Steinmeyer erlebte vor 78 Jahren den schwersten Fliegerangriff auf Emden. Der 6. September 1944 verfolgt die 84-Jährige bis heute.