• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de

zentralrat-der-juden-in-deutschland

News
ZENTRALRAT-DER-JUDEN-IN-DEUTSCHLAND

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Zentralrat beklagt Ausmaß des Antisemitismus

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, beklagt die gegenwärtige Dimension des Antisemitismus ...

Oldenburg

Erinnerung an Gründung Israels

Mit einer Ausstellung erinnern die Deutsch-Israelische Gesellschaft und der Asta der Universität an die Gründung ...

Antisemitismus ist unverhohlener geworden

Antisemitismus    ist unverhohlener  geworden

Rastede

Kgs Rastede
Gegen die Ausgrenzung Andersdenkender

Gegen die Ausgrenzung Andersdenkender

Einen bereichernden Dialog ermöglichte die AG „Für den Frieden“ jetzt an der Kooperativen Gesamtschule. Zwei jüdische Schüler gaben dabei tiefe Einblicke in ihr Leben.

Sinne schärfen
Markus Rindt mit Erich-Kästner-Preis ausgezeichnet

Markus Rindt mit Erich-Kästner-Preis ausgezeichnet

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis geht diesmal an den Mitbegründer und Intendanten der Dresdner Sinfoniker. Er wird damit für sein Engagement gegen Nationalismus, Fanatismus und Abschottung geehrt.

Berlin

Gedenken
Tag steht für widersprüchliche Historie

Tag steht für widersprüchliche Historie

Vor 80 Jahren kam es zur Pogromnacht. Gedenkveranstaltungen gab es dazu in einer Synagoge und im Reichstag.

Pogromnacht
„Grenze der Toleranz manchmal überschritten“

„Grenze der Toleranz manchmal überschritten“

Josef Schuster

Josef Schuster

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, will erneut für das Amt kandidieren. „Nach ...

Wiesbaden

Partei
Juden in der AfD gründen Verein

Die AfD hat am Sonntag in Wiesbaden die Gruppe „JAfD“ (Juden in der AfD) gegründet. Der Verein bestehe aus 19 jüdischen ...

Kritiker: Kein Koscher-Stempel
Jüdische AfD-Mitglieder gründen umstrittene Vereinigung

Jüdische AfD-Mitglieder gründen umstrittene Vereinigung

Das Vorhaben löste Irritationen und Kritik aus: Zwei Dutzend jüdische AfD-Mitglieder haben sich zusammengeschlossen. Sie argumentieren, ihre Partei sei pro-israelisch und distanziere sich von Antisemitismus. Mehrere jüdische Organisationen sehen das anders.

Ex-Zentralratspräsidentin
Knobloch: US-Botschafter Grenell redet wie die AfD

Knobloch: US-Botschafter Grenell redet wie die AfD

Schwere Vorwürfe der ehemaligen Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch: US-Botschafter Richard Grenell gefährde mit seiner Agenda die Juden in Deutschland und die liberale Demokratie. Den Aufstieg der AfD verglich sie mit dem der NSDAP in den 1920er-Jahren.

Bonn

Antisemitismus
Entsetzen nach Angriff auf Juden

Religionsvertreter haben mit Entsetzen und Kritik an den Sicherheitsbehörden auf die Attacke auf ein jüdisches ...

Aufmarsch in Chemnitz
Politik nach Machtdemonstration rechter Gruppen alarmiert

Politik nach Machtdemonstration rechter Gruppen alarmiert

Kommt Chemnitz zur Ruhe? Gewaltbereite Hooligans und Neonazis marschieren an zwei Tagen durch die Stadt. Es wird Jagd auf Ausländer gemacht und Angst verbreitet. Jetzt will die Politik durchgreifen.

Berlin

Kritik an Darstellung des Judentums in Schule

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat die Darstellung des Judentums in deutschen Schulbüchern ...

Ein Besuch in Duisburg-Marxloh
Sozialbetrug und Müll - Ärger in Quartieren wächst

Sozialbetrug und Müll - Ärger in Quartieren wächst

Einreise nach Deutschland, um Kindergeld zu kassieren - ein lukratives Geschäftsmodell für Banden, die Südosteuropäer in "Schrottimmobilien" locken und ausnehmen. Kein Massenphänomen, aber genug Zündstoff für sozialen Unfrieden.

Berlin trauriger Spitzenreiter
Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten steigt deutlich

Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten steigt deutlich

Körperliche Angriffe, persönliche Beschimpfungen, hasserfüllte Parolen: Antisemitismus hat viele Gesichter. Neue Zahlen zeigen, dass die Behörden immer mehr strafbare Vorfälle erfassen.

Beweislage nicht ausreichend
Wehrhahn-Anschlag bleibt nach Freispruch unaufgeklärt

Wehrhahn-Anschlag bleibt nach Freispruch unaufgeklärt

Jahrelang tragen die Ermittler Indizien zusammen - trotzdem reichen dem Düsseldorfer Landgericht die Beweise nicht aus. Es spricht den Angeklagten im Prozess um den Anschlag am S-Bahnhof Wehrhahn frei.

Verfassungsschutzbericht 2017
Mehr Risiko-Islamisten und Rechtsextremisten

Mehr Risiko-Islamisten und Rechtsextremisten

Immerhin, mit einer guten Nachricht kann der Verfassungsschutz aufwarten: 2017 wurden Rechtsextremisten seltener gewalttätig als im Vorjahr. Insgesamt gibt es aber in Sachen Extremismus keinen Grund zur Entwarnung.

New York

Massive Kritik an Zuckerberg

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will Beiträge von Holocaust-Leugnern weiterhin nicht grundsätzlich von seiner Plattform ...