• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

zentralrat-der-juden-in-deutschland

News
ZENTRALRAT-DER-JUDEN-IN-DEUTSCHLAND

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Blumen, Schweigen und Gebete
Halle gedenkt der Terror-Opfer

Halle gedenkt der Terror-Opfer

In der früheren Tür der Synagoge von Halle sind die Einschusslöcher deutlich zu sehen. Sie erinnert an den Terroranschlag vor einem Jahr - und ist jetzt nur eines von mehreren Denk- und Erinnerungszeichen, die zum Jahrestag des Anschlags enthüllt wurden.

Angriff vor Synagoge
Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Der Verdacht liegt nahe und er allein sorgt für Entsetzen: Schon wieder eine antisemitische Gewalttat. Denn der Hintergrund für die Attacke auf einen Studenten in Hamburg ist vermutlich Judenhass. Am Abend gibt es eine Mahnwache vor der Synagoge.

Westerstede

Aktion
Offenes Singen zur Feier der Einheit

Auch Westerstede beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „3. Oktober – Deutschland singt“. Die Initiative steht ...

Bonn/Berlin

3. Oktober
Gemeinsames Singen am „Einheitstag“

Gemeinsames Singen am  „Einheitstag“

30 Jahre deutsche Einheit – eigentlich wäre am 3. Oktober ein Freudenfest angesagt. Doch der Tag hat sich bislang ...

Judenhass von heute ist offener und schamloser

Judenhass von heute ist offener und schamloser

Alleingang oder Führungsstärke
Deutsche Flüchtlingsaufnahme als Signal

Deutsche Flüchtlingsaufnahme als Signal

In einem griechischen Flüchtlingslager brennt es - und wer hilft? Deutschland. Zumindest wenn es um die Aufnahme von Migranten geht, steht Berlin in der EU ziemlich alleine da. Welche Signale davon ausgehen.

Nach Vorfällen in Berlin
Bundespräsident dankt am Bundestag eingesetzen Polizisten

Bundespräsident dankt am Bundestag eingesetzen Polizisten

Auch am Tag 2 nach der Besetzung der Treppe des Reichstagsgebäudes durch vorwiegend rechte Demonstranten ist die Empörung groß. Die einhellige Meinung lautet: Das darf sich nicht wiederholen. Der Bundespräsident trifft am Einsatz beteiligte Polizisten.

Oldenburg

Vor 20 Jahren erste Rabbinerin

Vor 20 Jahren erste Rabbinerin

Sara-Ruth Schumann hatte die Wahl befürwortet. Die Gemeinde stand hinter der Vorsitzenden.

Oldenburg

Jüdische Gemeinde In Oldenburg
Sie war der erste weibliche Rabbiner in Deutschland

Sie war der erste weibliche Rabbiner in Deutschland

Bea Wyler war vor 25 Jahren der erste weibliche Rabbiner in Deutschland. Neun Jahre lang betreute die Schweizerin die jüdische Gemeinde Oldenburg. Die hatte sich erst wenige Jahre zuvor gegründet.

Rechtsterroristisches Attentat
Halle-Anschlag: Angeklagter nutzt Gerichtssaal als Bühne

Halle-Anschlag: Angeklagter nutzt Gerichtssaal als Bühne

Der rechtsterroristische Anschlag auf die Synagoge in Halle erschütterte im Herbst vergangenen Jahres Menschen überall auf der Welt. Am Dienstag begann der Prozess gegen den Angeklagten, der direkt ausgiebig befragt wurde.

Oldenburg

Umfrage
Wenn der Religionsunterricht zu einer Farce wird

Wenn der Religionsunterricht zu einer Farce wird

Antisemitismus stelle in Oldenburg gleichermaßen ein Problem dar wie in ganz Deutschland, da sind sich die 15 befragten ...

Bonn

Handelsriese
Vom Buchladen zum Alles-Verkäufer

Vor 25 Jahren verkaufte Jeff Bezos das erste Buch online über Amazon. Schnell wuchs ein Imperium heran, das speziell die Buchbranche durchrüttelte.

Berlin

Analyse
Keine gepackten Koffer mehr

Keine gepackten Koffer mehr

Nach der Schoah sahen Juden Deutschland oft nur als Durchgangsstation für ihre Auswanderung. Und heute? Haben die Gemeinden hierzulande rund 95.000 Mitglieder. Ihre Interessen vertritt der Zentralrat der Juden.

Erfurt/Berlin

Corona-Krise
Virus beflügelt Verschwörungstheoretiker

Virus beflügelt Verschwörungstheoretiker

Krude Behauptungen kreuzen sich mit rassistischen Äußerungen. Nicht nur der Zentralrat der Juden ist besorgt über die Entwicklung.

Frankfurt/Main

Medien
Leidenschaftlicher Streiter für die Literatur

Leidenschaftlicher Streiter für die Literatur

Mit seiner Biografie „Mein Leben“ gelang dem Holocaust-Überlebenden in späten Jahren selbst ein Bestseller. In der Verfilmung wurde
er von Matthias Schweighöfer dargestellt.

Wirkungsmächtiger Kritiker
Leidenschaft für Literatur: Marcel Reich-Ranicki wäre 100

Leidenschaft für Literatur: Marcel Reich-Ranicki wäre 100

Er war ein scharfsinniger Intellektueller, ein berühmter Kritiker - und ein großer Entertainer. Mit seiner Biografie "Mein Leben" gelang dem Holocaust-Überlebenden Marcel Reich-Ranicki in späten Jahren selbst ein Bestseller. Am 2. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden.

Abschied
Dramatiker Rolf Hochhuth mit 89 Jahren gestorben

Dramatiker Rolf Hochhuth mit 89 Jahren gestorben

Er galt als einer der wichtigsten deutschen Theaterautoren: Nun ist Rolf Hochhuth im Alter von 89 Jahren gestorben. In seinem Leben hat er viele Kontroversen ausgetragen.

Führende Politiker warnen
Breite Kritik an Verbreiten von Verschwörungstheorien

Breite Kritik an Verbreiten von Verschwörungstheorien

Friedliches Demonstrieren sei auch in der Corona-Krise zulässig und wichtig, sagt die Bundesregierung. Doch dass sich unter den Protestierenden Verschwörungstheoretiker und Rechtsextreme breit machen, verurteilt sie. Das stößt auch anderen auf.

"Keine einfache Zeit"
Hetty Berg übernimmt Jüdisches Museum Berlin

Hetty Berg übernimmt Jüdisches Museum Berlin

Welche Rolle hat die Tagespolitik beim Jüdischen Museum Berlin - über diese Frage stürzte der letzte Museumschef. Nachfolgerin Hetty Berg will solche Kämpfe nicht wieder ausfechten.